Dolby Atmos mit Soundbars

Den besten Surround Sound bekommt man mit Dolby Atmos. Hier werden neben den bekannten 5.1 oder 7.1 Kanälen noch Höhenkanäle hinzugefügt wodurch zum Beispiel ein 5.1.2-System entsteht. Wir zeigen dir, dass dieser Effekt auch mit Soundbars möglich ist, die mehrere Lautsprecher in einer Form vereinen. So holst du dir das Kinoerlebnis nach Hause!

Wie ist Dolby Atmos mit einer Soundbar möglich?

Dass diese Vielzahl an verschiedenen Kanälen und somit Richtungen aus nur einer Soundbar kommt, wird mithilfe der Reflexion über Decke und Wände möglich. Allerdings wird der Atmos Effekt noch einmal deutlich besser, wenn Rear-Speaker mit dabei sind.

Dolby Atmos ist eines der neuen objektbasierten Surround Sound Formate. Hierbei werden nicht wie bisher Tonspuren für mehrere klar definierte Kanäle (z.B. 5.1 Kanäle) gespeichert, sondern Tonspuren für Objekte im Raum, die dann je nach Set-Up von verschiedenen Lautsprechern wiedergegeben werden.

Auch wenn in der Theorie mit Dolby Atmos weit mehr Kanäle möglich sind, so ist im Dolby-TrueHD-Codec, mit welchem heutzutage am meisten geht, alles bis zu 9.1.6 möglich.

Für eine Soundbar ist dies aber höchstens bedingt möglich. Auch wenn High-End Soundbars die Wände und Decke zum reflektieren des Sounds benutzen ist hier bei 5.1.2 oder selten 7.1.2 Schluss. Dadurch entsteht ein merklich besserer Raumklang, der sich aber trotzdem nicht mit einem echten Dolby Atmos Surround-System vergleichen lässt.


LG SK10Y

LG schmeißt mit der SK10Y ein Top-Produkt in den Ring. Der drahtlose Subwoofer und die Soundbar sorgen für 5.1.2 Dolby Atmos Sound.

Die Soundbar lässt sich per 3,5mm Klinke, HDMI, LAN, Bluetooth sowie WLAN verbinden. So sollte sie in jedes Heimkino-Setup passen.

Die Bedienung ist noch einfacher – entweder per Fernbedienung oder per Sprachsteuerung ganz bequem von der Couch.

  • 14,6 x 144 x 6,2 cm ; 19,3 Kg
  • 5.1.2 Dolby Atmos Soundbar mit Meridian Technologie
  • 2x HDMI In (HDMI 2.0, HDCP 2.2), 1x HDMI Out (HDMI 2.0, HDCP 2.2), 1x Optisches Kabel, 3,5mm Klinke Eingang, Bluetooth, LAN, WLAN
  • Hi-Res Audio mit 24 Bit / 192 kHz, Simplink, ARC und ASC Unterstützung
  • Lieferumfang: SK10Y, drahtloser Subwoofer, Fernbedienung inkl. Batterien, Wandhalterung, Optisches Kabel, Kabelbinder, Handbuch, Garantiekarte

Samsung HW-N950 7.1.4

Die Samsung HW-N950 ist eine ausgewachsene Dolby Atmos Soundbar, die nicht nur für Samsung Fernseher prädestiniert ist. Die 7.1.4 Kanäle kommen durch 17 Lautsprecher aus Soundbar, Subwoofer und 2 Rear-Speakern zustande.

Einen besseren Raumklang bekommt man bei kaum einer Soundbar, man ist mit der HW-N950 wirklich mitten im Geschehen!

  • Soundbar: 122,5cm x 8,25cm x 13,64cm (BxHxT); 8,5kg
  • Subwoofer: 20,39cm x 43,43cm x 39,9cm (BxHxT); 9,6kg
  • Inklusive 2 Rear Speakern
  • 7.1.4 System mit 512W (RMS) Leistung
  • 17 integrierte Lautsprecher
  • Dolby Atmos & DTS:X
  • 2 HDMI Eingang, Digital optischer Eingang
  • 1 HDMI ARC Ausgang (2.0a)
  • WLAN/Bluetooth 4.0
  • Alexa-Sprachassistent

Sony HT-ST5000

Natürlich bietet auch Sony eine Dolby Atmos-fähige Soundbar an. Die HT-ST5000 erzeugt virtuellen 7.1 Surround Sound mithilfe des eingebauten S-Master HX Digitalverstärkers, einem kabellosen Subwoofer und sieben Lautsprechern.

Der Raumklang ist fantastisch, was zahlreiche Kundenstimmen bestätigen.

  • 7.1 Surround Sound
  • 122 x 61 x 29,5 cm ; 27 Kg
  • Konnektivität durch WLAN, Bluetooth, HDMI, LAN, optischer Anschluss
  • kabelloser Subwoofer
  • Lieferumfang: Sony HT-ST5000 7.1 Kanal Soundbar schwarz, Subwoofer

Philips Fidelio B8

Der niederländische Technik-Gigant Philips mischt ebenfalls auf dem Atmos-Markt mit. Sie werfen die Fidelio B8 in den Rang, die 5.1.2 Ambisound mit 360 Grad Surround Sound aus nur einem Gerät verspricht.

Sie punktet mit hochwertigem Design, das sich sehr gut in das Gesamtbild des Fernsehschranks fügt. Mit dabei ist ein kabelloser Subwoofer.

Insgesamt sorgen zehn Treiber und acht Töner für den Gesamtsound. Dank Ambisound und Dolby Atmos verspricht Philips hier hochkarätigen Kinosound für Zuhause, ohne viele Geräte anzuschaffen und zu verkabeln. Einstecken und los gehts.

  • 5.1.2 Sound
  • 105,8 x 12 x 5,2 cm ; 12,1 kg
  • Konnektivität mit Bluetooth, HDMI 1.4, Bluetooth und NFC
  • Lieferumfang: Fernbedienung, 2 AAA-Batterien, AC-DC-Adapter für Soundbar, 2 Netzkabel, HDMI-Kabel, USB-Adapter, 2 Wandhalterungen, Anleitung zur Wandmontage, Kurzanleitung, Broschüre mit Sicherheits- und rechtlichen Hinweisen, Marken-Informationsblatt, Weltweite Garantiekarte

Braucht man HDMI eARC?

Eigentlich nicht. Wenn Dolby Atmos im Dolby Digital Plus Codec gespeichert ist (welches Streaming-Dienste wie Netflix & Amazon Prime verwenden), dann reicht auch “normales” HDMI ARC aus, um den Atmos Ton an die Soundbar zurückzuschicken.

HDMI eARC bräuchte man um Dolby Digital im Dolby TrueHD Codec zu einer Soundbar zurückzuschicken. Der Dolby TrueHD Codec wird aber eigentlich nur bei Blu-ray Discs verwendet. Je nachdem, wie man diese Discs abspielt, hat man oft die Möglichkeit Bild und Ton schon am Player zu trennen, wodurch eine Audio Return Channel zwischen TV und Soundbar obsolet wird.

Allerdings sollte hier erwähnt werden, dass Dolby Digital Plus stärker komprimiert ist als Dolby TrueHD und es durchaus sein kann, dass Streaming Dienste in Zukunft irgendwann auf das andere Format umschwenken.

This post is also available in: English


* Ungefährer Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.