Die besten günstigen Fernseher
November 2021

Ein neuer Fernseher soll her, jedoch reicht das Budget nicht aus für ein High-End-Gerät und dennoch soll der neue TV gute Features mitbringen? Das ist kein Problem, denn auch im günstigeren Bereich gibt es gute Fernseher, die sich sowohl für’s Heimkino als auch für’s Gaming gut eignen. Welche günstigen Geräte da in Frage kommen? Wir haben euch hier eine kleine Auswahl zusammengestellt. Es ist nichts passendes für dich dabei? Dann nutze doch unseren TV-Kaufberater, um den perfekten Fernseher für deine Situation zu finden.

Hey! Wenn du über unsere Links kaufst, unterstützt du unser Projekt. Es kostet dich keinen Cent mehr! Vielen Dank im Voraus! ♥️ LG, Kamil & Vitus

Der beste günstige OLED: LG OLED B1

Schon der Vorgänger vom LG OLED B1 verkaufte sich wie warme Semmel, was vor allem daran liegt, dass die B-Serie meist ähnliche Werte wie die C-Serie hat, dabei aber oft etwas günstiger ist. Man muss dafür zwar auf einige Features verzichten, dennoch ist der B1 von LG der beste, günstige OLED, den man bekommen kann.

Vor allem durch seine hervorragende OLED-Bildqualität kann der B1 überzeugen. Perfektes Schwarz, eine theoretisch unendlicher Kontrast, sowie ein weiter Betrachtungswinkel machen ihn zum perfekten Kandidaten im Heimkino. Durch Dolby Vision IQ wird das Bild nicht nur weiter optimiert, sondern die Helligkeit passt sich auch der Umgebungshelligkeit an. Zwar bietet der B1 von LG nur eine Spitzenhelligkeit von 600 Nits, doch für OLED-TVs ist dies schon recht hell, wodurch Filme und Serien eine exzellente Figur machen. Der verbaute Alpha7 Gen4 AI Prozessor macht hier einen sehr guten Job, dennoch merkt man den Unterschied zur C-Serie, da der bessere Prozessor beispielsweise Farbübergänge glatter darstellen kann.

Das sehr gute Motion Handling in Kombination mit den vorhandenen Gaming-Features macht den B1 auch zu einem guten Kandidaten zum Zocken. Eine fast sofortige Response Time, ein niedriger Input Lag und zwei HDMI 2.1-Schnittstellen mit ALLM und VRR via FreeSync und G-Sync sind perfekt für ausgiebige Spieleabende. Durch ein Update ist nun auch Dolby Vision Gaming mit [email protected] auf dem B1 möglich!

Durch das Betriebssystem WebOS 6.0 wird aus dem LG B1 OLED auch ein sehr guter Smart Fernseher, bei dem kaum Wünsche offen bleiben. Die App-Auswahl ist riesig, die Sprachassistenten Google und Alexa sind bereits integriert und auch Apple-Nutzer können auf Airplay 2 und das HomeKit zurückgreifen. Zusätzlich kann mit der Magic Remote alles per Handgestik gesteuert werden.

Philips OLED706
4K / UHD
120 Hz
2x HDMI 2.1

Wenn man einen OLED-Fernseher mit Ambilight bevorzugt, ist der Philips OLED706 eine gute Wahl. Denn die atmosphärische Beleuchtung macht jeden Philips-Fernseher zu etwas besonderem. Durch das 3-seitige Ambilight eignet sich der Fernseher aber eher nicht für eine Wandmontage, da die Unterseite des Fernsehers nicht beleuchtet wird.

Die typische Bildqualität eines OLEDs ist auch hier vorhanden, wodurch man ein perfektes Schwarz, eine nahezu unendlichen Kontrast und einen weiten Betrachtungswinkel bekommt. Neben einer sehr guten Farbraumabdeckung, kann der Philips OLED706 mit einem breit aufgestellten Sortiment an dynamischen HDR-Formaten punkten: HLG, HDR10, Dolby Vision und HDR10+ Adaptive. Letzteres kann die Bildschirmhelligkeit an die Umgebungshelligkeit anpassen.

Mit den diesjährigen Modellen spielt nun auch Philips in der Gaming-Liga mit und ist dahingehend sehr gut ausgestattet: Niedriger Input Lag, zwei HDMI 2.1-Anschlüsse mit ALLM und VRR via FreeSync Premium und G-Sync. Hier sollte jeder Gamer auf seine Kosten kommen!

LG OLED A1
4K / UHD
60 Hz
Kein HDMI 2.1

Der LG A1 OLED ist noch günstiger zu haben, jedoch kann man im Vergleich zu den anderen Modellen nur von einer Light-Version sprechen, da an einigen essentiellen Ecken gespart wurde. Wen das jedoch nicht weiter stört, holt sich mit diesem Modell einen guten Einsteiger-OLED ins Wohnzimmer.

Ein großer Unterschied ist, dass der A1 nur ein 60Hz Panel statt eines 120Hz Panels besitzt. Dennoch bietet der Fernseher die gewohnte OLED-Bildqualität mit perfektem Schwarz, einem theoretisch unendlichen Kontrast und einem weiten Betrachtungswinkel. Leider erreicht das Modell nur eine Spitzenhelligkeit von max. 500 Nits, was vor allem bei HDR-Inhalten negativ auffallen kann. Darüber hinaus besitzt der A1 den gleichen Prozessor wie der LG B1 OLED, wodurch er genug Power für die Bildverarbeitung sowie -optimierung besitzt. Auch der günstigste OLED von LG besitzt das dynamische HDR-Format Dolby Vision IQ.

Zum Zocken eignet sich der Fernseher zwar, jedoch nur für ältere Konsolen. Es fehlt das 120Hz-Panel sowie HDMI 2.1-Anschlüsse, die für die PlayStation 5 und Xbox Series X essentiell sind, um ihre volle Power auszuschöpfen. Wenn Gaming für einen von Bedeutung ist, sollte man lieber zum B1 greifen.

Der beste günstige LCD-Fernseher: Philips 8506

Wer keinen OLED haben möchte, denen können wir als besten, günstigen LCD-Fernseher den Philips 8506 empfehlen. Er wird auch gerne als The One bezeichnet, da das Modell ein guter Allrounder ist und von allem etwas zu bieten hat. Äußerlich steht natürlich das Ambilight im Vordergrund, das an drei Seiten des Fernsehers angebracht ist. Dadurch werden Inhalte optisch erweitert und das Wohnzimmer in eine passende Atmosphäre versetzt.

Durch das VA-Panel erhält man einen hohen Kontrast und durch die weite Farbraumabdeckung entsteht ein farbintensives Bild mit tiefem Schwarz. Leider ist der Betrachtungswinkel sehr schmal, wodurch man Qualitätseinbußen hinnehmen muss, wenn man aus schrägem Winkel auf den Fernseher schaut. Achtung: Die 65 Zoll-Variante verwendet ein IPS-Panel, wodurch der Betrachtungswinkel sehr weit ist, jedoch der Kontrast deutlich abnimmt.

Mit HDR10, HLG und Dolby Vision bietet der Philips 8506 gute, dynamische HDR-Formate um entsprechende Inhalte in Szene zu setzen, jedoch macht dem Fernseher die niedrige maximale Helligkeit von 420Nits hier einen Strich durch die Rechnung. Dadurch kommt der Fernseher nicht gut gegen Reflexionen an und HDR-Inhalten fehlt die Leuchtkraft.

Das Motion Handling ist solide, auch wenn der The One nur ein 60Hz-Panel verbaut hat. In Verbindung mit den vorhandenen Gaming-Features wie HDMI 2.1, VRR, ALLM und einer geringen Response Time, besitzt der Fernseher alle Gaming-Features, die man sich wünschen kann. Jedoch können durch das 60Hz-Panel diese Features nicht wirklich genutzt werden, da ein [email protected] zwar empfangen werden kann, jedoch wird es nicht als solches dargestellt. Trotz alle dem macht Gaming auf dem 8506 dennoch Spaß!

Samsung AU8079
4K / UHD
60 Hz
Kein HDMI 2.1

Ein guter und günstiger Einsteiger-Fernseher ist der Samsung AU8079, der mit einem herrlichen Preis-Leistungsverhältnis überzeugen kann. Schon der Vorgänger war ein beliebter Einsteiger-TV und auch wenn man selbstverständlich auf einige Features verzichten muss, lohnt sich ein genauerer Blick..

Durch das verbaute VA-Panel wird ein guter Kontrast und ein tiefes, gleichmäßiges Schwarz erzeugt. SDR-Material wird gut dargestellt, was leider nicht für HDR-Inhalte gilt, da sie nicht viel anders aussehen. Hier darf man für den geringen Preis aber auch nicht mehr erwarten.

Das Motion Handling weist leider ein paar kleine Defizite auf, denn aufgrund des 60Hz Panels und der etwas langsamen Response Time kann es zu Bewegungsunschärfen kommen. Das fällt beim Gaming zunächst nicht auf, jedoch sollte man, wenn man Shooter oder andere schnelllebige Spiele spielt, lieber einen anderen TV kaufen.

Dennoch macht Gaming auf diesem TV spaß, auch wenn man auf die Vorteile eines HDMI 2.1-Anschlusses verzichten muss.

Samsung Q60A
4K / UHD
60 Hz
Kein HDMI 2.1

Jeder, der einen QLED möchte, muss meist tiefer in die Tasche greifen. Doch mit dem Samsung Q60A holt man sich einen soliden Allrounder ins Wohnzimmer, der vor allem in kleineren Größen recht preiswert ist.

Natürlich muss man hier gewisse Abstriche machen, jedoch ist er für den alltäglichen Gebrauch gut ausgestattet. Das verbaute VA-Panel bietet vor allem einen überzeugenden Farbumfang und der Kontrast von 4650:1 ist ein guter Wert. Darüber hinaus produziert der Fernseher ein tiefes Schwarz, jedoch ist der Betrachtungswinkel schmal. Abstriche sind hier das fehlende Dolby Vision sowie eine fehlende Local Dimming-Funktion.

Für’s Gaming ist der Q60A bedingt geeignet, jedoch bietet er eine gute Plattform für die alten Konsolen oder für die Gelegenheitsspieler. Es ist nämlich kein HDMI 2.1-Anschluss vorhanden und der QLED besitzt nur ein 60Hz-Panel.

Die besten günstigen Fernseher im Vergleich

FernseherModeljahrPanelAuflösungHDMIHDRBewertung
SummeAusstattung
Größen

Der beste günstige OLED:

Empfehlung
LG OLED B1
LG OLED B1
2021OLED4K/UHD
2x HDMI 2.1 ([email protected])
ARC eARC
HDR10 HLG Dolby Vision IQ Dolby Vision
Summe
Ausstattung
Alternative
Philips OLED706
Alternative:
Philips OLED706
2021OLED4K/UHD
2x HDMI 2.1 ([email protected])
ARC eARC
HDR10 HLG HDR10+ Adaptive HDR10+ Dolby Vision
Summe
Ausstattung
Alternative
LG OLED A1
Alternative:
LG OLED A1
2021OLED4K/UHD
ARC eARC
HDR10 HLG Dolby Vision IQ Dolby Vision
Summe
Ausstattung

Der beste günstige LCD-Fernseher:

Empfehlung
Philips 8506
Philips 8506
2021IPS4K/UHD
2x HDMI 2.1
ARC eARC
HDR10 HLG HDR10+ Dolby Vision
Summe
Ausstattung
Alternative
Samsung AU8079
Alternative:
Samsung AU8079
2021VA4K/UHD
ARC eARC
HDR10 HLG HDR10+
Summe
Ausstattung
Alternative
Samsung Q60A
Alternative:
Samsung Q60A
2021VA4K/UHD
eARC
HDR10 HLG HDR10+
Summe
Ausstattung

Weitere preiswerte Fernseher

TCL C825

Die Marke TCL ist in Deutschland noch immer nicht so etabliert wie die Konkurrenz und doch bietet die Marke im LCD-Bereich eine gute Auswahl, die leider nicht mehr ganz so günstig ist. Aber der TCL QLED C825 kann hier ganz gut abschneiden und überzeugen. Zunächst ist die integrierte ONKYO Soundbar positiv anzumerken, die mit einem Subwoofer einen sehr guten Sound abliefern kann.

Das VA-Panel liefert einen hohen Kontrast, ein tiefes Schwarz, doch leider nur einen schmalen Betrachtungswinkel. Hier ist jedoch die Mini LED-Hintergrundbeleuchtung hervorzuheben, sowie die 160 Dimmingzonen beim 65 Zoll-Modell. Dadurch entstehen tolle Bilder und durch die dynamischen HDR-Formate HDR10, HDR10+, Dolby Vision und Dolby Vision IQ können Bilder noch optimiert werden. Normales Fernsehen sollte man jedoch nicht unbedingt auf dem TCL schauen, da allein der Senderwechsel sehr langsam vonstattengeht.

Gaming ist ebenfalls möglich auf dem C825 und der Fernseher bietet direkt vier HDMI 2.1-Schnittstellen. Die liefern neben ALLM auch eine VRR via FreeSync Premium und zusammen mit dem Motion Handling bietet TCL hier enormen Spielspaß!

TCL C825
4K / UHD
120 Hz
4x HDMI 2.1
Dealfindr

Es muss nicht immer High End sein

Günstig muss nicht immer schlecht sein

Das Beste vom Besten zu besitzen scheint für viele das A und O zu sein und doch muss es nicht immer das teuerste Gerät sein, um einen Film daheim genießen zu können. Auch für’s Gaming muss man nicht zwingend einen High-End-Fernseher besitzen, um spaßige Stunden vor der Flimmerkiste zu verbringen. Das wird nämlich leider oft suggeriert, doch hier kommt es immer auf die individuellen Bedürfnisse an, die jeder Nutzer an einen TV hat.

Wenn man jedoch das Budget im Auge behalten muss, will man natürlich das Beste aus jedem Segment heraus kitzeln, was mit den Allroundern auch gut funktioniert. Hier sollte man vor allem auf einen hohen Kontrast achten, sodass ein exaktes und scharfes Bild entstehen kann. OLED-Fernseher haben da leider immer die Nase vorne, doch auch ein LCD-Fernseher kann hier gute Dienste leisten. Ein hoher Kontrast ist nämlich notwendig, um HDR-Inhalte gut darstellen zu können, weswegen Features wie Dolby Vision und HDR10+ ebenfalls immer gut sind.

Es soll nur ein Fernseher zum Zocken sein aber die neue Konsole sollen trotz niedrigem Budget alles geben? Dann achte auch jeden Fall auf einen HDMI 2.1-Anschluss, da nur dann die volle Power der Konsolen zum Einsatz kommen kann. Positiv ist hier, dass Gaming eine immer größere Rolle spielt, wenn es um Fernseher geht, sodass auch günstige Fernseher mit entsprechenden Anschlüssen ausgestattet werden. Doch auch wenn der Fernseher noch einen 2.0-Anschluss besitzt, können die neuen Konsolen problemlos genutzt werden. [email protected] sind dann zwar nicht möglich, doch nicht jeder Zocker benötigt dieses Spec. Vor allem wenn man lieber mit den älteren Konsolen oder mit einer Nintendo Switch am Fernsehen zockt, muss man keinen HDMI 2.1-Anschluss haben. Hier reicht eine niedrige Response Time und ein geringer Input Lag.

Ein gutes, flüssig laufendes Betriebssystem ist auch immer ein guter Anhaltspunkt, denn vielen Nutzern reicht auch einfach nur ein guter Smart TV. Hier sind selbst die sehr günstigen Fernseher meist gut ausgestattet und bieten sämtliche Streaming-Dienste, sodass man sich direkt in den Serien-Dschungel fallen lassen kann.

Augen auf beim Fernseh-Kauf

Generell sollte man Angebote im Blick behalten, um ein Schnäppchen zu entdecken und auch die Preisentwicklung der jeweiligen Modelle im Auge behalten. Doch es gibt auch andere Tipps und Tricks, um einen guten, günstigen Fernseher zu finden.

Ein guter Tipp ist, Modelle aus dem Vorjahr zu kaufen. Die sind nicht direkt um Längen schlechter als die neuen Modelle, doch meist um einiges günstiger, da Platz in den Lagern geschafft werden muss für die neuen Fernseher. Hier kann man eventuell auch ein High-End-Modell zu einem erschwinglicheren Preis bekommen.

Auch bei der Größe des Fernsehers kann man einsparen, denn der Preis richtet sich meist nach der Fläche des Displays. Ergo, je größer das Display, desto teurer das Gerät. Hier kann es sich schon lohnen, eine kleinere Größe zu wählen, um einen günstigeren Preis zu erzielen.

Häufige Fragen zu günstigen Fernsehern

Die meisten Hersteller stellen ihre neusten Modelle Anfang des Jahres auf der CES in Las Vegas vor, bevor sie in den ersten Monaten des Jahres herauskommen. Demnach sind die Preise zu Beginn des Jahres am höchsten. In den Herbstmonaten bis Dezember kann man daher die besten Preise erzielen, da nicht nur die Weihnachtszeit lockt, sondern die Hersteller sich auch schon auf den nächsten Zyklus vorbereiten. Es lohnt sich zudem, auf die Zeit nach Weihnachten zu warten, da es dann ebenfalls günstigere Preise gibt.

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da jeder andere Bedürfnisse an sein Fernsehgerät besitzt. Für reguläres Fernsehen und ein paar Serien auf Netflix schauen reicht schon ein guter Smart TV, der ein schnelles Betriebssystem und gutes Upscaling hat. Für jemanden, der stundenlang auf seinem Fernseher Zocken möchte und noch den ultimativen Heimkino-Spaß im eigenen Wohnzimmer genießen möchte, muss hier deutlich tiefer in die Tasche greifen. Auch muss man noch immer mehr Geld für einen OLED auf den Tisch legen als für einen LCD-Fernseher, auch wenn die Modelle mittlerweile günstiger geworden sind.

* Ungefährer Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können.
Alle Angaben ohne Gewähr. Alle dargestellten Marken, Designs und Logos sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.
🔥 Die besten aktuellen TV-Deals 🔥 Jetzt zuschlagen!
Zu den Deals