Die besten günstigen Fernseher
August 2022

Ein neuer Fernseher soll her, jedoch reicht das Budget nicht aus für ein High-End-Gerät und dennoch soll der neue TV gute Features mitbringen? Das ist kein Problem, denn auch im günstigeren Bereich gibt es gute Fernseher, die sich sowohl für’s Heimkino als auch für’s Gaming gut eignen. Welche günstigen Geräte da in Frage kommen? Wir haben euch hier eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Es ist nichts Passendes für dich dabei? Dann nutze doch unseren TV-Kaufberater oder werfe einen Blick auf unsere Bestenliste. Dort findest du eine Gesamtauswahl unserer gelisteten TV-Geräte und kannst Filter völlig individuell setzen, um deinen perfekten Fernseher zu finden.

Hey! Wenn du über unsere Links kaufst, unterstützt du unser Projekt. Es kostet dich keinen Cent mehr! Vielen Dank im Voraus! ♥️

Der beste günstige OLED: LG OLED B2

Neben der C-Serie von LG ist die etwas günstigere B-Serie ebenfalls eine hervorragende Alternative. Obwohl beim LG OLED B2 das ein oder andere Feature eingespart wurde, bekommt ihr mit diesem Modell einen der besten und günstigsten OLED-Fernseher auf dem Markt.

LG OLED B2 Testaufnahme im Dunkeln
Besonders bei dunkler Umgebung zeigt der B2, was möglich ist.

Wie bereits sein Vorgänger zeichnet sich auch der B2 durch eine ausgezeichnete Bildqualität und einen perfekten Schwarzwert aus. Hinzu kommt ein weiter Betrachtungswinkel, der den OLED zu einem wahren Erlebnis in Sachen Heimkino macht. Hinzu kommt das dynamische HDR-Format Dolby Vision IQ, das Szenen an das Umgebungslicht anpasst, wodurch dauerhaft eine optimale Darstellung gewährleistet ist. 

Der leistungsstarke Prozessor verhilft dem Fernseher, Inhalte flüssig und ohne nervige Ruckler darzustellen. Auch das Navigieren durch die Menüs funktioniert so reibungslos und schnell. Zwar wird der B2 nicht ganz so hell wie sein großer Bruder, allerdings ist der Unterschied kaum feststellbar, weswegen man hier kaum Abstriche machen muss.

LG OLED B2 Smart TV Features
Der B2 ist ein vollwertiger Smart TV mit vielen Features.

Auch in Sachen Gaming-Features fährt der B2 ein umfangreiches Funktionsarsenal auf und positioniert sich weit oben in dieser Riege. Wird die PlayStation 5 oder Xbox Series X über einen der beiden HDMI 2.1-Anschlüsse verbunden, stehen den Konsolen alle Funktionen zur Verfügung, die sie für ultimativen Spielspaß benötigen. Zudem bietet der B2 auch das dynamische Format Dolby Vision Gaming an, worüber Xbox Series X-Nutzer einen deutlichen Grafik-Vorteil bekommen. 

Natürlich muss sich der B2 auch nicht verstecken, wenn es um ein umfangreichen Betriebssystem geht. Denn das ist mit webOS 22 gegeben und mit Hilfe der Magic Remote, kann man alle Apps bequem und intuitiv erreichen. Egal ob Streaming-Dienste, Sprachassistenten oder Apple-Dienste – der B2 steht seinem großen Bruder hier in nichts nach. Einzig eine Hands Free Voice Control-Funktion, mit der ihr direkt mit dem Gerät sprechen können, fehlt dem B2, genau wie das Erstellen individueller Nutzerprofile.

Philips OLED706
4K / UHD
120 Hz
2x HDMI 2.1

Wenn man einen OLED-Fernseher mit Ambilight bevorzugt, ist der Philips OLED706 eine gute Wahl. Denn die atmosphärische Beleuchtung macht jeden Philips-Fernseher zu etwas besonderem. Durch das 3-seitige Ambilight eignet sich der Fernseher aber eher nicht für eine Wandmontage, da die Unterseite des Fernsehers nicht beleuchtet wird.

Die typische Bildqualität eines OLEDs ist auch hier vorhanden, wodurch man eine brillante Bildqualität und einen weiten Betrachtungswinkel bekommt. Neben einer sehr guten Farbraumabdeckung, kann der Philips OLED706 mit einem breit aufgestellten Sortiment an dynamischen HDR-Formaten punkten: HLG, HDR10, Dolby Vision und HDR10+ Adaptive. Letzteres kann die Bildschirmhelligkeit an die Umgebungshelligkeit anpassen.

Mit den diesjährigen Modellen spielt nun auch Philips in der Gaming-Liga mit und ist dahingehend sehr gut ausgestattet. Über zwei HDMI 2.1-Anschlüsse werden die aktuellen Konsolen mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet.

LG OLED A1
4K / UHD
60 Hz
Kein HDMI 2.1

Der LG A1 OLED ist noch günstiger zu haben, jedoch kann man im Vergleich zu den anderen Modellen nur von einer Light-Version sprechen, da an einigen essentiellen Ecken gespart wurde. Wen das jedoch nicht weiter stört, holt sich mit diesem Modell einen guten Einsteiger-OLED ins Wohnzimmer.

Ein großer Unterschied ist, dass der A1 nur ein 60Hz Panel statt eines 120Hz Panels besitzt. Dennoch bietet der Fernseher die gewohnte und brillante OLED-Bildqualität. Darüber hinaus besitzt der A1 den gleichen Prozessor wie der LG B1 OLED, wodurch er genug Power für die Bildverarbeitung sowie -optimierung besitzt. Auch der günstigste OLED von LG besitzt das dynamische HDR-Format Dolby Vision IQ.

Auch zum Zocken ist der OLED durchaus geeignet und nur Gaming-Enthusiasten werden sich an den Kleinigkeiten stören. Es fehlt das 120Hz-Panel sowie HDMI 2.1-Anschlüsse, die für die aktuellen Konsolen wirklich alle Features bieten würden. In der Praxis sieht das aber oft anders aus, weswegen man auch die PlayStation 5 und Xbox Series X ohne Probleme an den A1 anschließen kann. Für alle andere gibt es noch den B1 bzw. B2 als Alternative!

Der beste günstige LCD-Fernseher: Philips 8506

Wer keinen OLED haben möchte, denen können wir als besten, günstigen LCD-Fernseher den Philips 8506 empfehlen. Er wird auch gerne als The One bezeichnet, da das Modell ein guter Allrounder ist und von allem etwas zu bieten hat. Äußerlich steht natürlich das Ambilight im Vordergrund, das an drei Seiten des Fernsehers angebracht ist. Dadurch werden Inhalte optisch erweitert und das Wohnzimmer in eine passende Atmosphäre versetzt.

Durch das verbaute VA-Panel erhält man eine wirklich gute Bildqualität mit intensiven Farben und einem tiefen Schwarz. Leider ist der Betrachtungswinkel sehr schmal, wodurch man Qualitätseinbußen hinnehmen muss, wenn man aus schrägem Winkel auf den Fernseher schaut. Achtung: Die 65 Zoll-Variante verwendet ein IPS-Panel, wodurch der Betrachtungswinkel sehr weit ist, jedoch der Kontrast deutlich abnimmt.

Mit HDR10, HLG und Dolby Vision bietet der Philips 8506 gute, dynamische HDR-Formate um entsprechende Inhalte in Szene zu setzen, allerdings hat der Fernseher aufgrund einer niedrigen Spitzenhelligkeit Probleme mit Spiegelungen und Reflexionen.

Auch fürs Gaming reicht der The One durchaus aus. Er bietet dank HDMI 2.1-Anschluss sämtliche Features für die aktuellen Konsolen und auch wenn nur ein 60 Hz-Display verbaut ist, laufen Spiele flüssig und reaktionsschnell.

Im Smart TV-BEreich kann der Philips 8506 ebenfalls glänzen, denn er bietet umfangreiche Funktionen wie ein großes Streaming-Angebot, Sprachassistenten und ein flüssig laufendes Android 10.

Samsung The Frame 2022
4K / UHD
60 Hz
Kein HDMI 2.1

Direkt aus der Lifestyle-Serie von Samsung kommt der „The Frame 2022“. Im Vergleich zum Vorgänger hat das Modell aus dem 2022er-Lineup nun eine matte Antireflexbeschichtung statt eines glänzenden Bildschirms. Diesen Schritt ist der südkoreanische Hersteller bewusst gegangen, um das Display noch stärker an der Optik einer Leinwand auszurichten. Die mitgelieferte Wandhalterung im Slim-Fit-Design unterstreicht diese Idee zusätzlich. 

Obendrein könnt ihr die schwarzen Einfassungen gegen andersfarbige austauschen. Passende Abdeckungen müsst ihr allerdings separat besorgen. Damit ihr nicht lange nach Wandmalereien Ausschau halten müsst, könnt ihr über den Samsung Art Store passende Werke herunterladen und direkt auf Panel werfen — kostenpflichtig versteht sich.  

Abstriche müsst beim Panel und der Hintergrundbeleuchtung machen. Zwar liegt eine native Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz vor, Mini-LEDs oder eine Local Dimming-Funktion werdet ihr aber vergebens suchen. Auch wenn ihr von der Bildleistung aus diesem Grund keine Wunder erwarten dürft, schneidet der Lifestyle-Fernseher in puncto Gaming dann doch besser ab als gedacht. Denn The Frame 2022 kommt mit HDMI 2.1-Anschlüssen daher, sowie damit verknüpfte Funktionen, die man sich für die aktuellen Konsolen wünscht.

Wie bereits sein Vorgänger, richtetet sich auch das 2022er-Modell an Käufer die Wert auf eine abgestimmte Inneneinrichtung legen, ein passenden Fernsehgerät aber nicht missen wollen. Dafür legt Samsung noch eine Drauf und macht den „The Frame 2022“ noch ein Stück mehr zu einem Kunstwerk.

Samsung AU8079
4K / UHD
60 Hz
Kein HDMI 2.1

Ein guter und günstiger Einsteiger-Fernseher ist der Samsung AU8079, der mit einem herrlichen Preis-Leistungsverhältnis überzeugen kann. Schon der Vorgänger war ein beliebter Einsteiger-TV und auch wenn man selbstverständlich auf einige Features verzichten muss, lohnt sich ein genauerer Blick..

Durch das verbaute VA-Panel wird ein guter Kontrast und ein tiefes, gleichmäßiges Schwarz erzeugt. SDR-Material wird gut dargestellt, was leider nicht für HDR-Inhalte gilt, da sie nicht viel anders aussehen. Hier darf man für den geringen Preis aber auch nicht mehr erwarten. Dennoch bekommt man für den Preis ein wirklich gutes Bild, dass sich im Wohnzimmer sehen lassen kann.

Bewegungsunschärfen können aufgrund des 60 Hz-Panels vereinzelt entstehen, vor allem wenn man schnelllebige Spiele wie Shooter spielt. Ansonsten merkt man davon nichts. Dennoch macht Gaming auf diesem TV Spaß, auch wenn man auf die Vorteile eines HDMI 2.1-Anschlusses verzichten muss.

Samsung Q60A
4K / UHD
60 Hz
Kein HDMI 2.1

Jeder, der einen QLED möchte, muss meist tiefer in die Tasche greifen. Doch mit dem Samsung Q60A holt man sich einen soliden Allrounder ins Wohnzimmer, der vor allem in kleineren Größen recht preiswert ist.

Natürlich muss man hier gewisse Abstriche machen, jedoch ist er für den alltäglichen Gebrauch gut ausgestattet. Das verbaute VA-Panel bietet vor allem einen überzeugenden Farbumfang und einen guten Kontrast. Darüber hinaus produziert der Fernseher ein tiefes Schwarz, jedoch ist der Betrachtungswinkel schmal. Abstriche sind hier das fehlende Dolby Vision sowie eine fehlende Local Dimming-Funktion.

Für’s Gaming ist der Q60A bedingt geeignet, jedoch bietet er eine gute Plattform für die alten Konsolen oder für die Gelegenheitsspieler. Es ist nämlich kein HDMI 2.1-Anschluss vorhanden und der QLED besitzt nur ein 60Hz-Panel.

Die besten günstigen Fernseher im Vergleich

FernseherModelljahrPanelAuflösungHDMIHDRWertung
SummeAusstattung
Größen

Der beste günstige OLED:

Empfehlung
LG OLED B2
LG OLED B2
2022 OLED4K/UHD
2x HDMI 2.1 ([email protected])
ARC eARC
HDR10 HLG Dolby Vision IQ Dolby Vision
Summe
Ausstattung
Alternative
Philips OLED706
Alternative:
Philips OLED706
2021 OLED4K/UHD
2x HDMI 2.1 ([email protected])
ARC eARC
HDR10 HLG HDR10+ Adaptive HDR10+ Dolby Vision
Summe
Ausstattung
Alternative
LG OLED A1
Alternative:
LG OLED A1
2021 OLED4K/UHD
ARC eARC
HDR10 HLG Dolby Vision IQ Dolby Vision
Summe
Ausstattung

Der beste günstige LCD-Fernseher:

Empfehlung
Philips 8506
Philips 8506
2021 IPS4K/UHD
2x HDMI 2.1
ARC eARC
HDR10 HLG HDR10+ Dolby Vision
Summe
Ausstattung
Alternative
Samsung The Frame 2022
Alternative:
Samsung The Frame 2022
2022 VA4K/UHD
ARC eARC
HDR10 HLG HDR10+
Summe
Ausstattung
Alternative
Samsung AU8079
Alternative:
Samsung AU8079
2021 VA4K/UHD
ARC eARC
HDR10 HLG HDR10+
Summe
Ausstattung
Alternative
Samsung Q60A
Alternative:
Samsung Q60A
2021 VA4K/UHD
eARC
HDR10 HLG HDR10+
Summe
Ausstattung

Weitere preiswerte Fernseher

Sony X80K

Eine gutes Mittelklassegerät bekommt ihr beim Sony X80K an die Hand. Dieser TV liefert ein insgesamt solides Preis-Leistungs-Paket. Bedingt durch den vergleichsweise niedrigen Preis und die damit verbundenen Helligkeitsdefizite kommen HDR-Inhalte allerdings nicht so gut zur Geltung.

Letztlich fehlt der Darstellung dabei einfach die Brillanz. Das wirkt sich dann auch auf die Anfälligkeit durch Spiegelungen aus. Schlaglichtern hat der Bildschirm demnach nur wenig entgegenzusetzen.

Ein guter Schwarzwert sieht leider auch anders aus und lässt Bildinhalte eher grau als Tiefschwarz erscheinen. Eine Local Dimming Funktion fehlt dem hintergrundbeleuchteten LCD-LED-Fernseher ebenfalls. Helligkeitsstufen können also nicht wirklich präzise auf dem Panel angezeigt werden.

Punkten kann der Sony dann aber bei der Farbtreue und einem breiten Betrachtungswinkel. Die niedrige Eingabeverzögerung kommt besonders Gamers zugute. VRR oder HDMI 2.1 bietet das Gerät jedoch nicht an. Unterm Strich ist der X80K aber ein gutes Budget-Gerät aus der untern Preiskategorie mit einer durchschnittlichen Bildleistung.

Dealfindr

Es muss nicht immer High End sein

Günstig muss nicht immer schlecht sein

Das Beste vom Besten zu besitzen scheint für viele das A und O zu sein und doch muss es nicht immer das teuerste Gerät sein, um einen Film daheim genießen zu können. Auch für’s Gaming muss man nicht zwingend einen High-End-Fernseher besitzen, um spaßige Stunden vor der Flimmerkiste zu verbringen. Das wird nämlich leider oft suggeriert, doch hier kommt es immer auf die individuellen Bedürfnisse an, die jeder Nutzer an einen TV hat.

Wenn man jedoch das Budget im Auge behalten muss, will man natürlich das Beste aus jedem Segment heraus kitzeln, was mit den Allroundern auch gut funktioniert. Hier sollte man vor allem auf einen hohen Kontrast achten, sodass ein exaktes und scharfes Bild entstehen kann. OLED-Fernseher haben da leider immer die Nase vorne, doch auch ein LCD-Fernseher kann hier gute Dienste leisten. Ein hoher Kontrast ist nämlich notwendig, um HDR-Inhalte gut darstellen zu können, weswegen Features wie Dolby Vision und HDR10+ ebenfalls immer gut sind.

Es soll nur ein Fernseher zum Zocken sein aber die neue Konsole sollen trotz niedrigem Budget alles geben? Dann achte auch jeden Fall auf einen HDMI 2.1-Anschluss, da nur dann die volle Power der Konsolen zum Einsatz kommen kann. Positiv ist hier, dass Gaming eine immer größere Rolle spielt, wenn es um Fernseher geht, sodass auch günstige Fernseher mit entsprechenden Anschlüssen ausgestattet werden. Doch auch wenn der Fernseher noch einen 2.0-Anschluss besitzt, können die neuen Konsolen problemlos genutzt werden. [email protected] sind dann zwar nicht möglich, doch nicht jeder Zocker benötigt dieses Spec. Vor allem wenn man lieber mit den älteren Konsolen oder mit einer Nintendo Switch am Fernsehen zockt, muss man keinen HDMI 2.1-Anschluss haben. Hier reicht eine niedrige Response Time und ein geringer Input Lag.

Ein gutes, flüssig laufendes Betriebssystem ist auch immer ein guter Anhaltspunkt, denn vielen Nutzern reicht auch einfach nur ein guter Smart TV. Hier sind selbst die sehr günstigen Fernseher meist gut ausgestattet und bieten sämtliche Streaming-Dienste, sodass man sich direkt in den Serien-Dschungel fallen lassen kann.

Augen auf beim Fernseh-Kauf

Generell sollte man Angebote im Blick behalten, um ein Schnäppchen zu entdecken und auch die Preisentwicklung der jeweiligen Modelle im Auge behalten. Doch es gibt auch andere Tipps und Tricks, um einen guten, günstigen Fernseher zu finden.

Ein guter Tipp ist, Modelle aus dem Vorjahr zu kaufen. Die sind nicht direkt um Längen schlechter als die neuen Modelle, doch meist um einiges günstiger, da Platz in den Lagern geschafft werden muss für die neuen Fernseher. Hier kann man eventuell auch ein High-End-Modell zu einem erschwinglicheren Preis bekommen.

Auch bei der Größe des Fernsehers kann man einsparen, denn der Preis richtet sich meist nach der Fläche des Displays. Ergo, je größer das Display, desto teurer das Gerät. Hier kann es sich schon lohnen, eine kleinere Größe zu wählen, um einen günstigeren Preis zu erzielen.

Häufige Fragen zu günstigen Fernsehern

Die meisten Hersteller stellen ihre neusten Modelle Anfang des Jahres auf der CES in Las Vegas vor, bevor sie in den ersten Monaten des Jahres herauskommen. Demnach sind die Preise zu Beginn des Jahres am höchsten. In den Herbstmonaten bis Dezember kann man daher die besten Preise erzielen, da nicht nur die Weihnachtszeit lockt, sondern die Hersteller sich auch schon auf den nächsten Zyklus vorbereiten. Es lohnt sich zudem, auf die Zeit nach Weihnachten zu warten, da es dann ebenfalls günstigere Preise gibt.

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da jeder andere Bedürfnisse an sein Fernsehgerät besitzt. Für reguläres Fernsehen und ein paar Serien auf Netflix schauen reicht schon ein guter Smart TV, der ein schnelles Betriebssystem und gutes Upscaling hat.

Für jemanden, der stundenlang auf seinem Fernseher Zocken möchte und noch den ultimativen Heimkino-Spaß im eigenen Wohnzimmer genießen möchte, muss hier deutlich tiefer in die Tasche greifen. Auch muss man noch immer mehr Geld für einen OLED auf den Tisch legen als für einen LCD-Fernseher, auch wenn die Modelle mittlerweile günstiger geworden sind.

* Preise inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Meistens handelt es sich hierbei um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.