Videospiele & Games in 4K/UHD

4K-Auflösung ist in aller Munde. Kameras und Bildschirme verbessern sich im Wochentakt, Kinofilme und Streaming-Angebote werden in 4K produziert. Dementsprechend gibt es auch Videospiele in dieser Auflösung – sowohl für den PC als auch Konsolen. Wir erklären, welche Möglichkeiten es gibt und welche technischen Anforderungen erfüllt werden müssen.

Wissenswertes

Wie im Fernsehgeschäft auch werden die Begriffe 4K, Ultra HD sowie HDR extrem oft benutzt – obwohl nicht alles faktisch richtig ist. Vergleichbar ist es mit der Grafik bei Videospielen.

In der Branche spricht man von Upscaling, nativem 4K, HDR – Hauptsache es klingt innovativ und modern. Dahinter verstecken sich Halbwahrheiten, denn nicht überall kommt echte UHD-Auflösung zum Einsatz. Mithilfe verschiedener Techniken ist es möglich, die Performance der Konsole oder des PCs aufrechtzuerhalten.

Echtes UHD verlangt Konsolen und PCs einiges ab, da Inhalte nur teilweise vorgerendert werden können und der Großteil in Echtzeit generiert werden muss. Die Komponenten eines PCs und einer Konsole laufen zu Höchstleistungen auf und müssen dementsprechend leistungsfähig sein.

Videospiele für den Computer in 4K

Ein Junge mit Kopfhörer spielt Videospiele auf dem Computer.
Gaming am PC in 4K – Muss das sein? Laut einer Umfrage genügt der Mehrheit Full HD. ©Anastassiya

Laut der monatlichen Hardware/Software-Umfrage von Steam spielen nur etwa 1,6% aller Spieler auf Steam mit der Auflösung 3840 x 2160 Pixel. Die eindeutige Mehrheit, etwa 62%, spielt in Full HD, also 1920 x 1080 Pixel. Das liegt wohl daran, dass die Anforderungen an einen PC bei UHD-Auflösung extrem hoch sind. Die dafür benötigten Teile des Computers (Grafikkarte, CPU, Grafikspeicher, Festplatten etc.) sind sehr teuer.

Immerhin ist die Technik zumindest vorhanden und Spiele rücken Stück für Stück nach. Die größten Produktionsstudios und Publisher haben unlängst damit begonnen, ihre Titel in nativer 4K-Auflösung zu produzieren. Beispielsweise “Fortnite”, “Battlefield 1”, “Grand Theft Auto V” oder “Project Cars”.

Videospiele für die Konsole in 4K

Lange Jahre war 4K für Konsolenspieler keine Option – doch das änderte sich mit der Einführung der Playstation 4 Pro im November 2016. Das bedeutete jedoch nicht, dass alle verfügbaren Videospiele ab sofort in 4K gespielt werden konnten. Nur eine Handvoll unterstützt sogenannte native (also echte) 4K-Auflösung. Beispielsweise “The Elder Scrolls V: Skyrim” oder “The Last Of Us Remastered”. Auch Microsoft bietet UHD-Auflösung: Sowohl Xbox One S und Xbox One X sind dazu fähig. Die anstehenden Next-Gen-Konsolen Playstation 5 und Xbox Project Scarlett werden das nochmal deutlich übertreffen.

Das ist der Grafikunterschied zwischen Full HD und 4K am Beispiel von TES V: Skyrim.

Experten glauben, dass die neue Xbox in zwei Varianten erscheinen wird: 1. Die Gamer-Variante für anspruchsvolle Nutzung mit Auflösungen bis zu 8K und 120 fps. Ihr Codename lautet “Anaconda”. Die günstigere, familienfreundlichere Variante trägt den Decknamen “Lockhart”. Diese beiden Modelle könnten die jeweiligen Nachfolger für die leistungsfähige Xbox One X und die einsteigerfreundlichere Xbox One S sein. Für diese Infos jedoch unsererseits keine Gewähr.

Was bekennenden Gamern sehr wichtig ist, ist die Framerate – die Anzahl der Bilder pro Sekunde. Bei einigen genannten Spielen beträgt die Framerate bei 4K-Auflösung “nur” 30 fps, was von leidenschaftlichen Gamern als nicht besonders flüssig bezeichnet wird. Bei jedem Wert darunter erkennt das menschliche Auge einzelne Frames, wodurch der Videoeffekt verloren geht. Bislang schaffen sehr wenige Videospiele auf der Konsole 60 fps bei gleich hoher Auflösung. Bei leistungsorientiertem Zocken sind sogar 100 fps oder mehr auf dem Computer möglich.

Spiele für die Playstation 4 Pro in 4K

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm) *2 Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Spiele für die Xbox One in 4K

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm) *2 Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Kostenaufstellung für PC und Konsole

 KonsolePreisPCPreis
KonsolePlaystation 4 Pro389,00 €//
Bildschirm4K-fähiger Fernseher, z.B. Samsung Q60R mit 43"666€Samsung U28E590D240,58 €
ControllerSony Dualshock 4im Preis enthalten//
Maus + Tastatur//Gaming Maus und Tastatur Set32,99 €
CPUAMD x86-64 AMD 8-coreim Preis enthaltenAMD x86-64 AMD 8-core (FX-8350)77,90 €
GPUAMD Radeon Polaris GPUim Preis enthaltenAMD Radeon Polaris GPU (RX 480)299,00 €
Festplatte1 TBim Preis enthalten1 TB66,79 €
RAM8GB GDDR5im Preis enthalten8GB DDR3 1600MHz39,40 €
Rest//Chassis, Kabel, Motherboard, Kühler, Netzteil etc.etwa 300,00 €
Gaming-LautsprecherOptional/Teufel Cinebar One+369,99 €
Windows 10-Lizenz//Windows Home Lizenz von Microsoft145,00 €
LaufwerkBlu-ray Laufwerkim Preis enthaltenLG Blu-ray Disc Brenner73,90 €
GesamtpreisPlaystation 4 Pro + Top 4K-Fernseher1055 €Einsteiger Gaming PC + 4K-Monitor und tollem Soundsystem!1554,56 €
Ein Mann spielt auf der Couch Videospiele auf einer Konsole.
Konsolen sind eher für gelegentliche Gamer gedacht. © Andrey Popov

Zum Vergleichstest (Stand: Juni 2019) haben wir eine Playstation 4 Pro angenommen und einen PC mit vergleichbaren technischen Spezifikationen zusammengestellt. Während beim PC die Einzelteile kräftig zu Buche schlagen und natürlich auch zusammengebaut und installiert werden müssen, ist die Playstation 4 Pro direkt einsatzbereit.

Falls noch kein Fernseher vorhanden ist, ist ein 4K-TV nicht gerade günstig – aber vielseitig einsetzbar und nicht nur für Gaming gedacht. Beim PC kommt neben der vorhandenen Teilen, die in der PS4 Pro verbaut sind, ein Paar Gaming-Lautsprecher dazu. Bei der PS4 sind diese optional, da Gaming-Lautsprecher natürlich besser klingen werden, als der Sound von 4K-Fernseher.

Tricks für höhere Auflösungen

Checkerboard Rendering

Manche Videospiele erschummeln sich UHD-Auflösung mithilfe einer Technik, die sich “Checkerboard rendering” nennt. Diese Praxis ist nicht mit Upscaling zu verwechseln. Es hat den Zweck, den Grafikprozessor und die Grafikkarte zu entlasten und leistungsfähig zu halten. Checkerboard rendering ist am einfachsten am Beispiel des namensgebenden Schachbretts zu erklären.

Die schwarzen Felder eines ganzen Bildes werden in 4K gerendert, während die weißen nicht in der Auflösung erzeugt werden. Im nächsten Frame können weiß und schwarz wiederum vertauscht werden. Dadurch sind in jedem Frame die Hälfte aller Pixel in ultra hoher Auflösung gerendert. So ergibt sich dem Nutzer ein sehr hochwertiges Bild, was jedoch streng genommen kein 4K ist.

YouTuber Wild Ponies erklärt Checkerboard Rendering in diesem Video.

Upscaling

Upscaling wiederum ist eine völlig andere Möglichkeit, 4K-Auflösung zu erzeugen. Bei diesem Verfahren können Bilder niedriger Auflösung in höhere Auflösungen umgewandelt werden. Die freien Pixel neben bereits bestehenden Pixeln werden mit Farbwerten gefüllt, die aus den bestehenden Pixeln errechnet werden. Das Ergebnis ist nicht immer besonders qualitativ, da das Upscaling ja auch quasi keine Zeit in Anspruch nehmen darf. Checkerboard Rendering sieht beim Gaming meistens besser aus, da Frames in Echtzeit dargestellt werden sollen.

Videospiele auf PC oder Konsole?

Gaming auf einem Computer oder einer Konsole ist sehr verschieden, obwohl dieselben Videospiele gespielt werden können. Beide Varianten richten sich an verschiedene Zielgruppen, die verschiedene Bedürfnisse und Wünsche haben. Hier folgen die Vor- und Nachteile von beiden Möglichkeiten.

PC

  • Flexibel abstimmbar auf eigene Bedürfnisse
  • Stetige Abwärtskompatibilität
  • Für Einsteiger sowie für professionelle Bedürfnisse gedacht
  • Multifunktionalität
  • Höhere Leistung erreichbar
  • Mods
  • Gaming mit Tastatur oder Controller
  • Online-Gaming
  • Teurer als Konsolen

Konsole

  • Exklusivtitel
  • Bequem zocken von der Couch
  • Eher für Casual Gaming gedacht
  • Kompakter
  • Einfachere Bedienung
  • Entertainment-Station mit Netflix & Co.
  • Online-Gaming
  • Spiele sind teurer als für den PC
  • Selten abwärtskompatibel
  • Nicht aufrüstbar

This post is also available in: English


Bildnachweise: © TheXomil, Anastassiya, Andrey Popov
* Ungefährer Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten // Zuletzt aktualisiert am 5. April 2020 um 10:57 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
tv
Mehr zu neuen TVs?
Dann abonniere unseren TV-Newsletter und bleibe informiert zu Neuheiten aus der Fernseher Welt ...
 
Mehr fürs Heimkino?
... oder abonniere unseren Heimkino-Newsletter um das Kino-Erlebnis nach Hause zu holen!
 
popcorn