1. tvfindr
  2. Test
  3. LG QNED81 Test & Wertung

LG QNED81 Test & Wertung

Ein günstiger Gaming-Fernseher?
Tobias

tvfindr Redaktion

Als studierter Technikjournalist schreibt Tobi gerne und regelmäßig über die bunte Welt von Fernsehgeräten & Co. Weitere Interessen: Musik, Autos, Gaming, Fußball

LG QNED81 — Mäßige Bildqualität zum happigen Preis

Der LG QNED81 ist in unserer getesteten Variante 65QNED819QA eher als ein durchwachsenes TV-Gerät aufgefallen, dass vor allem nach einem sucht: Kontrast. Insofern bewegt sich auch der Schwarzwert auf einem eher bescheidenen Niveau. Die Farbwiedergabe hingegen stimmt und lässt den Fernseher in dieser Hinsicht ein deutlich besseres Bild abgeben. Positiv ist uns auch die Verarbeitung des Gehäuses aufgefallen. Sowohl der Rahmen als auch die Rückwand bestehen demnach aus Edelstahl. In dieser Preiskategorie nicht unbedingt üblich. 

Anders sieht das allerdings beim Unterbau des QNED-Fernsehers aus. Der Fuß ist keineswegs stabil und lässt den TV schon bei geringer Berührung sichtbar wanken. Hier wäre der umgekehrte Weg besser gewesen und das verbaute Material auf der Rückseite lieber in den Standfuß geflossen. Alternativ habt ihr die Möglichkeit eine belastbarere Lösung zu installieren oder den Bildschirm per VESA Halterung gleich an eure Wand zu hängen.

Dass der Sound zwar sauber wiedergegeben wird, aber auch kein Klangspektakel in euer Zimmer bringt, überrascht nicht. Schade ist allerdings, dass ihr trotz Soundbar oder Heimkino auf dreidimensionalen Raumklang verzichten müsst, da weder DTS:X noch Dolby Atmos unterstützt werden. 

Die angenehm gute webOS Performance lässt euch in Zusammenspiel mit der beigelegten Magic Remote schnell durch die Benutzeroberfläche manövrieren. Das App-Angebot stimmt und die Sprachassistenten sind zahlreich. Was mit Gaming ist? An dieser Stelle solltet ihr auf bessere Lösungen zurückgreifen. Schlussendlich ist der QNED81 einfach zu teuer für zu wenig Bildqualität und damit keine echte kostengünstige Alternative für Gamer. Als Zweitfernseher aber bisweilen zu gebrauchen.

Pro
  • Verarbeitung des Gehäuses über Durchschnitt
  • Zeigt gute Farbdarstellung
  • Saubere Berechnung der Zwischenbilder
  • Breite Gaming-Ausstattung
  • Eingaben fast in Echtzeit
  • Schnelle Navigation durchs Betriebssystem
Kontra
  • Schwacher Kontrast
  • Eher graues Schwarz
  • Flacher Sound
  • Kein 3D-Audio
  • Wackeliger Standfuß
Reflexionen Icon
Reflexionen
38%
65QNED819QA 65"
Betrachtungswinkel Icon
Betrachtungswinkel
40%
65QNED819QA 65"
SDR-Bildqualität Icon
SDR-Bildqualität
53%
65QNED819QA 65"
HDR-Bildqualität Icon
HDR-Bildqualität
32%
65QNED819QA 65"
Filme & Streaming Icon
Filme & Streaming
51%
65QNED819QA 65"
Gaming Icon
Gaming
95%
65QNED819QA 65"
Sport Icon
Sport
61%
65QNED819QA 65"
Ausstattung Icon
Ausstattung
74%
65QNED819QA 65"
Reflexionen
38%
Betrachtungswinkel
40%
SDR-Bildqualität
53%
HDR-Bildqualität
32%
Filme & Streaming
51%
Gaming
95%
Sport
61%
Ausstattung
74%
Wertung v2.03

Preise und Deals vom LG QNED81 *

QNED81 Serie Unterschiede
zur Hauptvariante
50"55"65"75"86"
QNED81
Hier getestete Variante
50QNED819QA
699,00 €*
55QNED819QA
799 €*
65QNED819QA
1.299,00 €*
75QNED819QA
1.594,00 €*
86QNED819QA
2.399,00 €*

Mehr als interessante Ausweichmodelle zum LG QNED81

Eine insgesamt bessere Bildqualität zum gleichen Preis erwartet euch beim Sony X90J. Dieses Modell wird nicht nur heller und bietet dank Full Array Local Dimming einen höheren Kontrast, sondern deckt direkt auch einen weiteren Farbraumbereich ab.

Wenn das Angebot stimmt, bekommt ihr mit dem LG OLED B1 sogar ein Panel mit selbstleuchtenden Pixeln, dass die Bildperformance des QNED81 wirklich in den Schatten stellt. Stimmt auch hier der Deal, könnt ihr guten Gewissens sogar über den Samsung Neo QLED QN85A nachdenken. Dieses Modell eignet sich dann auch für hellere Räume und nimmt dem LED-Fernseher von LG die letzte Butter vom Brot.

Sony X90J
4K / UHD
120 Hz
2x HDMI 2.1
LG OLED B1
4K / UHD
120 Hz
2x HDMI 2.1

Hochwertiger als erwartet zeigt sich der LG QNED81

Trotz des günstigeren Preises — der sich etwa in der oberen Mittelklasse eingruppiert, haben wir beim LG QNED81, genauer gesagt dem 65QNED819QA, wenig bei der Verarbeitungsqualität zu bemängeln. Eigentlich ist sogar fast das Gegenteil der Fall. Bis auf den Kunststoffrahmen besteht die Verkleidung aus Edelstahl, was in dieser Preisklasse definitiv Seltenheitswert hat.

Selbst High-End-Modelle wie der A95K von Sony bringen an dieser Stelle lediglich Plastik zum Kunden. Wobei dieser QD-OLED auch schon schwer genug ist, wenn wir ehrlich sind.

  • Gehäuse und Rahmen aus Edelstahl
  • Schmaler Bildschirmrand
  • Genug Platz für eine Soundbar unterhalb des TVs
  • Wackeliger Standfuß aus Kunststoff

Einen sicheren Stand bekommt der 65 Zoll große Bildschirm unseres Testgeräts durch den mitgelieferten Unterbau aus Kunststoff aber nicht. Obwohl sich der mittig angebrachte Fuß schwungvoll zu den Seiten hin in einem Halbkreis erstreckt, reicht ein geringer Stoß, um den TV recht deutlich in Schwung zu bringen.

Genügend Platz am unteren Bildrand für eine passende Soundbar bleibt durch die großzügig bemessene Höhe des Unterbaus aber übrig. So habt ihr die Option, auch größere Tonriegel bequem vor dem QNED zu platzieren. Das haben wir auch schon ganz anders erlebt.

LG QNED81 Front
Die Fertigungsqualität macht einen guten Eindruck.

Falls ihr mit der Idee einer Wandmontage spielt, könnt ihr das über eine VESA 300×300 Halterung realisieren. Ihr wisst nicht, wie ihr das am besten anstellt? Schaut mal bei unserem passenden Guide zum Thema Wandhalterungen vorbei, falls ihr mehr erfahren wollt. Reicht euch die Stabilität des Fußes nicht aus, könnt ihr die Konstruktion problemlos gegen eine stabilere Alternative ersetzen.

Da LG auf entsprechende Anschlussabdeckungen verzichtet, liegen sämtliche Schnittstellen dauerhaft frei. Eingelassene Vertiefungen oder anderweitige Befestigungsmöglichkeiten in Form von Clips zur Kabeldurchführung konnten wir nicht ausfindig machen. Allerdings könnt ihr die Rückseite des Standfußes abnehmen, um Kabel hindurchzuführen.

LG QNED81 Rückseite
Der QNED81 kommt mit einer hochwertigen Rückwand zu euch.

Achtet auf die unterschiedlichen Modelle

Den LG QNED81 könnt ihr in insgesamt drei Varianten erwerben, die sich jeweils in Größe und Details bei der Ausstattung unterscheiden. Den QNED813QA bekommt ihr in 50“ und 65 Zoll ohne WiSA und lediglich mit 20 Watt Zweikanal Sound.

Beim QNED816QA bietet euch LG  Modelle mit 55“ und 65 Zoll, WiSA-Unterstützung aber ebenfalls nur 2.0 Ton. Den QNED819QA gibts dann in den Größen 50“, 55“, 65“, 75“ und 85 Zoll mit WiSA und 2.2 Soundsystem.

LG QNED81: Zwei Panel-Technologien vereint

Durch die Kombination aus der bekannten NanoCell-Technologie von LG und sogenannten Quantum Dots, die — vereinfacht ausgedrückt — als zusätzliche Farbverstärker dienen, soll eine besonders hohe farbliche Vielfalt und realistischere Nuancen erzielt werden. Das funktioniert, indem diese Partikel überschüssige Lichtwellen absorbieren.

Dazu ist der Mittelklasse TV aus der QNED-Serie auch durchaus in der Lage. Farben werden demnach sauber und kräftig auf dem Panel wiedergegeben und stellen damit einen echten Pluspunkt bei der Anzeigequalität dieses Modells dar. LG hält also an dieser Stelle Wort. Anders verhält sich die Qualität hingegen bei der Bildschirmausleuchtung.

  • Satte Farbdarstellung
  • Bildqualität auch aus größerem Winkel solide
  • Kein guter Kontrastwert
  • Schwarz sieht mehr nach Grau aus
  • Eher schwache Leuchtkraft für einen LED-Fernseher
  • Geringe HDR Brillanz
  • Auftretendes Clouding

Der LG QNED81 zeigt keinen guten Schwarzwert

Der reine Schwarzwert lässt nämlich ziemlich zu wünschen übrig. Durch die Hintergrundbeleuchtung auf Edge Lit Basis haben wir mit dieser Beobachtung allerdings gerechnet. Daher stellt dieser Punkt keine echte Überraschung für uns dar. Wie äußert sich das aber nun genau? Szenen, in denen eigentlich tiefes Schwarz zu erkennen sein müsste, kommen bestenfalls als dunkles Grau auf die Netzhaut des Betrachters. In diesem Bereich lässt die Ansteuerung einfach keine filigrane Darstellung zu.

LG QNED81 Kachelbild hell
Auch im Hellen fallen die dunkleren Ränder schnell ins Auge.

Eine Mini-LED Hintergrundbeleuchtung hätte der Bildqualität ohne Frage sichtbar auf die Sprünge geholfen. Die kleineren Leuchtdioden schaffen den Einstieg ins Gehäuse allerdings erst ab der QNED86 Baureihe und lassen unser Testmodell damit in puncto Präzision und Helligkeit eher im Regen stehen und sind ein klares Defizit bei der Anzeige von HDR Inhalten. Das äußert sich auch mit dem vorhandenen Clouding.

Eine maximale Leuchtkraft von über 600 Nits sieht zwar auf dem Papier erstmal vernünftig aus, bringt in Verbindung mit dem schwachen Kontrast aber eben auch keine Wunder aufs Parkett. So will eine echte Abgrenzung von dunklen und hellen Details nicht so wirklich stattfinden. Besonders in dunklen Szenen legt sich schnell ein grauer Einheitsschleier über das Bild.

LG QNED81 Grey Uniformity
Ohne sichtbare Fleckeninseln schafft es der QNED81 nicht aus unserem Testlabor.

Bei hellen Inhalten kommen keine echten Leuchtspitzen zustande, sodass Feinheiten nicht richtig hervorstechen, was eigentlich notwendig nötig wäre, um die Brillanz auf ein gutes Niveau zu bringen.

Seid ihr gezwungen mal aus stumpferem Winkel auf den Bildschirm zu blicken, werdet ihr eine gewisse Farbverfälschung bemerken. Weißtöne schwenken dann eher mal in gräuliche über. Generell ist die Blickwinkelstabilität dem IPS Panel geschuldet und geht insgesamt als tauglich durch.

LG QNED81 Reflexionsverhalten
Aufgrund der geringeren Spitzenhelligkeit spielt der QNED bei der Reflexionsbeständigkeit nicht ganz oben mit.

Zur Einordnung: OLEDs aus dem Vorjahr wie der B1 von LG spielen – bei aktuell ähnlichem Preis — in einer ganz anderen Klasse und zeigen dem QNED81, wie gute Bildqualität in puncto Kontrast und Glanz wirklich aussieht.

Flinke Ausschnitte werden auf dem LG QNED81 etwas unscharf

Trotz des 120 Hertz starken Panels kann der Fernseher die Auflösung bei ausgeschalteter Zwischenbildberechnung während schnellen Bewegungen nicht ganz aufrechterhalten. Dadurch wirkt das Bild stellenweise etwas unscharf und Details sind nicht mehr genau zu erkennen.

Bei eingeschalteter Interpolation macht der Alpha7 Gen5 AI-Prozessor des QNED dann im Großen und Ganzen auch was er soll und zeigt bei Inhalten mit 24 Bildern pro Sekunde eine insgesamt ruhige Darstellung. So können auch zügige Positionswechsel auf dem Bildschirm vernünftig eingefangen werden.

  • Panel mit nativen 120 Hertz
  • Schnelle Umschaltzeit
  • Gute Zwischenbildberechnung vorhanden
  • Judder kann herausgefiltert werden
  • Wird etwas unscharf bei viel Action
  • Stutter durch schnelle Response Time bei deaktivierter Zwischenbildberechnung
  • Unschöner Soap Opera Effekt möglich

Besonders die Darstellung von Sport sowie actionreicher Filme und Serien zieht daraus einen sichtbaren Vorteil. Judder hat keine Chance, sich durchzusetzen. Die zügige Reaktionszeit des Displays ist allerdings nicht nur vorteilhaft. Besonders langsame Szenen sind öfter mal von Rucklern betroffen. Diesem Effekt könnt ihr zwar ebenfalls mit der Zwischenbildberechnung entgegenwirken, trefft dabei aber mitunter auf den für einige Betrachter störenden Soap Opera Effekt.

LG QNED81 Response Time Messung aufsteigend
Grade mal 6 ms in der Reaktion können durchaus als schnell bezeichnet werden.

Ein Basis QNED mit Gaming Features

Beim Gaming sieht die Sache dann etwas anders aus und euch begrüßen Features wie eine Variable Refresh Rate via AMD FreeSync Premium, ein Auto Low Latency Modus für die Optimierung der Eingabezeit am Controller und 4K bei 120 Hertz über die beiden HDMI 2.1 Ports.

Insbesondere die letzte Funktion ist bei Besitzern einer Next-Gen-Konsole wie der Xbox Series X|S oder der PlayStation 5 willkommen. Eine G-Sync Kompatibilität und Dolby Vision für den Einsatz auf den aktuellen Microsoft Konsolen fallen allerdings flach.

  • Viele Gaming Funktionen
  • Cloud Gaming
  • Spieleoptimierer fasst relevante Funktionen kompakt zusammen
  • Echtzeiteingaben auf dem Bildschirm
  • Ohne Dolby Vision
  • Nicht G-Sync kompatibel

Die beiden anderen HDMI Schnittstellen in der Version 2.0b könnt ihr immerhin noch für eine 4K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde nutzen. Hinzu kommt eine HDR10 sowie HLG Unterstützung, um HDR auch bei Spielen zu ermöglichen.

Der überarbeitete Spieleoptimierer stellt zusätzlich eine tolle Ergänzung dar und fasst alle wichtigen Bildeinstellungsoptionen kompakt in einem einzigen Fenster zusammen. Auf diese Weise behaltet ihr stets den Gesamtüberblick und müsst euch nicht von Menüeintrag zu Menüeintrag hangeln, um bestimmte Voreinstellungen anzupassen. Helle Spielszenen und die Farbdarstellung bei HDR wirken durchaus gut. 

LG QNED81 Riders Republic
Am Prädikat echter Gaming-Fernseher rutscht der QNED81 vorbei.

Leider zeigt sich aber auch hier die magere Leistung beim Kontrast. Dagegen ist die Eingabeverzögerung im Spielemodus auf einem hervorragenden Niveau und übermittelt Befehle fast in Echtzeit. Letztendlich hinkt der LG QNED81 bei den Unterschieden zwischen hellen und dunklen Bildbereichen hinterher und hat das Prädikat Gaming TV daher nicht wirklich verdient.

Ein erwartungsgemäß flacher Tonfall

Da der LG QNED81 keine Soundbar besitzt — was faktisch die wenigsten TV-Geräte tun und sowas in dieser Preisklasse sonst auch ein echtes Highlight wäre — müsst ihr euch eher auf flachen Sound einstellen, der vom Gehäuse nach unten hin abstrahlt. Höhen und Mitten klingen zwar sauber, Tiefen werdet ihr aus dem 2.2 Soundsystem mit insgesamt 40 Watt Dauerleistung allerdings kaum wahrnehmen.

Das eben übliche Problem bei Flachbildfernsehern und ein Nachteil für Liebhaber von Filmen und Serien. Nur weil Woofer draufsteht, muss nicht automatisch auch Woofer drin sein. Da hilft dann auch der AI Sound Pro Up-Mix auf virtuelles 5.1.2 über den Alpha7 Gen5 AI Prozessor wenig. Schade ist ebenfalls die fehlende Dolby Atmos Kompatibilität.

Dafür besitzt unser Testgerät immerhin WiSA-Support für drahtlose Surround-Sound Verbindungen in Hi-Res zu kompatiblen Lautsprechern. Obwohl der TV damit zwar keinen echten dreidimensionalen Raumklang bietet, könnt ihr auf eine Soundbar- oder vollwertige Heimkinolösung zurückgreifen und diese entweder per optischem Digitalausgang oder HDMI eARC mit dem QNED-Fernseher koppeln.

Damit ihr das für euch passende Modell findet, hilft euch unsere Kaufberatung auf Soundbarfindr weiter. 

  • WiSA Unterstützung
  • Anschlussmöglichkeit via eARC über HDMI
  • Ausreichend Platz für eine Soundbar
  • Kein Wumms in den tiefen Frequenzen
  • 3D-Sound fehlt komplett

Fast auf dem Niveau der Großen ist der LG QNED81

Das neue webOS 22 strahlt euch — wie bei allen Modellen des 22er-Lineups — auch auf dem Bildschirm des LG QNED81 in seiner vollen Pracht entgegen. Per Magic Remote navigiert ihr euch dank einer guten Performance zügig durch die intuitive Menüführung. Eine NFC-Funktionalität hat diese — abgespeckte — Version der Fernbedienung allerdings nicht und wirk auch in Sachen Verarbeitung nicht auf dem Niveau, dass ihr bei den High-Class Modellen in die Hände bekommt.

  • Reibungslose Navigation durch webOS 22
  • Mehrere Sprachassistenten
  • Großes Angebot an Apps
  • Apple Konnektivität
  • Wegen Single Tuner kein Watch and Record
  • Keine Hands Free Voice Control

Sprachbefehle werden entweder über ThinQ, Alexa oder den Google Sprachassistenten vom Fernseher entgegengenommen. Die neuartige Hands Free Voice Control ist den teureren 8K-Modellen aus 2021 vorbehalten und somit erst ab dem LG QNED96 verfügbar. Auf Watch & Record also das gleichzeitige fernsehen und aufnahmen müsst ihr ebenfalls verzichten, da LG lediglich einen Single Tuner auf der Platine verbaut.

USB-Aufnahmen sind aber kein Thema. Genauso wie die Apple-Konnektivität via Airplay und Homekit. Natürlich winkt euch auch ein großes App-Angebot entgegen und spart keinen der großen Streaminganbieter wie Amazon, Netflix oder Disney+ aus. WLAN in der Version 802.11ac und Bluetooth 5.0 packt LG auch dazu.

LG QNED81 Smart TV
WebOS22 stellt euch alle wichtigen Apps zur Verfügung.

HDR Kalibrierung

Hohe Ungenauigkeit im Vorfeld der Kalibrierung

Mit einer akkuraten Wiedergabe kann sich der QNED81 keineswegs rühmen und lässt in allen Bereichen noch viel Luft nach oben. Da ist zunächst der Punkt Helligkeitswiedergabe. Bereits hier übertreibt das Panel unseres Testgeräts und stellt Inhalte ab einer Luminanzleistung von 30 Prozent durchgängig zu hell dar. In der Spitze liegt das Gerät mehr als 9 Fehlerpunkte daneben.

Bei den Farbanteilen führt sich die Fehlerkette weiter fort und treibt die RGB-Balance mit zunehmender Strahlkraft immer weiter auseinander und sogar über die Grenzen des Toleranzbereichs hinaus.

LG QNED81 vor der Helligkeitskalibrierung
Vor der Kalibrierung macht der QNED81 alles andere als eine gute Figur.

Je heller der Bildschirm wird, desto mehr Grün bekommt die Darstellung ab. Schauen wir nun noch auf die mittlere Helligkeit, auch als Gamma bezeichnet, wird der angestrebte Wert von 2.2 über den gesamten Verlauf hinweg nicht erreicht. Ein weiteres Augenmerk ist wie immer auch der Umgang mit der Farbdarstellung.

Auch hier präsentiert sich der QNED81 nicht besonders manierlich und liegt besonders bei Blau und Grün sichtbar daneben. Umso stärker fehlt der Fehler dementsprechend auch bei Cyan aus. Rot bewegt sich weitestgehend im Rahmen.

LG QNED81 vor der Farbkalibrierung
Farben werden auf unserem Testgerät ab Werk nicht präzise wiedergegeben.

Ein völlig anderes Bild nach der Kalibrierung

Unser Testgerät zeigt eindrucksvoll, dass eine professionelle Bildschirmkalibrierung durchaus lohnenswert sein kann. Sämtliche Luminanzstärken werden inzwischen wie vorgesehen wiedergeben.

Die Farbmischung ist nun ebenfalls deutlich besser austariert und bewegt sich — wenn überhaupt — nur noch innerhalb einer vergleichsweise geringen Fehlertoleranz. Alle Helligkeitsstufen weißen jetzt einen genaueren Gammawert auf.

LG QNED81 nach der Helligkeitskalibrierung
Im Nachhinein sieht das Bild um Welten besser aus.

Das gleiche Ergebnis sehen wir auch bei der Farbtreue. So konnte beispielsweise der Maximalfehler bei Cyan von etwa sieben auf lediglich einen Fehlerpunkt herabgesetzt werden. Weißtöne leiden nicht mehr unter einem Grünstich.

Einzig Blau fällt noch leicht aus dem Rahmen. Schlussendlich zeigt der QNED81 allerdings eine wesentlich bessere Gesamtdarstellung und ist im Vergleich zur vorherigen Einstellung kaum wiederzuerkennen. 

LG QNED81 nach der Farbkalibrierung
Anschließend ist die Darstellung weitaus exakter.

LG QNED81 Bildeinstellungen

Falls ihr euch schwertut, das Panel eures grade erst gekauften Fernsehers richtig einzustellen oder das Bild eures bestehenden Modells einfach nur etwas aufhübschen wollt, findet ihr bei uns die passende Anleitung und das sogar in doppelter Ausführung.

Egal ob ihr also eher die Leseratte oder der Videogucker seid. Wir nehmen euch in jedem Fall mit und zeigen euch mittel kostenfreien Testbildern, wie ihr richtig vorgeht. 

Zu den besten LG TV Bildeinstellungen — Erklärungen & Ratschläge

LG QNED81 Datenblatt

50QNED819QA Technische Daten

Bildschirmdiagonale50 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1120 x 653 x 49 mm
Gewicht ohne Standfuß14 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1120 x 718 x 271 mm
Gewicht mit Standfuß15,6 kg
Footprint (BxT) x 271 mm
VESA Norm200 x 200 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerLG Display
Farbtiefe10 Bit
FRC
Auflösung4K
Kontrast1100 :1
Farbraum-Abdeckung57 %
REC 202027 %
Durchschnittliche Helligkeit340 Nits
Maximale Helligkeit530 Nits
HintergrundbeleuchtungEdge LED
Local DimmingEdge Lit Local Dimming
Dimming Zonenk.A
Curved
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 5 ms
Input Lag< 14 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR71 W
Energieeffizienzklasse SDRG
Energieverbrauch HDR109 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemwebOS 22
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bildk.A
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tunerk.A
Audio Kanäle2.0
Leistung (W)20 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.02
HDMI 2.12
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit1
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

55QNED819QA Technische Daten

Bildschirmdiagonale55 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1233 x 716 x 44 mm
Gewicht ohne Standfuß16,3 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1233 x 781 x 271 mm
Gewicht mit Standfuß17,9 kg
Footprint (BxT) x 271 mm
VESA Norm300 x 300 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerLG Display
Farbtiefe10 Bit
FRC
Auflösung4K
Kontrast1100 :1
Farbraum-Abdeckung57 %
REC 202027 %
Durchschnittliche Helligkeit340 Nits
Maximale Helligkeit530 Nits
HintergrundbeleuchtungEdge LED
Local DimmingEdge Lit Local Dimming
Dimming Zonenk.A
Curved
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 5 ms
Input Lag< 14 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR82 W
Energieeffizienzklasse SDRG
Energieverbrauch HDR129 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemwebOS 22
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bildk.A
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tunerk.A
Audio Kanäle2.0
Leistung (W)20 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.02
HDMI 2.12
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit1
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

65QNED819QA Technische Daten

Bildschirmdiagonale65 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1452 x 839 x 44 mm
Gewicht ohne Standfuß24,5 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1452 x 911 x 336 mm
Gewicht mit Standfuß26,2 kg
Footprint (BxT) x 336 mm
VESA Norm300 x 300 mm
Panel TypVA Panel
Panel HerstellerLG Display
Farbtiefe10 Bit
FRC
Auflösung4K
Kontrast1100 :1
Farbraum-Abdeckung57 %
REC 202027 %
Durchschnittliche Helligkeit340 Nits
Maximale Helligkeit530 Nits
HintergrundbeleuchtungEdge LED
Local DimmingEdge Lit Local Dimming
Dimming Zonenk.A
Curved
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 5 ms
Input Lag< 14 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR103 W
Energieeffizienzklasse SDRG
Energieverbrauch HDR165 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemwebOS 22
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bildk.A
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tunerk.A
Audio Kanäle2.0
Leistung (W)20 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.02
HDMI 2.12
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit1
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

75QNED819QA Technische Daten

Bildschirmdiagonale75 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1675 x 964 x 45 mm
Gewicht ohne Standfuß36,6 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1675 x 1043 x 405 mm
Gewicht mit Standfuß40 kg
Footprint (BxT) x 405 mm
VESA Norm400 x 400 mm
Panel TypIPS Panel
Panel HerstellerLG Display
Farbtiefe10 Bit
FRC
Auflösung4K
Kontrast900 :1
Farbraum-Abdeckung57 %
REC 202027 %
Durchschnittliche Helligkeit340 Nits
Maximale Helligkeit530 Nits
HintergrundbeleuchtungEdge LED
Local DimmingEdge Lit Local Dimming
Dimming Zonenk.A
Curved
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 5 ms
Input Lag< 14 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR109 W
Energieeffizienzklasse SDRF
Energieverbrauch HDR200 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemwebOS 22
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bildk.A
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tunerk.A
Audio Kanäle2.2
Leistung (W)40 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.02
HDMI 2.12
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit1
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

86QNED819QA Technische Daten

Bildschirmdiagonale86 Zoll
Maße ohne Standfuß (BxHxT)1925 x 1105 x 46 mm
Gewicht ohne Standfuß55,3 kg
Maße mit Standfuß (BxHxT)1925 x 1177 x 452 mm
Gewicht mit Standfuß59,1 kg
Footprint (BxT)1196 x 452 mm
VESA Norm600 x 400 mm
Panel TypIPS Panel
Panel HerstellerLG Display
Farbtiefe10 Bit
FRC
Auflösung4K
Kontrast900 :1
Farbraum-Abdeckung57 %
REC 202027 %
Durchschnittliche Helligkeit340 Nits
Maximale Helligkeit530 Nits
HintergrundbeleuchtungEdge LED
Local DimmingEdge Lit Local Dimming
Dimming Zonenk.A
Curved
Verbesserter Betrachtungswinkel
Response Time< 5 ms
Input Lag< 14 ms
Frequenz120 Hz
VRR
HDR
HDR10
HLG
HDR10+
Dolby Visionk.A
Energieverbrauch Standby (W)0,5 W
Energieverbrauch SDR171 W
Energieeffizienzklasse SDRG
Energieverbrauch HDR279 W
Energieeffizienzklasse HDRG
BetriebsystemwebOS 22
Bluetooth
WLAN
USB-Aufnahme PVR
Timeshift
Bild-in Bildk.A
TunerAnalog (NTSC/PAL/SECAM) DVB-T DVB-T2 DVB-C DVB-S DVB-S2
Twin Tunerk.A
Audio Kanäle2.2
Leistung (W)40 W
Dolby Digital
DTS
Dolby Atmos
Integrierte Soundbar
HDMI 2.02
HDMI 2.12
HDMI ARC
USB 2.02
USB 3.0
Ethernet RJ451
3.5mm Klinke
Digital optisch1
Satellit1
Antenne1
Ci+ 1.41
Alle Angaben ohne Gewähr.

Häufige Fragen zum LG QNED81

Der Hauptvorteil von LED-LCD Fernsehern liegt in der hohen Spitzenhelligkeit, die diese Modelle erreichen können. Aktuelle 4K High-End-Geräte kommen auf mehr als 2000 Nit. Besonders bei sehr hellem Umgebungslicht und viel Sonneneinstrahlung ist das von Vorteil.

Während QNED-Fernseher auf einer Hintergrundbeleuchtung mit einer zusätzlichen Schicht für bessere Farbdarstellung basieren, arbeiten OLED-Modell mit einer selbstleuchtenden Pixelstruktur und verzichten daher auf eine zusätzliche Ausleuchtung hinter dem Bildschirm.

Die Bezeichnung NanoCell ist eine von LG patentierte Technologie, die ihr nur bei Fernsehern dieser Marke finden werdet. Dabei werden winzige Nanopartikel in der Größe von 1 Nanometer — zusätzlich auf das LCD-Panel eingebracht. Der Zweck: Trübe Farben werden herausgefiltert und so sattere Farben innerhalb des RGB Spektrums erzeugt.

Eine Hands Free Voice Control, mit der ihr Sprachbefehle ohne die Nutzung eurer Fernbedienung an den Fernseher richtigen könnt, unterstützt der LG QNED81 nicht.

Der 65QNED819QA hat 2 HDMI 2.1 Anschlüsse und 2 HDMI 2.0 Anschlüsse, einen HDMI eARC Anschluss, 2 USB 2.0 Anschlüsse, einen digital optischen TOSLINK Ausgang und leider nur einen Single Tuner.

Der LG QNED81 ist ohne Standfuß wie folgt bemessen (BxHxT):

  • 50 Zoll: 1120 x 653 x 49 mm
  • 55 Zoll: 1233 x 716 x 44 mm
  • 65 Zoll: 1452 x 839 x 44 mm
  • 75 Zoll: 1675 x 964 x 45 mm
  • 86 Zoll: 1925 x 1105 x 46 mm

Der LG QNED81 ist mit folgenden Wandhalterungen kompatibel:

  • 50 Zoll: 200 x 200 mm
    Flach Schwenkbar
  • 55 Zoll: 300 x 300 mm
    Flach Schwenkbar
  • 65 Zoll: 300 x 300 mm
    Flach Schwenkbar
  • 75 Zoll: 400 x 400 mm
    Flach Schwenkbar
  • 86 Zoll: 600 x 400 mm
    Flach Schwenkbar
* Preise inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Meistens handelt es sich hierbei um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
🔥 Die besten aktuellen TV-Deals 🔥 Jetzt zuschlagen!
Zu den Deals