Neuheiten im 2021 Philips Line-Up: Ambilight & HDMI 2.1

Bei ihrer eigenen Pressekonferenz kurze Zeit nach der CES 2021 präsentiert der niederländisch chinesische TV Hersteller Philips sein kommendes Lineup für das Jahr 2021. Neben einem verbesserten Chipset und dem allseits beliebten Ambilight Feature soll nun auch HDMI 2.1 bei den meisten Modellen mit an Bord sein. Um welche Fernseher es sich dabei handelt und was wir ansonsten noch von den neuen TVs erwarten können erfahrt ihr im folgenden Artikel!

OLED & miniLED mit Ambilight und HDMI 2.1 | Philips 2021 Lineup

OLEDs mit 4-seitigem Ambilight und HDMI 2.1 mit allen Features

Philips OLED 806 © Philips

Anders als im letzen Jahr gibt es in diesem Jahr neben LG noch wesentlich mehr Hersteller, welche die HDMI 2.1 Schnittstelle in OLED und LED-LCD Fernseher integrieren.

Neben LG, Sony und Panasonic ist jetzt also auch Philips mit von der Partie, und nutzt den neuen Standard für ihr Lineup. Hierdurch wird es nun also möglich sein die Playstation 5 und die Xbox Series X mit der hervorragenden OLED Bildqualität zu nutzen und darüber hinaus auch noch in den Genuss von Philips Ambilight zu kommen.

Warum Ambilight so großartig ist? Es taucht den Raum in die Farben des Spiels oder des Films ein und schafft so eine einhüllende Atmosphäre für Gaming und Heimkino, die mit anderen Herstellern nur schwer zu erreichen ist. Außerdem sind in beiden OLED Varianten, also dem OLED 806 und 856 4-seitiges Ambilight verbaut, sodass alle vier Seiten des TVs gleichmäßig für Beleuchtung sorgen.

Durch das P5 AI Chipset der 5. Generation werden alle wichtigen HDMI 2.1 Features unterstützt. Philips hat diese auch noch einmal konkret aufgelistet, damit auch ja alle auf der sicheren Seite sein können:

„Zu den HDMI 2.1-Fähigkeiten gehören bei den neuen OLED 806/856 e-ARC, VRR für 4K von 40 Hz bis 120 Hz mit einer bemerkenswert hohen Bandbreite von 48 Gbps (4:4:4, 12 Bit), FreeSync Premium Pro und Auto Game Modus. Auch der Auto Low Latency Modus, der bereits in den 2020er Modellen zum Einsatz kam, gehört weiterhin zum Leistungspaket.“

Außerdem bringt der P5 AI Prozessor noch alle Anti Burn-In Features, die letztes Jahr nur dem OLED+ 935 zur verfügung standen. Damit ist unter anderem neben den sonst üblichen Maßnahmen die automatische Logo Erkennung mit Dimmung gemeint.

Dolby Vision IQ wird es aber leider nicht geben. Dafür unterstützt der TV aber den Dolby Vision Bright Mode und hat einen intelligenten Lichtsensor integriert, durch welchen zumindest HDR10+ Adaptive genutzt werden kann und sowohl HDR als auch SDR Material an die Umgebungshelligkeit angepasst werden kann.

Außerdem ermöglicht das neue Chipset auch eine automatische Filmerkennung und Optimierung und dank Calman Ready Funktion lässt sich der TV auch automatisch kalibrieren – insofern man die notwendige Hardware besitzt.

Auch bei den Soundformaten hat Philips nicht geschlafen. Der 806 und der 856 unterstützen beide sowohl Dolby Atmos, als auch DTS.

Als Betriebssystem kommt Android 10 zum Einsatz, was neben dem integrierten Google Assistant auch mit Amazon Alexa funktioniert.

Nun noch zu der Frage, was der Unterschied zwischen den beiden Modellen sein soll. Der Momentan einzig ersichtliche Unterschied ist der mittige Standfuß des 856.

Günstigerer OLED 706 / 705

Im Prinzip sind sich OLED 706 und OLED 806 äußerst ähnlich. Der 706 kommt ebenfalls mit einem 120Hz OLED Panel und einem P5 AI Chipset der fünften Generation.

Dieses Chipset ermöglicht ihm die Nutzung der gleichen Bildverbesserungsalgorithmen und Anti-Burn-in Maßnahmen, wie die des 806.

Außerdem wurde der 706 ebenfalls mit einer HDMI 2.1 Schnittschelle ausgestattet, sodass er laut Philips alle benötigten Gaming Features nutzen kann.

Eine Variable Refresh Rate via FreeSync Premium Pro, [email protected], ein Auto Low Latency Mode und ein HDMI eARC sind also mit im Gepäck, sodass man für eine tolle Gaming Erfahrung nichts missen muss.

Doch nun stellt sich die Frage, was beim günstigeren OLED eigentlich anders ist, als beim 806.

Im Gegensatz zum 806 hat der 706 nur 3-seitiges statt 4-seitiges Ambilight und eine nicht ganz so hochwertige Fernbedienung. 

Diese muss ohne Tastenbeleuchtung und Mikrofon auskommen, wodurch der Google Assistant nicht mit integriert ist. Dieser kann aber, genau wie Amazon Alexa, auch durch ein Drittgerät genutzt werden.

Auch die unterstützten Ton und Bildformate sind identisch. Dolby Vision hat der 706 auch nicht, aber dafür aber zumindest durch den intelligenten Lichtsensor HDR10+ Adaptive – in heller Umgebungen kann man aber die Dolby Vision Bright Modus aktivieren.

Jedoch wird der 706 nicht Philips günstigster OLED in 2021. Da es der OLED 705 in 2020 nicht in die Läden geschafft hat kommt er dieses Jahr zusätzlich zum 2021 Lineup.

Bei diesem muss man aber einige Abstriche machen. Er kommt mit schwächerem Prozessor HDMI 2.0 und Android 9 als Betriebssystem – dafür wird er aber wahrscheinlich ein ganzes Stück günstiger als sein “Nachfolger”.

MiniLED Fernseher mit den gleichen Features

Außerdem hat Philips in ihrem Pressen Event zwei mini LED Fernseher präsentiert, welche das 2021er Lineup erweitern werden.

Hierbei handelt es sich sozusagen um das Premium LED-LCD Segment, welches über den herkömmlichen LED-LCD Fernsehern angesiedelt ist und daher auch mit ein paar mehr Features ausgestattet wurde.

Namentlich handelt es sich um die 4K Modelle 9636 und 9506, welche beide ebenfalls den P5 Ai Prozessor der fünften Generation nutzen und daher auch auf alle Features der OLED Serie zurückgreifen können – inklusive HDMI 2.1.

MiniLED 9636 mit integrierter Soundbar

Philips miniLED 9636 © Philips

Der 9636 ist mit einem von Bowers & Wilkins entwickelten Soundsystem ausgestattet und kommt mit einer am Standfuß befindlichen Soundbar daher.

Er soll ein VA-Panel nutzen, welches eine Bildwiederholrate von 120Hz besitzt, sodass er mit HDMI 2.1 hervorragend beim Gaming eingesetzt werden kann.

Des Weiteren ist ein Local Dimming Feature integriert, durch welches die Vorteile der mini LEDs erst so wirklich zum tragen kommen. Laut einer englischen Presseerklärung, soll der TV über 1000 Dimming Zonen besitzen und soll auf eine Spitzenhelligkeit von bis zu 2000 Nits kommen, was schon mal eine Ansage ist!

Auch die angegebene Farbraumabdeckung von 95% des DCI-P3 Farbraums kann sich sehen lassen, auch wenn es sich auch hierbei um eine Herstellerangabe handelt, welche es erst einmal zu überprüfen gilt.

Zu guter Letzt nennt Philips noch einen “weiten Betrachtungswinkel”. Ob es sich hierbei nun um eine zusätzliche Schicht wie Samsungs Ultra Viewing Angle Layer handelt, oder ob das Ganze eher nur als Marketingbegriff zu verstehen ist, bleibt aber noch offen.

MiniLED 9506

Philips miniLED 9506 © Philips

Beim MiniLED 9506 handelt es sich sozusagen um eine etwas abgespeckte Version des 9636 ohne Bowers & Wilkens Soundsystem.

Allzu viel hat Philips zu diesem Modell noch nicht verlauten lassen, jedoch soll es eine Spitzenhelligkeit von “nur” 1500 Nits haben und das Local Dimming wurde in der Presseerklärung nicht mehr explizit genannt. Daher kann man noch nicht so wirklich sagen, ob und wenn ja welches Local Dimming Feature genutzt werden wird.

Aber auch dieses Modell nutzt den P5 AI Prozessor der fünften Generation und hat somit HDMI 2.1, Dolby Vision, Dolby Atmos und DTS mit an Bord – eben alle Features die auch die OLEDs integriert haben.

Natürlich haben sowohl 9506, als auch 9636 auch 4-seitiges Ambilight verbaut.

Premium DLED und Performance DLED Serie

Premium DLED 9206

Philips DLED PUS9206 © Philips

In der günstigeren Preisklasse der herkömmlichen LED-LCD TVs, also ohne mini LEDs, ist der Premium DLED 9206 angesiedelt. Dieser hat ein 100 bzw. 120 Hz VA-Panel und besitzt eine direkte LED Hintergrundbeleuchtung – daher DLED.

Da er keine mini LEDs nutzen wird, ist er mit sehr großer Wahrscheinlichkeit günstiger als die Modelle ML9636 und ML9506, kann aber dennoch mit tollen Gaming Features daher kommen. Das etwas schwächere Chipset unterstützt auch HDMI 2.1 mit VRR bei [email protected], eARC, FreeSync Premium und einen Auto Low Latency Mode. Im Grunde lesen sich die HDMI 2.1 Specs recht ähnlich, jedoch wird die Übertragungsrate bei diesem Chipset nicht genannt.

Dennoch sollte Gaming auf diesem TV riesige Freude bereiten und die Unterschiede in den HDMI 2.1 Specs werden wohl nicht spürbar sein.

Ein Vorteil gegenüber den anderen LED-LCD Modellen ist, dass der 9206 auch in 55 und 65 Zoll erhältlich sein wird – und 4-seitiges Ambilight ist ebenfalls mit dabei!

Performance DLED 8506 ” The One”

Philips DLED PUS8506 The One © Philips

Da die “The One” Serie in den letzten Jahren überaus erfolgreich gewesen ist, wundert es einen kaum, dass sie auch 2021 wieder neu aufgesetzt wird.

Jedoch ändert sich dieses Jahr wohl nicht allzu viel beim “The One” 8506. Er wird erneut in den Größen 43, 50, 58, 65, 70 und 75 Zoll vertrieben und zum Paneltyp der Serie gibt Philips keine Auskunft, was darauf hinweisen könnte, dass je nach Größe des TVs ein IPS oder VA Panel verbaut wird.

Wirklich neu ist, dass Philips von den HDMI 2.1 Features spricht, die zum vorhandenen ALLM des 2020er Modells hinzu kommen werden. Namentlich handelt es sich hierbei um die Variable Refresh Rate und einen HDMI eARC.

Weitere Informationen zur Variable Refresh Rate gibt es aber noch nicht und da Philips nicht die Bildwiederholrate nennt, wird es sich höchstwahrscheinlich um ein 60Hz Panel handeln, bei welchem VRR noch nicht den riesigen Mehrwert bringt.

Zusätzlich hat der niederländisch, chinesische Hersteller noch ein Soundbar präsentiert, die genau für den 8506 entwickelt wurde und auf den Standfuß passt, sodass man zu “dem einen” TV auch “die eine” Soundbar haben kann, die Design technisch perfekt harmonisiert.

Falls man sich also die Soundbar zulegt, die direkt unter dem TV steht, fällt es kaum auf, dass der “The One” nur 3-seitiges Ambilight hat, welches aber auch in der Vorgänger Variante eine tolle Atmosphäre erzeugen konnte!

Übersicht 2021 Philips Lineup

ModellGrößenDisplayAuflösungBildwiederholrateBesonderheiten
OLED85655" & 65"OLED4K120Hz4-seitiges Ambilight
5. Gen. P5-Bildprozessor KI
HDMI 2.1
OLED80648", 55", 65'' & 77"OLED4K120Hz4-seitiges Ambilight
5. Gen. P5-Bildprozessor KI
HDMI 2.1
OLED70655" & 65''OLED4K120Hz3-seitiges Ambilight
5. Gen. P5-Bildprozessor KI
HDMI 2.1
Standard Fernbedienung
ML963965" & 75"Mini LED VA-Panel4K120HzMini LED
4-seitiges Ambilight
5. Gen. P5-Bildprozessor KI
HDMI 2.1
ML950665" & 75"Mini LED VA-Panel4K120HzMini LED
4-seitiges Ambilight
5. Gen. P5-Bildprozessor KI
HDMI 2.1
PUS920655" & 65"VA-Panel4K120Hz4-seitiges Ambilight
P5-Bildprozessor
Höhenverstellbarer Standfuß
HDMI 2.1
PUS850643", 50", 58", 65" & 70"LCD4K60Hz3-seitiges Ambilight
P5-Bildprozessor
Schwenkbarer Standfuß

This post is also available in: English


* Ungefährer Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
🔥 Die besten aktuellen TV-Deals 🔥 Jetzt zuschlagen!
Zu den Deals