Soundbar Kaufberatung

Eine Soundbar ist eine sinnvolle Anschaffung für all die, denen der Sound vom Fernseher nicht ausreicht. Wir erklären die Vor- und Nachteile. Finde mit Hilfe unserer Kaufberatung heraus welches Model von welcher Marke am besten in dein Heimkino und zu deinem TV passt.

Schau auch mal bei Soundbarfindr vorbei! Dort tauchen wir noch tiefer in die Soundbar Thematik ein und geben einen Überblick über die besten Soundbars abhängig von deinem Budget und dem Verwendungszweck.

Fast egal welchen Fernseher man im Wohnzimmer hat, selten ist man mit dem Klang zufrieden. In den immer flacher werdenden OLED oder QLED TVs ist kaum noch Platz für anständige Lautsprecher, geschweige denn einen richtigen Bass. Damit der Ton mit einer tollen 4K HDR Bildqualität mithalten kann, empfiehlt sich fast immer der Erwerb einer externen Soundbar.

Wieviel kostet eine gute Soundbar?

Soundbars gibt es, wie Fernseher, in fast jeder Preisklasse. Von NoName-Produkten, die deutlich unter 100€ kosten sollte man allerdings die Finger lassen, denn bei diesen ist der Klang dann nicht viel besser als beim TV selbst. Wer sich dennoch an ein billiges Modell herantraut, wird in unserer Bestenliste günstiger Soundbars sicher fündig.

Im Rahmen von 100-200€ bekommt man bereits eine große Auswahl von Markenprodukten, die merklich besser klingen, als die im Fernseher eingebauten Lautsprecher.

Wenn man besseren Surround Sound wünscht, mehr Vernetzungsmöglichkeiten haben möchte oder einfach noch besseren Klang, dann sind nach oben kaum Grenzen gesetzt. Ab etwa 600€ kann man sich wahre Klangwunder ins Wohnzimmer stellen.

Wem das immer noch nicht ausreicht, der muss dann zu einer HiFi-Heimkino-Anlage greifen und sich vom kompakten Design einer Soundbar verabschieden.

Die passende Soundbar zum TV

Soundbars für günstige TVs

Für einen günstigen oder kleinen UHD TV reicht meist auch eine günstige Soundbar für unter 300€ aus. Da aus einem 43-Zoll-Fernseher noch kein Heimkino entsteht und die Soundbar dem TV auch nicht die Show stehlen sollte, bietet sich in dieser Kombination der Kauf einer Mini Soundbar an. Bei günstigen TVs ist die beste Soundbar eine, welche klare Dialoge wiedergibt und nicht so blechern klingt wie der Fernseher selbst.

Surround-Sound für High-End TVs

Für das audiophile Heimkinoerlebnis braucht man Surround Sound um förmlich mitten im Geschehen zu sein. Den besten Surround Sound bekommt man in der mittleren Preisklasse aus einer Kombination aus Soundbar und Subwoofer, zum Beispiel mit der Teufel Cinebar Duett.

Soundbars mit Dolby Atmos

Den besten Surround Sound bekommt man mit Dolby Atmos. Hier werden neben den bekannten 5.1 oder 7.1 Kanälen noch Höhenkanäle hinzugefügt wodurch zum Beispiel ein 5.1.2-System entsteht. Dass diese Vielzahl an verschiedenen Kanälen und somit Richtungen aus nur einer Soundbar kommen, wird mithilfe der Reflexion über Decke und Wände möglich. Allerdings wird der Atmos Effekt noch einmal deutlich besser, wenn Rear-Speaker mit dabei sind.

Soundbars im Smart Home

Die Soundbar beschränkt sich längst nicht mehr auf das Abspielen des Fernseher-Tons. Im modernen Smart Home kann sie zur Schaltzentrale werden. Per App oder Sprachsteuerung kann dann in jedem Zimmer im Haus schnell und einfach auf eine Vielzahl an Streaming Diensten zugegriffen werden. Smart Soundbars lassen sich problem- und kabellos durch zusätzliche Lautsprecher (für Surround Sound oder andere Räume) und Subwoofer erweitern.

FAQ zu Soundbars

Dolby Atmos bei Soundbars?

Dolby Atmos ist eines der neuen objektbasierten Surround Sound Formate. Hierbei werden nicht wie bisher Tonspuren für mehrere klar definierte Kanäle (wie 5.1 Kanäle) gespeichert, sondern Tonspuren für Objekte im Raum, die dann je nach Set-Up von verschiedenen Lautsprechern wiedergegeben werden. Auch wenn in der Theorie mit Dolby Atmos weit mehr Kanäle möglich sind, so ist im Dolby-TrueHD-Codec, mit welchem heutzutage am meisten geht, alles bis zu 9.1.6 möglich.

Eine Soundbar schafft dies allerdings oft nur bedingt. Auch wenn High-End Soundbars die Wände und die Decke zum reflektieren des Sounds benutzen, ist hier häufig bei 5.1.2 oder 7.1.2 Schluss. Dadurch entsteht ein merklich besserer Raumklang, der an ein echtes Dolby Atmos Surround-System aber nur schwer herankommt.

Musik hören mit Soundbars?

Selbstverständlich eignen sich Soundbars auch zum Hören von Musik. Hierfür ist ja lediglich ein Stereo-Set-Up von Nöten, am besten mit einer Niedrigfrequenz-Erweiterung durch einen Subwoofer. Da alle hier vorgestellten Soundbars mindestens über 2 Kanäle verfügen, ist die Hardware schonmal gegeben. Bei den meisten Modellen lassen sich Höhen, Mitten und Tiefen noch durch Equalizer optimieren.

Oft sind diese vorgemischt (beispielsweise als Musik, Film oder Dialog), manchmal lassen sie sich aber auch individuell einstellen. Wenn das Set einen externen Subwoofer hat, lässt sich der Pegel von diesem eigentlich auch immer separat einstellen.

Die Wiedergabe erfolgt entweder über analoge Eingänge (3,5mm Klinke, Cinch) oder über WLAN oder Bluetooth von externen Geräten. Manche Smart Soundbars haben, wie die Teufel Cinebar Pro, auch extra Software installiert, um die Bedienung von Streaming-Diensten (in diesem Fall Spotify) zu erleichtern. Unsere Bestenliste gibt einen Überblick über Soundbars für vollen Musikgenuss.

Welche Soundbar passt zu meinem TV?

Grundsätzlich passt erstmal jede Soundbar zum eigenen Fernsehgerät, obwohl es wenig Sinn ergibt eine 80€ Soundbar an einen 2000€-OLED anzuschließen. Wenn es um die einfachste Einrichtung geht, bieten sich Soundbars des gleichen Herstellers wie vom TV an. Allerdings können hier auch HiFi-Marken wie Teufel, Bose oder Sonos liefern. Einen Überblick über die Modelle der einzelnen Hersteller findet ihr auf Soundbarfindr.

Die Soundbar sollte genauso wie der Fernseher auch nach den persönlichen Vorlieben, Budget und Rahmenbedingungen ausgewählt werden. Wer die Soundbar hauptsächlich für das Heimkino verwenden möchte, für den könnten beispielsweise Features wie ein 4K-Pass-Through relevant sein, die wir in der Bestenliste Soundbars für Fernseher betrachten.

Darüber hinaus sind auch eure räumlichen Gegebenheiten bei der Wahl der passenden Soundbar relevant. Für ein sehr großes, offenes Wohnzimmer braucht die Soundbar eine gewisse Leistung, die bei einem 15m² Raum noch nicht notwendig ist. Zudem sollte man darauf achten, dass nach oben strahlende Lautsprecher bei Dolby Atmos Soundbars eine gerade Decke benötigen, und dass gewisse virtuelle Surround-Effekte nur auf einen bestimmten Teil des Raumes perfekt wirken.

This post is also available in: English

* Preise inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Meistens handelt es sich hierbei um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.