Gaming-Fernseher
PS5 · PS4 · Xbox Series X|S · PC November 2023

Inhaltsverzeichnis

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Gaming-TV, blickt bei der schieren Anzahl von Modellen und Ausstattungsmerkmalen aber nicht mehr durch? Unsere Gaming-Rubrik verbindet die interessantesten Neuheiten aus dem TV-Markt mit aktuellen Themen rund um moderne Konsolen, unterstĂĽtzte Technologien, angesagte Spiele und Cloud Gaming.

Xbox Series X|S Gaming-Fernseher

LG OLED evo G3: Bester Gaming-Fernseher fĂĽr Xbox Series X|S

Als 4K-Flaggschiff getarnt, bekommt ihr bei diesem Modell eine breite Gamingausstattung und eine exzellente HDR-Performance mit pixelschonender Zusatzkühlung für lange Zockernächte.

  • MLA Panel
  • KĂĽhlkörper
  • HDR Brillanz
  • Unauffälliges Design
  • Ohne StandfuĂź
  • ABL greift deutlich ein

LG OLED evo C3: Beliebter Gaming-Fernseher fĂĽr Xbox Series X|S

Die Vorzeigeserie fĂĽr den Hardcore-Gamer ĂĽberzeugt durch brillante HDR Leistung und erreicht auch in unserem Gaming Fernseher Test eine Leistung, die endgegnerwĂĽrdig ist.

  • Tiefes Schwarz
  • Reaktionszeit
  • DV Gaming bei 120 Hertz
  • Gaming via Cloud
  • Starker ABL Eingriff

Hisense E7KQ Pro: GĂĽnstiger Gaming-Fernseher fĂĽr Xbox Series X|S

Ein Gaming-Fernseher fĂĽr vergleichsweise kleines Geld mit 144 Hertz UnterstĂĽtzung und Gamemode der dank Quantum Dot Technologie jede Spielumgebung in natĂĽrliche Farben tauchen kann.

  • Quantum Dots
  • 144 Hertz
  • Dolby Vision Gaming
  • Preis-Leistung
  • Schwarzwert
  • Helligkeitsleistung

PlayStation 5 Gaming-Fernseher (PS5)

Samsung S95C QD-OLED: Bester Gaming-Fernseher fĂĽr PS5

Taucht mit diesem TV in eure digitalen Lieblingswelten auf der PlayStation 5 ein und erlebt strahlende Highlights, klare Kontraste und flĂĽssig eingefangene Action.

  • Hohe Luminanz
  • DĂĽnnes Design
  • Reflexionsverhalten
  • One Connect Box
  • Ohne Dolby Vision
  • ABL dimmt stark ab

Sony A80L: Gaming-Fernseher mit exklusiven PS5 Features

Exklusive PlayStation 5 Funktionen erkennen die Konsole automatisch, optimieren die Grafik und sorgen fĂĽr so fĂĽr ein noch intensiveres SpielgefĂĽhl auf eurer Netzhaut.

  • GroĂźer Farbraum
  • Reaktionsfreudig
  • Exklusive PS5 Features
  • Viele Gaming Features
  • Nur 2x HDMI 2.1
  • DV Gaming mit 4K@60 Hertz

Philips PUS8808: GĂĽnstigster Gaming-Fernseher fĂĽr PS5

Eure Wahrnehmung ist bereit für den zusätzlichen Ambientkick mit einer Lichtshow, die sich perfekt an das Spielgeschehen auf dem Bildschirm anpasst? Dann seid ihr hier an der richtigen Stelle, um den Raum in ein Leuchtfeuerwerk zu verwandeln.

  • Hoher Farbraum
  • Viele HDR Formate
  • 120 Hertz UnterstĂĽtzung
  • 3-seitiges Ambilight
  • Cloud Gaming
  • Ohne Local Dimming
  • 2x HDMI 2.1
Jetzt neu:
Fernseher Kaufberatung per WhatsApp
Whatsapp Icon Chat starten 1

Die besten Gaming-Fernseher nach Features

Gaming-Fernseher im 120 Hertz

Mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde spielen ist auf dem Sony X90L eine einfache Sache. NatĂĽrlich muss auch das Game mitspielen.

Gaming-Fernseher mit 144 Hertz

High Frame Rate Games mit einer Bildrate von 144 Hertz sind drin, wenn ihr den Samsung QN95C an einen PC anschlieĂźt.

Gaming-Fernseher als Monitor

Der in 20 Stufen krĂĽmmbare Gaming-Fernseher LG OLED evo Flex LX3 kann das Gaming Erlebnis noch immersiver machen.

Gaming-Fernseher mit kurzem Input Lag

Kurze Eingabezeiten am Controller bietet euch der Panasonic MXW944 dank seines integrierten Auto Low Latency Modus.

Gaming-Fernseher mit geringer Reaktionszeit

Blitzschnelle, OLED typische Reaktionszeiten erlebt ihr auf dem Bildschirm des Samsung S90C QD-OLEDs. So seid ihr stets Herr der Action.

Cloud Gaming-Fernseher

Über die Gaming Shelf Oberfläche des LG OLED B3 werdet ihr mit einer Vielzahl an Spieletiteln von GeForce Now und Co. zum Direkteinstieg versorgt.

Gaming-Fernseher mit Ambilight

Philips gibt euch mit dem PML9008 “The Xtra” eine zusätzliche Lichtebene, die den Raum in ein abgestimmtes Ambientelicht taucht.

Gaming-Fernseher mit Gaming Hub

Zockt euren Lieblingstitel plattformunabhängig. Auf dem Samsung QN90C könnt ihr das über einen der zahlreichen Cloud Gaming Dienste tun.


Häufig gestellte Fragen zu Gaming-Fernsehern

Wodurch zeichnen sich Gaming-Fernseher aus?

TV-Modelle, die als sogenannte Gaming-Fernseher bezeichnet werden, zielen besonders darauf ab ein verbessertes Spielerlebnis zu bieten. DafĂĽr statten Hersteller entsprechende Modelle mit Extras aus, die unterschiedliche Parameter positiv beeinflussen. Oftmals verfĂĽgen die eingesetzten Bildschirme ĂĽber bessere Reaktionszeiten und sind in der Lage High Frame Rate Inhalte darzustellen.

Welche Zielgruppen decken Gaming-Fernseher ab?

Vorrangig richten sich Gaming-TVs an Besitzer einer Spielkonsole wie beispielsweise der Xbox Series X|S, PlayStation 5 oder Nintendo Switch. TV-Hersteller nehmen aber auch zunehmend PC-Spieler in den Fokus und offerieren Modelle, die als größerer Monitor zum Einsatz kommen können. In der Regel mit Bildschirmdiagonalen zwischen 40 und 49 Zoll.

Welche Größe ist die „richtige“ für einen Gaming-Fernseher?

Die „richtige“ Größe für einen Gaming-Fernseher hängt in erster Linie von der Bildschirmdiagonale in Kombination mit Auflösung und Sitzentfernung ab. Daher sind Fernseher, die ihr als Haupt- oder Nebenmonitor betreibt, für bestimmte Genres besser geeignet als für andere.

Großflächige Bildschirme werden zum Beispiel gerne für Renn- oder Flugsimulationen genutzt, um das Größenverhältnis im Cockpit authentischer zu simulieren und die Übersicht zu erhöhen. Nicht selten wird dafür auch gerne ein Rundaufbau mit drei Geräten gleicher TV Größe nebeneinander genutzt.

Wir testen die Spieltauglichkeit

Wieviel darf ein Gaming-Fernseher kosten?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage haben auch wir nicht. Selbstverständlich bewegen sich TV-Geräte aber in unterschiedlichen Preisklassen und bringen dadurch mehr oder weniger viele Funktionen mit. Bevor ihr anfangt, zu suchen, solltet ihr aber in jedem Fall einige Eckpunkte klären.

Die beiden wichtigsten sind hier die Größe des Bildschirms und euer Nutzungsverhalten in Verbindung mit den Lichtverhältnissen im Raum. Der Grund: Diese beiden Faktoren können für den größten Einfluss auf den Kaufpreis sorgen.

Welche Gaming Features sollte ein Gaming-Fernseher haben?

Heutige Modelle bringen eine Vielzahl an Gaming Funktionen zur Optimierung der Spielerfahrung mit. Hier daher eine KurzĂĽbersicht mit Features, auf die ihr in jedem Fall Wert legen solltet:

  • Ein Panel mit 4K Auflösung
  • Falls die Lichtverhältnisse mitmachen ein OLED Display fĂĽr die beste Bildqualität
  • 120 Hertz in Kombination mit Next-Gen-Konsolen
  • FĂĽr Old-Gen-Konsolen wie Xbox One und PS4 reichen auch 60 Bilder pro Sekunde
  • Falls ihr PC Gamer seid und nach einem Monitor fĂĽr euren Gaming PC sucht, könnten euch auch TV Modelle mit 144 Hertz interessieren
  • Eine Reaktionszeit von weniger als 20 Millisekunden
  • Eingabeverzögerung im Rahmen von höchstens 25 Millisekunden
  • Auto Low Latency Modus zur Minimierung der Latenz
  • Funktion zur Bildschirmsynchronisation zwischen Bildschirm und Grafikkarte wie z. B. VRR HDMI Forum, AMD FreeSync oder Nvidia G-Sync
  • Im Idealfall vier HDMI 2.1 AnschlĂĽsse

Weitere Features wie Dolby Vision Gaming, eine Game Bar oder auch Cloud Gaming gehören zwar auch dazu, sind allerdings nicht essenziell für das reine Spielerlebnis und werden von uns daher eher als nice to have eingestuft. Besonders beim Thema Dolby Vision ist der echte Mehrwert auf aktuellen TV-Geräten wenigstens mal diskutabel.

Aufgepasst: Je nach Modell können HDR-Formate unterschiedlich intensiv ausfallen. Besonders preisgünstige Modelle weisen hier oft nur eine vergleichsweise einfache HDR400 Zertifizierung auf und verfügen damit nicht über die Leistungsfähigkeit Inhalte ausreichend brillant darzustellen. Daher solltet ihr im Zweifel überprüfen, ob Messinformationen auf Grundlage von Candela respektive Nits verfügbar sind. Als absolutes Minimung solltet ihr hier einen Richtwert von etwa 500 Nits anpeilen.

Wozu braucht dein Gaming-Fernseher einen HDMI 2.1-Anschluss?

Sony A80L AnschlĂĽsse

Der HDMI 2.1 Standard gewinnt an Bedeutung, wenn eine höhere Bandbreite benötigt wird, um größere Datenmengen zu übertragen. Das ist der Fall, sobald mehr als 60 Bilder ab einer UHD Auflösung ins Spiel kommen. Auch das Hochfahren der sogenannten Chroma Abtastung und die Farbtiefe in Bit sind in diesem Fall wichtig und können für eine weitere Vergrößerung der Datenpakete sorgen.

Um also auch die Funktionen moderner Konsolen effektiv nutzen zu können, kommt ihr um eine entsprechende Schnittstelle nicht herum. Aktuelle Gaming-Fernseher bieten hier eine Spanne von ein bis vier Ports dieser Art an.

Wieso braucht ein Gaming-Fernseher HGiG?

Die AbkĂĽrzung HGiG bedeutet HDR Gaming Interest Group und sorgt im Wesentlichen dafĂĽr, dass Inhalte im Hochdynamikbereich korrekt auf eurem Gaming-Fernseher dargestellt werden. Ins Leben gerufen wurde die Idee bereits 2018 von Microsoft und Sony Hierbei agiert dieses Prinzip allerdings nicht als eigenständiger Standard wie beispielsweise HDR10, sondern basiert auf Leitlinien, mit denen Kooperationspartner ihre Fernsehgeräte abstimmen können, um eine bestmögliche HDR-Darstellung zu erzielen. 

Als Grundlage dafür dient das sogenannte Tone-Mapping. Einfach erklärt verbirgt sich dahinter eine Komprimierungsweise der Helligkeitswerte. Daher wirst du auch keinen entsprechenden Betriebsmodus in Verbindung mit HGiG finden, sondern die Option in deinen Einstellungen die Funktion zu aktivieren. Eine Vielzahl von TV-Herstellern unterstützen inzwischen diese Praktik mit ihren Modellen.

Was bedeutet Fernseher mit Gaming Hub?

Samsung Neo QLED QN90C Gaming Hub

Die Bezeichnung Gaming Hub ist der von Samsung erdachte Name für eine eigene Bedienoberfläche innerhalb des Tizen Betriebssystems.

Von hier aus habt ihr direkten Zugriff auf verschiedene Cloud Gaming Dienste wie die xCloud von Microsoft oder GeForce Now, sofern ihr über ein entsprechendes Abo verfügt. LG stellt seit 2022 mit der Gaming Shelf Plattform ein ähnliches Konzept auf ausgewählten Fernsehgeräten bereit.

Wie optimiere ich meinen Fernseher fĂĽrs Gaming?

Einen Fernseher fĂĽrs Gaming anzupassen ist zwar keine Raketenwissenschaft, dennoch solltet ihr einige Dinge beachten, um das Beste aus der Spielerfahrung herauszuholen:

  • Schaltet den Energiesparmodus aus
  • Den Game-Mode anschalten, falls vorhanden
  • Ins Vollbild wechseln, um abgeschnittene Ränder zu vermeiden
  • Bildmodus fĂĽr angepasste Farb- und Kontrasteinstellung auf Spiel ändern
  • HDR in den Systemeinstellungen aktivieren, falls unterstĂĽtzt
  • Ultra Deep Color auf LG TVs nutzen

Sollte euer TV keinen Spielmodus haben, müsst ihr Funktionen wie den Auto Low Latency Mode für minimierte Eingabeverzögerung oder auch die Variable Refresh Rate für einen weicheren Bildaufbau gegen sogenanntes Screen Tearing möglicherweise manuell einschalten.

Wie kann ich einen PC an den Gaming-Fernseher anschlieĂźen?

Da Gaming-Fernseher auch heute weiterhin nicht mit DisplayPort-Schnittstellen kompatibel sind, verbindet ihr dafĂĽr typischerweise einen der HDMI AnschlĂĽsse eurer Grafikkarte mit dem entsprechenden GegenstĂĽck am TV.

Für den Betrieb bis zu einer Auflösung von 4K bei 60 Hertz reicht der 2.0 Standard aus. Falls ihr eine höhere Bildrate oder mehr als 10 Bit Farbtiefe darstellen wollt, wird die 2.1 Variante notwendig. Achtung: Auch das Kabel muss die jeweilige Bandbreite unterstützen, damit die Übertragung wie gewünscht funktioniert.

Welche Fernseher sind Cloud Gaming fähig?

LG OLED evo C3 Cloud Gaming
LGSamsungPhilipsSony
Alle Smart-TV Modelle ab webOS 6.0 und neuerModelle ab 2021, die über den Gaming Hub verfügenGeräte mit dem Feature Gaming Cloud haben Zugriff auf den GeForce Now DienstBegrenzt auf den A95L im Rahmen von PlayStation Remote Play

Was bringt der Spielmodus bei Gaming-TVs?

Im Rahmen des sogenannten Spielmodus werden unterschiedliche Funktionen genutzt, um die Gaming Performance zu verbessern und die zeitliche Verzögerung bei Eingaben am Controller und anderer Peripherie zu verkürzen. Letzteres findet statt, indem der TV alle KI basierten Nachbearbeitungen des Bildinhalts sowie die Zwischenbildberechnung deaktiviert. Viele moderne Fernseher erkennen den Betrieb einer Spielekonsole automatisch und wechseln den Modus automatisch. In direkter Verbindung damit steht der bereits oben erwähnte Auto Low Latency Mode und die Variable Refresh Rate.

Auto Low Latency Mode

Je nach Konsolentyp springt euer Fernseher mit Hilfe dieses Features in seinen Input Lag optimierten Gaming-Modus. Allgemeint ist hier auch von der Latenzzeit die Rede. Da nicht jede Spielkonsole automatisch erkannt wird, mĂĽsst ihr die Funktion gegebenenfalls selbst aktivieren.

Variable Refresh Rate

Diese Funktion unterstützt den Bildaufbau, indem die Wiederholfrequenz des Fernsehers permanent mit den zur Verfügung gestellten Frames der Grafikkarte abgeglichen und synchronisiert wird. Unschöne Treppeneffekte — auch als Screen Tearing bekannt — können auf diese Weise effektiv verringert werden.

Im Ergebnis profitiert ihr von einer besseren Übersicht durch eine fließendere Darstellung. Je nach Preisklasse verfügen Gaming-Fernseher über mehrere Formen dieser Funktion. Während AMD FreeSync und Nvidia G-Sync die herstellerspezifischen Versionen vertreten, gilt HDMI Forum VRR sozusagen als Standardvariante. In der nachfolgenden Tabelle haben wir für euch alle wesentlichen Unterschiede übersichtlich zusammengefasst:

HDMI Forum VRRAMD FreeSyncNivida G-Sync kompatibelNivida G-Sync nativ
– Benötigt HDMI Verbindung ab Version 2.0
– Bildraten von 1 bis 120 Hertz
– Kompatibel mit Xbox Series X|S und PlayStation 5
– Funktioniert mit Xbox Series X|S, AMD und einzelnen Nividia Grafikkarten

– Varianten:
Standard: 1 bis 60 Hertz
Premium: 1 bis 120 Hertz, HDR nicht garantiert
Premium Pro: 1 bis 120 Hertz, voll HDR fähig
– Kann auch mit AMD Grafikkarten funktionieren
– Bildraten von 1 bis 144 Hertz
– HDR Fähigkeit nicht garantiert
– Nur ĂĽber DisplayPort 1.2 daher nicht TV kompatibel
– Nvidia Grafikkarte Voraussetzung
– Bildraten von 1 bis 360 Hertz
Voll HDR fähig

Was bedeutet Latenzzeit bei Gaming-Fernsehern?

Philips OLED+ 936 Input Lag Test

Über die sogenannte Latenzzeit — auch als Input Lag bezeichnet — wird angegeben, wie viel Zeit zwischen der Signalübermittlung nach Eingabe bis hin zur optischen Umsetzung auf dem Bildschirm vergeht.

Bei Gaming-Fernsehern gilt eine Verzögerung von etwa 5 Millisekunden bei einer UHD Auflösung und 120 Hertz Bildwiederholfrequenz als herausragender Wert. Mit 60 Bildern pro Sekunde und gleichzeitigem HDR Betrieb sind bereits Ergebnisse von weniger als 10 Millisekunden spitze. Je schneller ihr durch den Spielablauf schreitet und je öfter ihr auf Situationen reagieren müsst, desto wichtiger ist hier ein möglichst ist ein möglichst niedriger Input Lag.

Was bewirkt das Pixellayout bei einem Gaming-Fernseher am PC?

Bevor wir euch dazu die Antwort liefern, bauen wir an dieser Stelle eine schnelle Begriffserklärung ein. Gemeint ist die Anordnung der einzelnen Pixel auf dem Panel. Üblicherweise im Format RGB, also Rot, Grün und Blau. Andere Reihenfolgen bei TV Modellen sind aber ebenso möglich.

Speziell die BGR Formation gilt dabei als lese unfreundlich, wenn kleinere Texte auf dem Fernseher dargestellt werden. Dieses Problem tritt aber nur unter Windows in Zusammenhang mit der Anti-Aliasing Verarbeitung auf. Je geringer die Pixeldichte dabei ist, desto stärker fällt der Effekt aus. Die Darstellung von Videospielen bleibt davon typischerweise verschont.

Bester TV fĂĽr die Xbox Series X|S

Bester TV fĂĽr die PlayStation 5

This post is also available in: English

Nicht das Richtige gefunden?