Samsung und Sony wollen QD-OLED-TVs auf den Markt bringen

Das Jahr 2022 hält einige spannende Neuerungen der Panel-Technologien für Fernseher breit. Samsung wird demnach auf der CES 2022 erstmals einen TV mit QD-OLED Technologie vorstellen.

Bereits im August präsentierte der Panel-Hersteller Samsung Display die neuen Panels, ein erstes Modell im nächsten Jahr ist demnach gar nicht so unwahrscheinlich.

Etwas überraschender ist jedoch die Info, dass der Hersteller Sony ebenfalls Interesse an dieser Technologie zeigt und sich Samsung anschließen will. Deshalb begann Samsung Electronics noch in diesem November mit der Massenproduktion der neuen QD-Panels und lieferte bereits die ersten Stückzahlen an Sony aus. Damit könnte Sony sein Angebot an OLED-Fernseher stark erweitern; zurzeit bezieht der japanische Hersteller Panels von LG.

Samsung-Display-Chef Joo-Sun Choi verriet in einem Interview der südkoreanischen Tageszeitung Edaily, dass 65-Zoll- und 55-Zoll-Panels für Fernseher sowie ein 34-Zoll-Panel für Monitore in die Produktion gehen. Samsung setzte in den letzten Jahren auf die eigene QLED-Technologie, doch der Fokus soll in Zukunft unter anderem auf den QD-Panels und allgemein OLED liegen.

Die neue QD-QLED-Technologie – Foto: Samsung Display

Was ist die QD-OLED-Technologie?

Laut Samsung Display bietet QD-OLED eine “hellere und breitere Farbdarstellung”, tiefe Schwarztöne, eine schnelle Reaktion und weite Betrachtungswinkel. Der Hersteller erklärte bereits, dass eine “blaue selbstleuchtende” Schicht (entweder OLED oder microLED) blaues Licht erzeugt, dessen Intensität auf Pixelebene reguliert werden kann und vergleicht QD-OLED mit LCD.

“Konventionelle Displays begrenzen die Bildschirmhelligkeit aufgrund von Problemen mit der Lichtquelle oder dem Stromverbrauch. Da die Hintergrundbeleuchtung als Lichtquelle dient, ist es für LCDs fast unmöglich, die Helligkeit jedes einzelnen Pixels zu steuern, was sie daran hindert, perfekte Schwarztöne auf dem Bildschirm zu zeigen. Im Gegensatz zu LCDs kann die blaue Lichtquelle des QD-Displays die Lichtquelle jedes einzelnen Pixels steuern. QD-Displays mit 4K-Auflösung haben etwa 8,3 Millionen (3840×2160) Lichtquellen, die separat gesteuert werden können”

Samsung Display
QD im Vergleich zu QLED/LCD – Foto: Samsung Display

Die neue Technologie soll zudem die Augen deutlich schonen, denn das schädliche blaue Licht wird im Vergleich zu LCDs um 40 bis 50 Prozent reduziert und soll damit der niedrigste Wert aller Displays sein. QD-Displays beinhalten damit alle Vorteile eines OLED-Panels, wie z. B. perfektes Schwarz, schnelle Reaktionszeit oder einen guten Betrachtungswinkel. Die neue Technologie hebt die OLEDs auf ein neues Level und hat noch bessere Farben und kann noch heller werden.

Um zu erfahren, wann die neuen Modelle auf den Markt kommen werden, müssen wir uns wohl noch bis zu CES 2022 im Januar gedulden müssen. Das angeblich Ziel der Veröffentlichung sei aber noch das erste Quartal im nächsten Jahr.

Foto: Samsung Display

This post is also available in: English


Bildnachweise: © Samsung Display
* Ungefährer Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
🔥 Die besten aktuellen TV-Deals 🔥 Jetzt zuschlagen!
Zu den Deals