Philips 8807 The One vs Samsung QLED Q70B Fernseher Vergleich 02.2023

Dieses Aufeinandertreffen zwischen dem Philips 8807 The One vs Samsung QLED Q70B ist ein interessanter Budget-Vergleich zweier Fernseher, bei denen ihr dennoch nicht die ganz großen Abstriche machen müsst. Wie die beiden TVs gegeneinander abschneiden und mit welcher Ausstattung ihr trotz der vergleichsweise geringen Preise rechnen könnt, lest ihr jetzt.
Philips PUS8807 The One
Samsung Q70B
vs
Hey! Wenn du über unsere Links einkaufst, unterstützt du unser Projekt. Es kostet dich keinen Cent extra! Vielen Dank im Voraus! ♥️
Ganz wichtig: Bitte akzeptiere bei den verlinkten Partnershops immer alle Cookies, sonst wird die Vermittlung und damit deine UnterstĂĽtzung nicht vergĂĽtet!

Philips 8807 The One und Samsung QLED Q70B im Vergleich – Welcher Fernseher ist der Bessere?

Reflexionen Icon
Reflexionen
Bildqualität in hellen Umgebungen und Umgang mit Reflexionen.
43%
Philips PUS8807 The One 65"
49%
Samsung Q70B 65"
Betrachtungswinkel Icon
Betrachtungswinkel
Bildqualität, wenn Sie schräg zum Fernseher sitzen - auch relevant, wenn Sie sehr nah vor einem großen Fernseher sitzen.
61%
Philips PUS8807 The One 65"
39%
Samsung Q70B 65"
SDR-Bildqualität Icon
SDR-Bildqualität
Bildqualität bei der Anzeige von Material in SDR, d. h. alles, was nicht HDR ist.
56%
Philips PUS8807 The One 65"
76%
Samsung Q70B 65"
HDR-Bildqualität Icon
HDR-Bildqualität
Bildqualität bei der Wiedergabe von Material in HDR, also alles von HDR, HDR10, HLG bis HDR10+ & Dolby Vision.
40%
Philips PUS8807 The One 65"
64%
Samsung Q70B 65"
Filme & Streaming Icon
Filme & Streaming
Nutzung des Fernsehers fĂĽr Filme, Serien & Dokumentationen - sei es als Stream, Blu-ray oder im TV-Programm.
66%
Philips PUS8807 The One 65"
72%
Samsung Q70B 65"
Gaming Icon
Gaming
Spieleleistung des Fernsehers speziell fĂĽr reaktionsschnelle Spiele mit Fokus auf PS5 und Xbox Series X
88%
Philips PUS8807 The One 65"
94%
Samsung Q70B 65"
Sport Icon
Sport
Eignung zum Anschauen von FuĂźball, Formel 1, Olympia und mehr, auch mit mehreren Personen
69%
Philips PUS8807 The One 65"
63%
Samsung Q70B 65"
Ausstattung Icon
Ausstattung
Smart TV-Funktionen, AnschlĂĽsse und allgemeine Ausstattung des Fernsehers
78%
Philips PUS8807 The One 65"
81%
Samsung Q70B 65"
Philips PUS8807 The One 65"
Wertung V2.2
Samsung Q70B 65"
Wertung V2.2
Wertung v3.0
Du möchtest uns untersützen?
Mit Paypal spenden
Fehler gefunden? Fehler gefunden?

Philips PUS8807 The One 2022

PreisgĂĽnstiges Ambilight Gaming


Direct LED
Direct LED
IPS Panel
IPS Panel

Mit dem Zusatz „The One“ verdeutlicht Philips, dass der PUS8807 als All-in-One-Lösung für Endverbraucher konzipiert wurde und damit alles bietet, was wichtig ist. So ganz stimmt das allerdings nicht und kann allein aufgrund des vergleichsweise geringen Kaufpreises schon gar nicht zutreffen. Dennoch bietet der hintergrundbeleuchtete Ambilight-Fernseher mit seinem IPS Panel einiges an Kaufargumenten.

Samsung Q70B 2022

Kontrastreicher Quantenpunkt-Fernseher


Edge LED
Edge LED
VA Panel
VA Panel

Als Follow-up-Modell des Q70A punktet der Samsung QLED Q70B besonders durch seinen relativ kontrastreichen Bildschirm in Verbindung mit einer vernünftigen Leuchtstärke. Auch in puncto Spezifikationen kann dieser Quantenpunkt-TV einiges aus dem Hut zaubern. Auf der anderen Seite kommt ihr bei diesem Fernseher nicht drumherum den ein oder anderen Abstrich in Sachen Bildperformance in Kauf zu nehmen.

Vergleich im Detail: Philips 8807 The One oder Samsung QLED Q70B

Reflexionen Icon
Reflexionen Vergleich

Mittelmäßige Spiegelungsreduzierung

Im ausgeschalteten Zustand sind auf beiden Fernsehern durchaus starke Objektkonturen und Lichtquellen zu erkennen. Somit fällt das native Reflexionshandling eher durchschnittlich auf den halb glänzenden Panels dieser Modelle aus. Hier gilt: Je weniger Fenster um den Bildschirm herum sind, desto besser. 

43%
Reflexionen
Reflexionen sichtbar
Keine Schicht gegen Reflexionen
Kontrast
1200 :1
Video-Technologien
49%
Reflexionen
Reflexionen sichtbar
Keine Schicht gegen Reflexionen
Kontrast
7200 :1
Video-Technologien
Betrachtungswinkel Icon
Betrachtungswinkel Vergleich

IPS behält den üblichen Vorteil

Da wir hier mit IPS beim Philips und VA im Samsung zwei Panel-Technologien mit unterschiedlichen Stärken vor der Nase haben, fällt das Ergebnis erwartungsgemäß eindeutig zugunsten des 8807 aus.

Die VA-Technik ist in diesem Punkt einfach sichtbar unbeständiger und lässt das Bild bereits ab einem vergleichsweise geringen Blickwinkel blasser und dunkler werden. Beim „The One“ bleibt das Gesamtbild wesentlich besser erhalten und eignet sich damit auch zur Draufsicht von der Seite.

61%
Panel-Typ
IPS Panel
IPS Panel
Betrachtungswinkel
weit
IPS Betrachtungswinkel
Reflexionen
Reflexionen sichtbar
Reflexionen sichtbar
39%
Panel-Typ
VA Panel
VA Panel
Betrachtungswinkel
schmal
VA Betrachtungswinkel
Reflexionen
Reflexionen sichtbar
Reflexionen sichtbar
SDR-Bild Icon
SDR-Bild Vergleich

LichtkrĂĽmmungen werden gut aufgefangen

Trotz ihrer vergleichsweise geringen Spitzenluminanz können beide Fernseher dank ihrer großflächigen Hintergrundhelligkeit Reflexionen im laufenden Betrieb noch einiges entgegensetzen und auch bei stärker beleuchteten Räumen insgesamt eine ordentliche Sichtbarkeit der Bildinhalte aufrechterhalten.

Dabei bietet euch der Q70B die etwas bessere Performance. Der „The One“ muss sich in dieser Kategorie mit etwa 460 Nits in der Spitze also hinten anstellen.

56%
Panel-Typ
IPS Panel
IPS Panel
Hintergrund-Beleuchtung
Direct LED
Direct LED
Local Dimming
Kontrast
1200 :1
Max. Helligkeit SDR
- nicht verfĂĽgbar -
DCI-P3
ca. 92%
Energieverbrauch SDR
103 kWh / 1000 Stunden (EEK: G)
76%
Panel-Typ
VA Panel
VA Panel
Hintergrund-Beleuchtung
Edge LED
Edge LED
Local Dimming
Kontrast
7200 :1
Max. Helligkeit SDR
- nicht verfĂĽgbar -
DCI-P3
ca. 80%
Energieverbrauch SDR
96 kWh / 1000 Stunden (EEK: F)
HDR-Bild Icon
HDR-Bild Vergleich

Bessere Performance beim Samsung

Sobald die Geräte bei unserem Vergleich zwischen dem Philips 8807 The One vs Samsung QLED Q70B in den HDR-Modus umschalten, zieht der Q70B in puncto Leuchtspitzen an und platziert sich vor dem günstigen Ambilight-TV.

Hinzu kommt ein fabelhaftes Kontrastverhältnis, das für tiefe Schwarztöne sorgt und der Konkurrenz von Philips wenig Chancen lässt hinterher zu kommen. Etwas energiehungriger ist das Quantenpunkt-Modell dann aber doch.

40%
Panel-Typ
IPS Panel
IPS Panel
Hintergrund-Beleuchtung
Direct LED
Direct LED
Local Dimming
Kontrast
1200 :1
Max. Helligkeit
ca. 460 Nits
DCI-P3
ca. 92%
REC 2020
ca. 64%
Energieverbrauch HDR
184 kWh / 1000 Stunden (EEK: G)
Video-Technologien
64%
Panel-Typ
VA Panel
VA Panel
Hintergrund-Beleuchtung
Edge LED
Edge LED
Local Dimming
Kontrast
7200 :1
Max. Helligkeit
ca. 600 Nits
DCI-P3
ca. 80%
REC 2020
ca. 59%
Energieverbrauch HDR
219 kWh / 1000 Stunden (EEK: G)
Video-Technologien
Filme & Streaming Icon
Filme & Streaming Vergleich

Weitestgehend ausgewogen

Den guten Schwarzwert durch hohen nativen Kontrast und die bessere Leuchtleistung begegnet der Philips mit seiner größeren Farbraumabdeckung. So werden Inhalte kräftig und natürlich koloriert wiedergegeben.

Farbübergänge und Kanten erscheinen klar und deutlich. Helle Details werden hingegen vom Samsung etwas stärker präsentiert.

Für ein adäquates Klangerlebnis empfehlen wir euch auf die interne Lautsprecherlösung zu verzichten und auf eine externe Option in Form einer kompatiblen Soundbar zu vertrauen, um unkomprimierten Ton via HDMI eARC Anschluss nutzen zu können. 

66%
HDR-Bildqualität
SDR-Bildqualität
Umgebung & Reflexionen
Tuner
Analog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tuner
Audio
2.0 Kanäle mit 20 Watt
Audioformate
HDMI ARC / eARC
/
72%
HDR-Bildqualität
SDR-Bildqualität
Umgebung & Reflexionen
Tuner
Analog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tuner
Audio
2.0 Kanäle mit 20 Watt
Audioformate
HDMI ARC / eARC
/
Gaming Icon
Gaming-Leistung Vergleich

Next-Gen-Gaming trotz preiswertem Angebot

Tatsächlich bekommt ihr mit beiden Fernsehern die Möglichkeit, nahezu alle Funktionen der aktuellen Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft nutzen zu können.

Dafür steht euch nicht nur die Wiedergabemöglichkeit von 120 Bildern die Sekunde zur Seite, sondern auch Features wie VRR und AMD FreeSync gegen unschöne Treppeneffekte beim Spielen.

Ein geringes Input Lag und eine schnelle Response Time bekommt ihr ebenfalls dazu. Statt vier Anschlüsse mit HDMI 2.1 Standard — wie beim Q70B — müsst ihr beim „The One“ mit lediglich zwei klar kommen. 

88%
Frequenz
120Hz
Response Time
ca. 8ms
HDMI 2.1
2x AnschlĂĽsse
Variable Refresh Rate
Max. Helligkeit HDR (Game Mode)
- nicht verfĂĽgbar -
Input Lag 4K@60Hz +HDR
ca. 18ms
Input Lag 4K@120Hz
ca. 9ms
94%
Frequenz
120Hz
Response Time
ca. 5ms
HDMI 2.1
4x AnschlĂĽsse
Variable Refresh Rate
Max. Helligkeit HDR (Game Mode)
- nicht verfĂĽgbar -
Input Lag 4K@60Hz +HDR
ca. 11ms
Input Lag 4K@120Hz
ca. 6ms
Sport Icon
Sport Leistung Vergleich

Im Detail mit leichten Schwächen

Auf beiden TVs wird die Bildwiederholrate von je 120 Hertz durch die Zwischenbildberechnung mit dem notwendigen Füllmaterial versorgt und so eine klarere und saubere Darstellung gewährleistet.

Aufgewertet wird die Leistung durch die flinke Reaktionszeit der Panels. Beim Thema Farbkonsistenz macht der Q70B keine wirklich gute Figur, die aber noch in Ordnung geht.

Das Samsung Modell weist einen leichten Schmutzeffekt und dunklere Ecken auf. Minimal besser kommt der Philips in dieser Disziplin weg. Bemerkbar macht sich diese Auffälligkeit bei Sportarten mit großen und vor allem hellen Flächen.

69%
Frequenz
120Hz
Response Time
ca. 8ms
DCI-P3
ca. 92%
63%
Frequenz
120Hz
Response Time
ca. 5ms
DCI-P3
ca. 80%
Ausstattung Icon
Ausstattung Vergleich

Konnektivität als Abgrenzung

Neben der üblichen, einstellbaren Ambilight-Funktion, die euch auf drei Seiten der Rückwand beim „The One“ erwartet, punktet das Modell mit einem speziellen Aurora Feature, das euer Zimmer in ein individuelles Ambiente inklusive Geräuschkulisse taucht. Zur Ergänzung dieses Setups habt ihr die Möglichkeit Philips Hue Leuchten einzusetzen. Dazu bekommt ihr DTS Play-Fi für kabellosen Surround-Sound und Multiroom. 

Über den sogenannten Mimi Sound passt ihr den Ton an euer Hörempfinden an. Besonders praktisch für Menschen mit Höreinschränkung. Mit Q-Symphony bekommt ihr auf der anderen Seite die Option, den Ton des Q70B mit einer kompatiblen Soundbar abzustimmen. Leider ist die Menüstruktur etwas verschachtelt und daher nicht so intuitiv gestaltet wie bei anderen Betriebssystemen. 

Das Tizen OS vom Q70B ist dagegen recht aufgeräumt, einfach zu bedienen und flüssig durch Navigieren. Eine umfangreiche App-Auswahl und die üblichen Sprachassistenten von Amazon und Google gehören bei beiden Modellen dazu. Apple Play sucht ihr auf dem Philips allerdings vergeblich. Diese Funktion findet ihr lediglich auf dem Samsung wieder.

78%
Betriebssystem
Android 11
Bluetooth
Twin Tuner
Integrierte Soundbar
Audio
2.0 Kanäle mit 20 Watt
HDMI ARC / eARC
/
Audioformate
USB-Aufnahme PVR
HDMI 2.0
2
HDMI 2.1
2
USB 2.0
1
USB 3.0
1
Ethernet RJ45
1
3.5mm Klinke
1
Digital optisch
1
Ci+ Slots
Ci+ 1.4
Timeshift
Apple Airplay 2
Apple Homekit
Assistenten
Google Assistant
integriert
Amazon Alexa
kompatibel
Ambilight
3-seitig
One Connect Box
81%
Betriebssystem
Tizen 6.5
Bluetooth
Twin Tuner
Integrierte Soundbar
Audio
2.0 Kanäle mit 20 Watt
HDMI ARC / eARC
/
Audioformate
USB-Aufnahme PVR
HDMI 2.0
HDMI 2.1
4
USB 2.0
2
USB 3.0
Ethernet RJ45
1
3.5mm Klinke
Digital optisch
1
Ci+ Slots
Ci+ 1.4
Timeshift
Apple Airplay 2
Apple Homekit
Assistenten
Google Assistant
kompatibel
Amazon Alexa
integriert
Ambilight
One Connect Box
Du hast einen Fehler gefunden und möchtest uns darauf hinweisen? Fehler melden

Unser Fazit:
IPS Farbe vs VA Kontrast

Aufgrund der besseren Bildleistung kann sich das Quantenpunkt-Modell in unserem Vergleich zwischen dem Philips 8807 The One vs Samsung QLED Q70B um ein paar Prozentpunkte durchsetzen. Allerdings findet ihr auf beiden Seiten eben klare vor- aber auch relevante Nachteile, die euch — je nach Nutzungsverhalten — in die ein oder andere Richtung bewegen könnten.

Während der Q70B fast vor Kontrast strotzt und eine solide Helligkeit aufs Parkett legt, brilliert das Philips-Modell mit einer tollen Farbdarstellung, flankiert vom 3-seitigen Ambilight und einem belastbaren Blickwinkel. Der Punkt für die Konnektivität geht ebenfalls an den 8807. Etwas zugänglicher ist die Bildschirmoberfläche des QLEDs. 

In Sachen Gaming sind beide Fernseher wirklich hervorragend ausgestattet und bieten nur wenig Raum für Kritik. Die Endstufe beim Punkt Brillanz wird zwar jeweils nicht erreicht, das ist bedingt durch die vergleichsweise günstige Preisklasse aber auch keine echte Überraschung. 

Du möchtest uns untersützen?
Mit Paypal spenden
Philips PUS8807 The One 2022
63%
Philips PUS8807 The One
Wertung V2.2
  • Tolle Farben
  • 120 Bild pro Sekunde
  • Weiter Blickwinkel
  • Gaming Features
  • 3-seitiges Ambilight
  • Dolby Vision & HDR10+
  • Ambilight Aurora
  • Mimi Sound
  • Dolby Atmos
  • Kein Local Dimming
  • Verschachteltes MenĂĽ
  • Black Crush
Samsung Q70B 2022
68%
Samsung Q70B
Wertung V2.2
  • Hoher nativer Kontrast
  • Tiefes Schwarz
  • 120 Hertz Panel
  • Guter Farbumfang
  • Viele Gaming Features
  • HDR10+ & HDR10+ Adaptive Format
  • Dolby Atmos
  • Q-Symphony
  • Schmaler Betrachtungswinkel
  • Ohne Local Dimming
  • Kein Dolby Vision
* Preise inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Meistens handelt es sich hierbei um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Folgende Vergleiche könnten dich auch interessieren:
      Nicht das Richtige gefunden?