Sony PS5 vs Xbox Series X Spezifikationen

In den letzten Tagen haben sowohl Microsoft als auch Sony die Spezifikationen der Hardware der neuen Konsolen öffentlich gemacht. Wir haben die wichtigsten Punkte von PS5 und Xbox Series X für euch zusammengefasst und verglichen. Damit ihr nicht länger scrollen müsst, haben wir die Tabelle mit den Spezifikationen gleich an den Anfang gesetzt.

KonsolePS5Xbox series X
CPU8 Core Zen 2
@ max 3.5 GHz
8 Core Zen 2 @ 3.66-3.8 GHz
GPURDNA v2 mit 36 CUs @ 2.23 GHz (10.3 TeraFlops)RDNA v2 mit 52 CUs @ 1.825 GHz (12 TeraFlops)
RAM16 GB GDDR6 @ 448 GB/s10 GB GDDR6 @ 560 GB/s + 6 GB GDDR6 @ 336 GB/s
Integrierter Speicher825 GB PCIe Gen4 SSD @ 5.5 GB/s1 TB PCIe Gen4 SSD @ 2.4 GB/s
Erweiterung des SpeichersNVMe-SSDs (M2), die schnell genug sindNur spezielle NVMe-SSDs von Seagate
Bestätigte Auflösung4K @ 60 fps (up to 120 fps)
8K
4K @ 60 fps (up to 120 fps)
AudioTempest 3D Audio EngineCustom Audio Hardware Block
Abwärtskompatibel?Nur PS4 & PS4 ProAlle Xbox Generationen
VerkaufsstartVoraussichtlich Q4 2020Voraussichtlich Q4 2020
PreisNoch nicht bekanntNoch nicht bekannt

Lange hörte sich alles danach an, dass die Konsolen sehr ähnlich sein werden, was die Leistung angeht. Jetzt ist klar, dass die Xbox Series X auf dem Blatt mehr Power zur Verfügung hat.

Das oft angesprochene Raytracing wird bei beiden Konsolen möglich sein, jedoch kann man noch nicht sagen, in welchen Umfang.

Xbox Series X mit mehr Power

Wie man aus der Tabelle relativ schnell sehen kann, bringt die Xbox Series X erstmal mehr CPU und GPU Power an den Start. Denn einerseits kann der Prozessor schneller getaktet werden und die Grafikkarte kommt auf 12 statt nur 10,3 Teraflops. Das heißt, dass die Multiplattform-Titel auf der Xbox Series X ein klein wenig besser aussehen könnten. Allerdings setzen beide Firmen auf die super schnellen NVMe-SSDs, welche auch als eine Art erweiterter Arbeitsspeicher gesehen werden können. Und in dieser Hinsicht hinkt die Xbox Series X der PS5 hinterher.

Was aber bestimmt alle Xbox Fans freuen wird, ist, dass die neue Konsole komplett abwärtskompatibel sein wird. Das heißt das alle Xbox Spiele aus allen Generationen auf der Xbox gespielt werden können.

Natürlich kommt die Xbox Series X auch mit einem Extra Audio-Chip, der nicht nur objektbasierten Surround Sound sondern auch Audio-Raytracing ermöglicht. Außerdem sollen sowohl DTS:X als auch Dolby Atmos möglich sein.

Leider wird es vorerst nur eine offizielle, externe Speicher-Erweiterung geben. Dazu arbeitet Microsoft mit Seagate zusammen. Seagate wird dann voraussichtlich eine dedizierte 1TB Speicher-Erweiterung anbieten. Laut Marktexperten wird diese aber wahrscheinlich auch über 100€ kosten.

Offizielle Xbox Series X Website

Offizielles Video zur Demonstration der neuen SSD in der Xbox Series X

PS5 mit noch schnellerer SSD

Die Sony Playstation 5 hat auf dem Papier eine etwas schwächere Prozessor- und Grafikleistung als die Xbox Series X. Allerdings hat die PS5 zwei immense Vorteile. Der erste Vorteil ist, dass es auch schon zum Verkaufsstart Exklusivtitel für die PS5 geben wird. Bei der Xbox Series X ist das nicht der Fall. Der zweite Vorteil ist, dass die SSD auf eine mehr als dopplet so hohe Geschwindigkeit kommt. Und dieser Punkt ist extrem wichtig. Denn neben geringerer Ladezeiten und Co sollen die SSDs bei beiden Konsolen auch als eine Art Erweiterung des Arbeitsspeichers dienen und hier hat die PS5 einen deutlichen Vorteil.

Die Argumentation bzw der Hintergedanke von Sony ist, es den Spieleentwicklern so leicht und angenehm wie möglich zu machen. Dadurch erhofft sich Sony dann beeindruckende Exklusivtitel.

Die PS5 setzt auf ein eigenes objektbasiertes Audioformat, das noch besser sein soll als Dolby Atmos. In wieweit Dolby Atmos oder DTS:X unterstützt werden ist noch nicht bekannt.

Sony hat bekannt gegeben, dass es keine exklusive Speicher-Erweiterung gibt, sondern es auch Konkurrenz geben darf. Die SSDs müssten lediglich den hohen Anforderungen von Sony entsprechen. Noch gibt es keine Liste mit empfohlenen SSDs von Sony….

Offizielle PS5 Website

Offizielle Präsentation der PS5 Spezifikationen

Next Gen Konsole vs Gaming PC

Viele werden sich jetzt denken: “Alles schön und gut, aber ein High-END Gaming PC ist doch noch besser!”

Der Satz ist aber nur auf den ersten Blick richtig. Denn das erste, was man bedenken muss, ist, dass die Konsolen wahrscheinlich deutlich günstiger sein werden als ein High-End Gaming PC. Und das noch wichtigere ist, dass die Konsolen die Hardware genau darauf ausgelegt haben, dass die Spiele dafür entwickelt werden können. Kombiniert mit dem, was man aus der schnellen SSD rausholen kann, macht das die Konsolen zu ernsthaften Konkurrenten, auch für Gaming PCs.

Welche Konsole ist besser?

Diese Frage wird man kaum beantworten können. Nach unseren Einschätzungen ist die Performance nah genug beieinander, sodass wohl kaum jemand “das Lager wechseln” wird. Die PS5 wird wahrscheinlich mit deutlich mehr und voraussichtlich besseren Exklusivtiteln punkten. Aber die Xbox Series X wird besser sein, was die rohe Leistung angeht. Dies zeigt sich dann vor allem bei Multiplattform-Titeln. Also eigentlich ist es das gleiche Spiel wie bei Xbox One X und PS4 Pro

This post is also available in: English


Bildnachweise: © © Microsoft 2020, ©2020 Sony Interactive Entertainment Europe Limited
* Ungefährer Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
tv
Mehr zu neuen TVs?
Dann abonniere unseren TV-Newsletter und bleibe informiert zu Neuheiten aus der Fernseher Welt ...
 
Mehr fürs Heimkino?
... oder abonniere unseren Heimkino-Newsletter um das Kino-Erlebnis nach Hause zu holen!
 
popcorn