1. tvfindr
  2. Test
  3. Samsung Neo QLED QN90B Test & Wertung

Samsung Neo QLED QN90B Test & Wertung

Trotz weniger Features noch Spitze?
Tobias

tvfindr Redaktion

Als studierter Technikjournalist schreibt Tobi gerne und regelmäßig über die bunte Welt von Fernsehgeräten & Co. Weitere Interessen: Musik, Autos, Gaming, Fußball

Samsung Neo QLED QN90B — Hoher Kontrast ohne Extras

Unser Test zeigte, dass der Samsung Neo QLED QN90B in vielen Belangen mit dem QN95B mithalten kann. Wesentliche Alleinstellungsmerkmale, wie das Infinity One Design und die One Connect Box spart sich Samsung zugunsten eines geringeren Preises. Auf native Dolby Atmos Lautsprecher müsst ihr beim QN90B ebenfalls verzichten. Zumindest der letzte Punkt dürfte Besitzern einer guten Soundbar oder Heimkinoanlage nicht stören.

Auch ohne diese Funktionen ist der QN90B für sich bewertet ein toller Fernseher und macht auch optisch einen modernen, zeitgemäßen Eindruck. Leider fehlt diesem Modell — im Gegensatz zu den beiden kleinsten Größen, die sich klar an Gamer richten — der nötige Pfiff oder besser gesagt ein echtes Kaufargument.

Dafür ist die — im übrigen nicht nachrüstbare — One Connect Box einfach eine zu sinnvolle Ergänzung als das potenzielle Käufer in diesem Preissegment darauf verzichten sollten.  

Wer jedoch für einen überschaubar günstigeren Preis im Vergleich zum Step-up-Modell QN95B auf weniger Anschlusskomfort und ein etwas schlankeres Design verzichtet, kann ruhigen Gewissens zum QN90B greifen und wird keineswegs von der Performance des Mini-LED-Fernsehers enttäuscht sein.

Pro
  • Mini-LED
  • Full Array Local Dimming
  • Helligkeit
  • 4x HDMI 2.1
  • Free Sync Premium Pro
  • Guter Betrachtungswinkel
  • Response Time
  • HDMI 2.1
  • HDR10+ Gaming
  • Dolby Atmos
Kontra
  • One Connect Box fehlt
  • Ohne Infinity One Design
  • Keine 144 Hertz ab 55 Zoll
  • Kein natives Dolby Atmos
  • Kein DTS
  • Kein Dolby Vision
Reflexionen Icon
Reflexionen
85%
65QN90B 65"
Betrachtungswinkel Icon
Betrachtungswinkel
78%
65QN90B 65"
SDR-Bildqualität Icon
SDR-Bildqualität
89%
65QN90B 65"
HDR-Bildqualität Icon
HDR-Bildqualität
85%
65QN90B 65"
Filme & Streaming Icon
Filme & Streaming
84%
65QN90B 65"
Gaming Icon
Gaming
96%
65QN90B 65"
Sport Icon
Sport
75%
65QN90B 65"
Ausstattung Icon
Ausstattung
84%
65QN90B 65"
Reflexionen
85%
Betrachtungswinkel
78%
SDR-Bildqualität
89%
HDR-Bildqualität
85%
Filme & Streaming
84%
Gaming
96%
Sport
75%
Ausstattung
84%
Wertung v2.03

Preise und Deals vom Samsung Neo QLED QN90B *

Neo QLED QN90B Serie Unterschiede
zur Hauptvariante Neo QLED QN95B
43"50"55"65"75"85"
Neo QLED QN90B
Hier getestete Variante
  • Neo Quantum Prozessor
  • Neo Slim Design
43QN90B
1079 €*
50QN90B
1139 €*
55QN90B
1289 €*
65QN90B
1795 €*
75QN90B
2629 €*
85QN90B
3695 €*
Neo QLED QN94B
  • Keine One Connect Box
  • 55-75" kein 144Hz Panel
43QN94B
1.199,00 €*
50QN94B
1.599,00 €*
55QN94B
1.699,00 €*
65QN94B
2.299,00 €*
75QN94B
3.099,00 €*
85QN94B
Neo QLED QN700B
  • Neural Quantum Prozessor Lite 8K
55QN700B
1956,68 €*
65QN700B
2.772,00 €*
75QN700B
4.305,00 €*
Neo QLED QN85B
  • Neo Quantum Prozessor 4k
  • Quantum HDR 12x
  • Neo Slim Design
  • Motion Xcelerator Turbo+
55QN85B
1249 €*
65QN85B
1.749,00 €*
75QN85B
2285 €*
85QN85B
3.699,00 €*
Neo QLED QN95B
Hauptvariante
55QN95B
1.759,00 €*
65QN95B
2.429,00 €*
75QN95B
3.329,00 €*
85QN95B
4.459,00 €*
Neo QLED QN800B
  • Neural Quantum Prozessor 8K
65QN800B
3.039,00 €*
75QN800B
4.069,00 €*
85QN800B
5.999,00 €*
Neo QLED QN900B
  • Neural Quantum Prozessor 8K
  • Quantum HDR 4000
  • 6.2.4 Kanal mit 90 Watt
  • Infinity Screen
65QN900B
4.199,00 €*
75QN900B
5.529,00 €*
85QN900B
8.029,00 €*

Eure Alternativoptionen zum Samsung Neo QLED QN90B

Seid ihr am Samsung Neo QLED QN90B interessiert, könnte auch der Samsung Neo QLED QN95B mit One Connect Box, dem Infinity One Design und nativem Dolby Atmos einen Blick wert sein und ist bereits für einen vergleichsweise günstigen Aufpreis zu haben. Eher auf der Suche nach einem OLED?

Dann schaut euch den LG OLED evo C2 — den wir bereits für euch getestet haben — mit seinem perfekten Schwarz an. Ihr wollt keinesfalls auf Ambilight verzichten? Mit dem Philips OLED806 habt ihre eine weitere Alternative, die euren Bildschirm direkt größer wirken lässt.

Samsung Neo QLED QN90B — Weniger schmal aber trotzdem modern

Anders als bei der Modellfamilie des QN95B, den wir für euch getestet haben, verfügt der Samsung Neo QLED QN90B nicht über das im Vorjahr eingeführte Infinity One Design und zieht dadurch keinen Profit aus dem Formgebungsminimalismus von Samsung.

Dementsprechend „dicker“ fällt das Gehäuse unseres 65 Zoll Testgeräts und damit auch die Größe der Displayränder aus. Eine lückenlose Wandmontage ist damit trotzdem möglich, da die Außenverkleidung sich hierdurch nicht in ihrer Formgebung ändert.

  • Modernes Design
  • Gute Verarbeitung
  • Dünner Bildschirmrand
  • "No Gap" Wandmontage
  • Stabiler Standfuß
  • Kabelführungsoption
  • Keine One Connect Box
  • Kein Infinity One Design

Mit einer Tiefe von etwa 2,7 Zentimetern misst der Mini-QLED im Vergleich zum QN95B dann lediglich 1 Zentimeter mehr. Die schwarze Kunststoffrückseite hat Samsung zusätzlich mit einer gebürsteten Optik verziert. In puncto Seitenrand bleibt auch dieses Modell sichtbar schmal.

Auch wenn der mittige, in schwarz gehaltene Standfuß optisch nicht sehr breit wirkt, versorgt der robuste Unterbau aus Metall den TV mit mehr als genügend Halt. Dank einem extra Kanal zur Kabeldurchführung könnt ihr eure Anschlussleitungen bequem und unsichtbar hinter der Mitte des Fernsehers wegführen und Kabelsalat damit entgegengehen.

Insgesamt macht die Verarbeitung und die Materialanmutung des QN90B einen wertigen Gesamteindruck. Freunde einer One Connect Box schauen allerdings in die Röhre. Diese werdet ihr beim QN90B nämlich vergeblich suchen.

Die frei positionierbare Anschlussbox bleibt somit dem größeren Modellbruder QN95B und der 8K-Reihe vorbehalten und kann bedauerlicherweise auch nicht nachgerüstet werden. Wollt ihr also ein neues Gerät anschließen, geht dies dann eben nur rückseitig.

Im Test präsentiert der Samsung Neo QLED QN90B eine tolle Luminanz

Anders als beim Vorgänger Samsung Neo QLED QN90A findet ihr bei Samsung Neo QLED QN90B nun bei sämtlichen Bildschirmgrößen im Portfolio ein VA-Panel vor. Ausführungen mit ADS-Display gehören damit der Vergangenheit an und führen nun nicht mehr zur vermeidlichen Verwirrung von Käufern.

Wie schon beim Step-Up-TV, verfügt der QN90B in der Topausstattung über sogenanntes Quantum HDR 2000 und damit eine Vervierfachung der Luminanzstufen von ehemals 4096 beim Vorjahresmodell auf nunmehr 16.384. Diese Tatsache hat direkte Auswirkung auf das Tone-Mapping, steigert den Helligkeitsumfang von 12 auf ganze 14 Bit und verhilft dem Fernseher Helligkeitsübergänge weicher darstellen zu können. Einfluss auf den Farbraum hat das Features allerdings nicht — hier liegen auch weiterhin 10 Bit an.

  • 10 Bit VA Panel
  • 14 Bit HDR-Mapping
  • Mini-LED Hintergrundbeleuchtung
  • Full Array Local Dimming
  • Spitzenhelligkeit ca. 1800 Nits
  • Guter Betrachtungswinkel
  • Keine 144 Hertz
  • Kein Dolby Vision

Samsung Neo QLED QN90B: Hausinterne Konkurrenz

Das erlaubt dem Samsung Neo QLED QN90B eine markeninterne Rivalität auf Augenhöhe mit dem QN95B. Dafür sorgt — wie beim großen Bruder — ein Full Array Local Dimming — basierend auf — von uns nachgezählten — 720 Dimmingzonen beim 65-Zoll-Modell.

So knallt der QLED eine äußerst helle und gleichzeitig präzise Ausleuchtung auf sein Panel und eignet sich auch bei vergleichsweise starker Raumausleuchtung vor Ort. Über den sogenannten Depth Enhancer kann die Bildtiefe bei Bedarf künstlich vergrößert werden, indem der Vordergrundkontrast erhöht wird.

Ein leichtes Blooming in dunklen Szenen kann der QN90B aber dennoch nicht ganz vermeiden. Dieser Effekt fällt zwar im alltäglichen Gebraucht quasi nicht auf, Film- und Seriennarren könnten das mitunter aber etwas anders bewerten und als Argument gegen einen Kauf auslegen. Natürlich hängt das wiederum stark von eurem Fernsehverhalten und Qualitätsanspruch ab und ist an dieser Stelle eher „meckern“ auf hohem Niveau.

Fakt ist, dass der Mini-LED trotz VA-Panel nicht an die Schwarzwerte eines OLEDs herankommt — was erwartungsgemäß keine Überraschung für uns darstellt — und in puncto Blooming eben auch nicht die Qualität eines Panels mit selbstleuchtenden Pixeln erreicht.

Spiegelungen werden durch eine Antireflexionsbeschichtung minimiert und stechen auch bei direkter Anleuchtung aus kurzer Distanz kaum ins Auge. Aufgefallen ist uns — wie bereits beim QN95B — ein Regenbogeneffekt auf dem Panel.

Das ist allerdings ein extremes Beispiel und sollte euch so im Alltagsbetrieb nicht begegnen.  Achtung: Bei den Größen mit 43′ und 50 Zoll fehlt diese Schicht. Dementsprechend sollte die Reflexionsanfälligkeit bei diesen Varianten höher ausfallen.

Guter Blickwinkel beim Samsung Neo QLED QN90B

Die in unserem Testgerät verbaute Ultra Viewing Angle Schicht sorgt dafür, dass das Bild des Samsung Neo QLED QN90B auch aus schrägen Positionen noch gut zu erkennen und ausreichend hell ist. Wie zu erwarten, muss sich der Mini-LED aber auch hier der OLED Konkurrenz unterordnen.

Nichtsdestotrotz bleibt die Bildperformance genug, um auch in größeren Gruppen noch einen tollen Film-, Serien-, oder Sportabend genießen zu können und auch großflächige Farbe, die sogenannte Uniformity, sauber und fast fleckenfrei darzustellen.

Etwas anders verfällt sich die Sache bei den beiden kleinsten Modellen. Diese werden von Samsung nämlich nur mit dem Wide Viewing Angle ausgeliefert und dürften daher etwas weniger gut beim Betrachtungswinkel wegkommen.

Samsung Neo QLED QN90B: Kein Quantum HDR 2000 bis 50"

Um vom verbesserten Tone-Mapping in 14 Bit zu profitieren, benötigt ihr wenigstens das 55-Zoll-Modell. Alle Ausführungen, die kleiner sind, müssen sich auch weiterhin mit 12 Bit begnügen und erreichen demnach nicht das Helligkeitsniveau des QN90B und fallen im Vergleich zum QN95B dadurch selbstverständlich auch in unserer Bewertung nach unten. Erkennen könnt ihr das an der Bezeichnung Quantum HDR 1500. 

Flotte Szenen stellt der Samsung Neo QLED QN90B sauber dar

Die flüssige Wiedergabe von Bildinhalten beherrscht der Samsung Neo QLED QN90B praktisch mühelos. Dank dem 120-Hertz-Panel in Kombination mit eingeschalteter Interpolation werden Szenenwechsel und zügige Kamerafahrten auf unserem Testgerät klar und ruckelfrei wiedergegeben. Das sorgt für ein durchgehend gleichmäßiges Erlebnis bei der Betrachtung. Wie schon im QN95B wurde auch im Step-Down-Gerät der Neo Quantum Prozessor 4K mit der Zwischenbildberechnung beauftragt.

  • 120 Hertz Panel
  • Schnell Response Time
  • Judderfrei
  • Wenig Unschärfen
  • Stutter

Einen Beitrag daran leistet hat auch die geringe Response Time. Unsere Analyse hat dabei ein Ergebnis von knapp über 3 Millisekunden hervorgebracht. Interessanter wird die Sache allerdings, wenn das Tempo des Inhalts gedrosselt wird und die Kamera eher langsam aggiert. Einzelne sogenannte Stutter können sich dann schonmal in den Inhalt mogeln.

Durch Fehler bei der Bildberechnung kann außerdem der eher unansehnliche Soap Opera Effekt auftreten. Optisch äußert sich dieses Phänomen indem Personen und Objekte unnatürlich stark in den Vordergrund rücken. Alles in allem macht der QN90B eine wirklich gute Figur in diesem Bereich. Der kommenden Sportveranstaltung oder dem nächsten Filmabend steht also nichts im Weg.

Geeignet auch für PC Spieler: Samsung Neo QLED QN90B

Kommen wir nun zum immer wieder beliebten Punkt der Spieltauglichkeit eines Fernsehers. Bevor wir aber näher auf die Details in dieser Kategorie eingehen, weißen wir euch darauf hin, dass Samsung innerhalb der QN90B Modellfamilie an diesem Punkt einen Unterschied bei der Zielgruppe macht. 

Primär hat das mit der Frequenz des Panels zutun. Unser 65 Zoll großes Testgerät arbeitet — wie bereits erwähnt — mit 120 Hertz. Auch alle Größe drumherum verfügen über ein Panel mit gleicher Frequenz.

Die beiden kleinsten Ausführungen des Samsung Neo QLED QN90B bilden in dieser Sache hingegen eine Ausnahme und laufen mit einem Display vom Band, das bis zu 144 Bilder pro Sekunde unterstützt. 

  • 4K bei 120 Hertz
  • 4x HDMI 2.1
  • HDR10+
  • Gamebar 2.0
  • Free Sync Premium Pro
  • Nivida G-Sync Kompatibilität
  • Cloud Gaming
  • 144 Hertz nur bei 43" und 50"
  • Kein Dolby Vision

Gepaart mit den heutzutage vergleichsweise kleinen Bildschirmdiagonalen ideal, um den QN90B als größeren Monitor oder Zweitmonitor am Rechner zu betreiben. Das gelingt euch jedoch nur wenn ihr eine kompatible und leistungsstarke Grafikkarte besitzt.

Konsolenspieler ziehen daraus keinen Mehrwert, da weder die Xbox Series X noch die Playstation 5 über den entsprechenden Support für diese Bildrate verfügen. 4K bei 120 Hertz sind maximal möglich.

Ein Könner in fast allen Gaminglagen

Die Frequenz außen vor gelassen, weißen sämtliche Ausführungen des Mini-LEDs praktisch die gleichen umfangreichen Spezifikationen auf. Sobald eure Konsole an einem der vier HDMI 2.1 Anschlüsse erkannt wird, schaltetet der Samsung Neo QLED QN90B nahtlos in den Auto Low Latency Modus, passt Input Lag, Bildwiederholfrequenz und Local Dimming für ein optimales Spielerlebnis an. Wollt ihr dennoch selbstständig etwas verändern, stellt euch Samsung dafür die Gamebar zur Verfügung.

Dieses Fenster fasst alle Gaming-Features und deren Einstellungsmöglichkeiten übersichtlich zusammen und bietet euch Schnellzugriff darauf. Während alle gängigen HDR-Standards bis zum dynamischen HDR10+ Adaptive auf dem Datenblatt ihre Anwesenheit markieren, fehlt das Häckchen — Samsung üblich — bei Dolby Vision und somit auch Dolby Vision Gaming. FreeSync Premium Pro gegen Screen Tearing steht bereit und eine Kompatibilität zum G-Sync von Nvidia ist ebenfalls gegeben.

Das Klangbild des Samsung Neo QLED QN90B ist alltagstauglich

Wie üblich ist der Sound nicht die Paradedisziplin von Flachbildfernsehern. Auch der Samsung Neo QLED QN90B ist da mit seinem 4.2.2 Kanal System, Dolby Atmos, OTS+ und Top Channel Lautsprechern in der Topausstattung kein Ausnahmefall.

Ja, der Klang unseres Testgeräts ist sauber und Dialoge werden verständlich auf eure Ohrmuschel gebracht. Nein, im unter Frequenzbereich fehlt — wie so häufig — die Kraft. Echtes Kinoerlebnis kommt beim Gesamtklang somit eben nicht wirklich auf.

  • 4.2.2 Kanalsystem 60 Watt RMS
  • Object Tracking Sound+
  • Q-Symphony
  • Dolby Atmos
  • Druckloser Bass
  • DTS fehlt
  • Kein natives Dolby Atmos

Daher lest ihr auch hier unser obligatorisches Urteil: Ja, für den Alltag reicht die Ausgangsleistung. Nein, für Musik und Heimkino solltet ihr euch eine Alternativoption suchen, um euer Klangerlebnis zu verbessern. Die Voraussetzungen hierfür bringt der QN90B allemal mit.

Falls ihr noch nicht über das notwendige Equipment verfügt und unsicher seid, für welche Klanglösung ihr euch entscheiden sollt, könnte unser Soundbarfindr die ein oder andere Produktidee parat haben.

Samsung Neo QLED QN90B: OS mit integriertem Cloud Gaming

Mit dem Betriebssystem Tizen in der Version 7.0 räumt Samsung einiges im Interface um. Das ist eher schlecht als recht und hat insbesondere Auswirkung auf die Übersichtlichkeit. Das kompakte Startmenü wurde eingestampft und gegen ein Designkonzept ersetzt, das nun den ganzen Bildschirm ausfüllt. Dadurch wirkt das Menü nun vergleichsweise übersät mit Inhalten und eher unaufgeräumt.

Solltet ihr keine Konsole zu Hause haben, könnt ihr über den kürzlich eingeführten Game Hub bei Bedarf auch fast ohne zusätzliche Hardware auskommen. Per Cloud Gaming greift ihr so auf eine umfangreiche Spielbibliothek von Anbietern wie Google Stadia, Xbox xCloud oder GeForce Now zurück. Einen Controller, den ihr über Bluetooth direkt mit dem Samsung Neo QLED QN90B verbindet, benötigt ihr dann aber doch.

  • Breites Streamingangebot
  • Großes Appangebot
  • Viele Sprachassistenten
  • Cloud Gaming
  • Automatische Bildkalibrierung
  • Solar Fernbedienung
  • Timeshift
  • Twin Tuner
  • Unübersichtliche Menüs
  • Kein Apple Homekit

Der Samsung Neo QLED QN90B kommt mit smarter Kalibrierung

Das Kalibrieren des Panels macht euch Samsung ebenfalls recht einfach. Dafür benötigt ihr nichts weiter als ein Smartphone und die dazugehörige App. Anschließend nutzt ihr die integrierte Smart Calibration Funktion mit der ihr den TV auf zwei unterschiedlichen Wegen farb- und helligkeitstechnisch einstellen könnt.   

Natürlich ist auch ein umfassende Angebot an Apps bekannter Streaminganbieter und vieler weiterer Dienste auf dem Samsung Neo QLED QN90B vertreten. Die sprachliche Assistenz erfolgt — je nach eurer Vorliebe — von Samsungs Bixby, Alexa oder dem Google Assistent.

Ein Twin Tuner macht gleichzeitiges Gucken und Aufnehmen möglich. Timeshift und Aufzeichnungen per USB gehören ebenfalls mit zur Ausstattung. Applenutzer können allerdings nur auf AirPlay 2 zugreifen. Ein Support für Apple Homekit ist im QN90B nicht implementiert.

Die neue Solar Cell Remote kommt — passend zum Design der Rückseite — in gebürstetem Schwarz und hat nun eine zusätzliche Schaltfläche für Disney+. Über eine Solarzelle auf der Rückseite lädt die batterielose Fernbedienung automatisch auf. Leider lag unserem Testgerät ein älteres Modell bei. Daher können wir euch an dieser Stelle keinen direkten Eindruck zur Haptik geben und müssen auf eine Abbildung mit dem QN95B im Hintergrund verweisen.

HDR Kalibrierung

Sichtbare Unregelmäßigkeiten vor der Kalibrierung des QN90B

Bevor wir unseren Samsung Neo QLED QN90B einer professionellen Kalibrierung unterzogen, haben wir zunächst sorgfältig den Istzustand des TVs gemessen. Nach der Messung zeigten sich leichte, aber sichtbare Abweichungen auf der ETOF-Kurve unserer Auswertung. Besonders die Graubereiche werden vom Fernseher etwa zu dunkel dargestellt. 

Die Darstellung der Farbwerte kommt ebenfalls nicht exakt weg und liegt mit einem Maximalfehler von 5.1 Punkten schon deutlich außerhalb des Sollbereichs. Speziell die Farben Rot und Grün und die daraus entstehenden Mischfarben Cyan und Lila sind betroffen. Die daraus resultierende RGB Balance lässt besonders in hellen Bereichen auf eine Farbverschiebung schließen.

Ein besseres Bild nach der Kalibrierung des QN90B

Betrachten wir die Werte jetzt fällt uns auf das der Fehler innerhalb der EOTF-Kurve sichtbar kleiner ausfällt und nominell von 3,2 im Maximum auf 1,1 gefallen ist. Damit werden nun auch die Graubereiche innerhalb der Helligkeitsstufen nicht mehr zu dunkel angezeigt.

Obwohl weiterhin ein Maximalfehler von 2 Punkten auftaucht, stellt uns nun auch das Ergebnis bei der Farbwiedergabe zufriedener. Entsprechend erfolgt die Darstellung nun genauer und mit weniger Wechselwirkungen, die von den Grundfarben ausgehen. Das zeigt sich auch deutlich in einer einheitlicheren RGB Balance.

Samsung Neo QLED QN90B Bildeinstellungen

Seid ihr mit eurem Bild unzufrieden und braucht sinnvolle Unterstützung? Unser Samsung Bildeinstellungsvideo zeigt euch, worauf ihr achten müsst, um die beste Performance aus eurem Fernseher zu holen und von welchen Optionen ihr besser die Finger lasst.

Dafür arbeiten wir mit eigenen Testbildern, die wir euch kostenfrei zur Verfügung stellen und verbessern so Schritt für Schritt das Ergebnis.

Die besten Samsung TV Bildeinstellungen — Erklärung & Empfehlung 

Samsung Neo QLED QN90B Datenblatt

43QN90B Technische Daten

Bildschirmdiagonale43 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)961 x 559 x 27 mm
Gewicht ohne Standfuß9,2 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)961 x 623 x 223 mm
Gewicht mit Standfuß13,8 kg
Footprint (BxT)465 x 223 mm
VESA Norm200 x 200 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerSamsung
Farbtiefe10 Bit
FRCk.A
Auflösung4K
Kontrast15000 :1
Farbraum-Abdeckung83 %
REC 202067 %
Durchschnittliche Helligkeit960 Nits
Maximale Helligkeit1100 Nits
HintergrundbeleuchtungMini LED
Local DimmingFull Array Local Dimming
Dimming Zonen420
Curvedk.A
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 4 ms
Input Lag< 11 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR60 W
Energieeffizienzklasse SDRG
Energieverbrauch HDR120 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemTizen 7.0
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bild
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tuner
Audio Kanäle2.0
Leistung (W)20 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.00
HDMI 2.14
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit2
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

50QN90B Technische Daten

Bildschirmdiagonale50 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1114 x 644 x 27 mm
Gewicht ohne Standfuß14 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1114 x 709 x 223 mm
Gewicht mit Standfuß18,6 kg
Footprint (BxT)465 x 223 mm
VESA Norm200 x 200 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerSamsung
Farbtiefe10 Bit
FRCk.A
Auflösung4K
Kontrast15000 :1
Farbraum-Abdeckung83 %
REC 202067 %
Durchschnittliche Helligkeit960 Nits
Maximale Helligkeit1100 Nits
HintergrundbeleuchtungMini LED
Local DimmingFull Array Local Dimming
Dimming Zonen420
Curvedk.A
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 4 ms
Input Lag< 11 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR65 W
Energieeffizienzklasse SDRF
Energieverbrauch HDR128 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemTizen 7.0
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bild
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tuner
Audio Kanäle2.2
Leistung (W)40 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.00
HDMI 2.14
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit2
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

55QN90B Technische Daten

Bildschirmdiagonale55 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1227 x 706 x 26 mm
Gewicht ohne Standfuß17,7 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1227 x 768 x 236 mm
Gewicht mit Standfuß21,9 kg
Footprint (BxT)300 x 236 mm
VESA Norm400 x 300 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerSamsung
Farbtiefe10 Bit
FRCk.A
Auflösung4K
Kontrast19000 :1
Farbraum-Abdeckung83 %
REC 202067 %
Durchschnittliche Helligkeit960 Nits
Maximale Helligkeit1800 Nits
HintergrundbeleuchtungMini LED
Local DimmingFull Array Local Dimming
Dimming Zonen518
Curvedk.A
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 4 ms
Input Lag< 11 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR84 W
Energieeffizienzklasse SDRF
Energieverbrauch HDR188 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemTizen 7.0
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bild
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tuner
Audio Kanäle4.2.2
Leistung (W)60 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.00
HDMI 2.14
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit2
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

65QN90B Technische Daten

Bildschirmdiagonale65 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1446 x 829 x 26 mm
Gewicht ohne Standfuß24,4 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1446 x 891 x 286 mm
Gewicht mit Standfuß31,4 kg
Footprint (BxT)340 x 286 mm
VESA Norm400 x 300 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerSamsung
Farbtiefe10 Bit
FRCk.A
Auflösung4K
Kontrast19000 :1
Farbraum-Abdeckung83 %
REC 202067 %
Durchschnittliche Helligkeit960 Nits
Maximale Helligkeit1800 Nits
HintergrundbeleuchtungMini LED
Local DimmingFull Array Local Dimming
Dimming Zonen720
Curvedk.A
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 4 ms
Input Lag< 11 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR111 W
Energieeffizienzklasse SDRG
Energieverbrauch HDR227 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemTizen 7.0
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bild
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tuner
Audio Kanäle4.2.2
Leistung (W)60 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.00
HDMI 2.14
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit2
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

75QN90B Technische Daten

Bildschirmdiagonale75 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1670 x 957 x 27 mm
Gewicht ohne Standfuß35 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1670 x 1020 x 318 mm
Gewicht mit Standfuß44,8 kg
Footprint (BxT)390 x 318 mm
VESA Norm400 x 400 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerSamsung
Farbtiefe10 Bit
FRCk.A
Auflösung4K
Kontrast19000 :1
Farbraum-Abdeckung83 %
REC 202067 %
Durchschnittliche Helligkeit960 Nits
Maximale Helligkeit1800 Nits
HintergrundbeleuchtungMini LED
Local DimmingFull Array Local Dimming
Dimming Zonen900
Curvedk.A
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 4 ms
Input Lag< 11 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR125 W
Energieeffizienzklasse SDRF
Energieverbrauch HDR268 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemTizen 7.0
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bild
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tuner
Audio Kanäle4.2.2
Leistung (W)60 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.00
HDMI 2.14
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit2
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

85QN90B Technische Daten

Bildschirmdiagonale85 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1892 x 1082 x 27 mm
Gewicht ohne Standfuß44,5 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1892 x 1144 x 366 mm
Gewicht mit Standfuß56,7 kg
Footprint (BxT)430 x 366 mm
VESA Norm600 x 400 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerSamsung
Farbtiefe10 Bit
FRCk.A
Auflösung4K
Kontrast19000 :1
Farbraum-Abdeckung83 %
REC 202067 %
Durchschnittliche Helligkeit960 Nits
Maximale Helligkeit1800 Nits
HintergrundbeleuchtungMini LED
Local DimmingFull Array Local Dimming
Dimming Zonen1190
Curvedk.A
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 4 ms
Input Lag< 11 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR146 W
Energieeffizienzklasse SDRF
Energieverbrauch HDR357 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemTizen 7.0
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bild
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tuner
Audio Kanäle4.2.2
Leistung (W)60 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.00
HDMI 2.14
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit2
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

Häufige Fragen zum Samsung Neo QLED QN90B

Diese von Samsung entwickelte Idee sorgt dafür, dass euer Kabelsalat am und um den Fernseher reduziert wird. Hierfür nutzt ihr eine zentrale Anschlussbox, die ihr bei Bedarf auch frei positionieren könnt. Bislang steht dieses Feature allerdings nur ausgewählten Fernsehern wie beispielsweise dem QN95B zur Verfügung.

Eine Mini-LED ist vierzigmal so klein wie eine LED in der Standardgröße und hat den Zweck, Bildinhalte exakter darzustellen. Erreicht wird das, indem die Anzahl der verbauten Dioden im Panel eines Fernsehers — durch die geringere Größe — erhöht werden kann.

Der Begriff QLED steht für die sogenannte Quantum Dot Technologie bei Fernsehern von Samsung. Dafür werden im Panel entsprechender Modelle Mini-LEDs verbaut.

Sogenannte Leuchtzonen sind auf dem Panel eines Fernsehers getrennt voneinander regelbare Bereiche zur Ausleuchtung. Je höher die Anzahl solcher Felder, desto akkurater fällt die Hintergrundbeleuchtung eines Fernsehers aus.

Bei QD OLED Fernsehern übernehmen selbstleuchtende Minipixel die Wiedergabe. QLED-Fernseher arbeiten hingegen mit einer Hintergrundausleuchtung auf Mini-LED Basis.

Der 65QN90B hat 4 HDMI 2.1 Anschlüsse, einen HDMI eARC Anschluss, 2 USB 2.0 Anschlüsse, einen digital optischen TOSLINK Ausgang und einen Twin Tuner.

Der Samsung Neo QLED QN90B ist ohne Standfuß wie folgt bemessen (BxHxT):

  • 43 Zoll: 961 x 559 x 27 mm
  • 50 Zoll: 1114 x 644 x 27 mm
  • 55 Zoll: 1227 x 706 x 26 mm
  • 65 Zoll: 1446 x 829 x 26 mm
  • 75 Zoll: 1670 x 957 x 27 mm
  • 85 Zoll: 1892 x 1082 x 27 mm

Der Samsung Neo QLED QN90B ist mit folgenden Wandhalterungen kompatibel:

  • 43 Zoll: 200 x 200 mm
    Flach Schwenkbar
  • 50 Zoll: 200 x 200 mm
    Flach Schwenkbar
  • 55 Zoll: 400 x 300 mm
    Flach Schwenkbar
  • 65 Zoll: 400 x 300 mm
    Flach Schwenkbar
  • 75 Zoll: 400 x 400 mm
    Flach Schwenkbar
  • 85 Zoll: 600 x 400 mm
    Flach Schwenkbar
* Ungefährer Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können.
Alle Angaben ohne Gewähr. Alle dargestellten Marken, Designs und Logos sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.