Wie groß ist ein 55 Zoll Fernseher — TVs im Größenvergleich

Wer vor der Entscheidung für einen neuen Fernseher steht, wird mit einer ganzen Reihe von Angaben konfrontiert. Dabei bereitet gerade die Größe, oft nur in Zoll angegeben, vielen Probleme. Aber wie groß ist ein 55 Zoll Fernseher wirklich und für wen ist er geeignet? Wir haben einen Überblick erstellt, damit ihr die perfekte Größe für euer Wohnzimmer findet.

Wie wird die TV Größe gemessen?

In der Regel handelt es sich bei der Größe, die für TV Screens angegeben wird, um die Bildschirmdiagonale. Das bedeutet, dass von der Ecke links unten bis zur gegenüberliegenden Ecke rechts oben diagonal über den Bildschirm gemessen wird. Angegeben wird der Wert dann in Zoll. Ein Zoll entspricht 2,54 Zentimetern.

Über die Breite und Höhe des Bildschirms sagt das aber noch nicht viel etwas aus, da auch das Seitenverhältnis eine Rolle spielt. Die meisten modernen TVs setzen auf ein Seitenverhältnis von 16:4. Mit seiner Hilfe kann man die Höhe und Breite des Bildschirms berechnen. Beim Kauf ist hier allerdings Vorsicht geboten, denn einige Anbieter rechnen die Maße des Rahmens in die Bildschirmdiagonale mit ein.

Wie werden Breite, Höhe und Bildschirmdiagonale eines Fernsehers gemessen?
Die Bildschirmdiagonale wird von links unten nach rechts oben gemessen.

Wie groß ist ein 55 Zoll Fernseher?

Ein 55 Zoll Fernseher mit dem üblichen Seitenverhältnis von 16:4 hat so zum Beispiel eine Bildschirmdiagonale von circa 140 Zentimetern. Der empfohlene Abstand, wenn Inhalte in HD geschaut werden, beträgt damit 2,8m bis 4,2m. Im Detail hängt das allerdings auch von Faktoren wie dem Betrachtungswinkel ab.

Hat man das Seitenverhältnis gegeben, lassen sich auch Höhe und Breite berechnen. Diese Angaben sind oft die gesuchten, wenn es darum geht, auszumessen, wieviel Platz der Wunschfernseher einnimmt und ob er an die ausgesuchte Stelle passt. In unserem Beispiel eines 55 Zoll Fernsehers betragen die Maße gerundet 122cm mal 69cm.

Vergleichbar ist das zum Beispiel mit der Tischplatte eines herkömmlichen Schreibtischs. Ein 55 Zoll Fernseher ist in der Regel etwas kleiner als die Tischplatten, die standardmäßig in den meisten Büros zu finden sind.

Welche Größe für welches Wohnzimmer?

Wenn es darum geht, sich für eine Größe zu entscheiden, sollte man bestimmte Faktoren nicht außer Acht lassen. Darunter fallen vor allem Sitzabstand und Betrachtungswinkel. Sitzt man zu nah oder zu weit entfernt, kann es passieren, dass die Sichtqualität eingeschränkt ist oder das Bild nicht voll zur Geltung kommt. Um das zu vermeiden, lohnt sich ein Blick in unseren Kaufberater, der nach Eingabe eurer Informationen und eures Budgets passende Modelle empfiehlt.

Der empfohlene Abstand beträgt laut Faustregel das 2-3 fache der Bildschirmdiagonale. Allerdings spielt auch der Betrachtungswinkel eine Rolle. Je nach Größe des Raumes und Ausrichtung der Sitzmöbel kann ein Fernseher unterschiedlich wirken. Steht das Sofa nicht gerade zum TV sondern eher seitlich, bietet ein größerer Screen eine bessere Sicht.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Bildqualität. Die oben genannte Faustregel gilt nämlich nur für HD Inhalte. Wenn ihr in UHD schaut, verringert sich der empfohlene Abstand auf das 1-2 fache der Bildschirmdiagonale. Bei analogem Fernsehen vergrößert sich der Wert entsprechend.

Der perfekte Standort

Wenn der Raum, in dem der neue TV stehen soll, feststeht, stellt sich Frage nach der idealen Position. Die Höhe und Art der Aufstellung müssen vor der Auswahl eines neuen Modells bedacht werden. Wer sein bisheriges Gerät durch ein größeres ersetzen möchte, steht vielleicht vor dem Problem, dass das alte Mobiliar nicht groß genug für den Wunschfernseher ist.

Die angenehmste Höhe hängt dabei von der Sitzposition ab. Beim Sitzen auf dem Sofa sollte sich die untere Hälfte des Bildschirms in etwa auf Augenhöhe befinden. Die exakte Höhe ist dabei Geschmacksache. In der Regel wird eine höhere Aufhängung bei größeren Screens und weiteren Sitzabständen als angenehm empfunden.

Eine Alternative zum herkömmlichen TV-Mobiliar bietet ein Fernseher mit verstellbaren Standfüßen. Aber auch das direkte Aufhängen an der Wand wirkt elegant. Die gewählte Wand liegt dabei am besten keinem Fenster gegenüber, um Spiegelungen zu vermeiden.

TVs im Größenvergleich

Ein 55 Zoll Fernseher ist ungefähr so groß wie ein Standard-Bürotisch. Aber wie viel Fläche gewinnt der Screen bei einer Größe von 65 oder 75 Zoll? Um euch ein besseres Gefühl für den Unterschied verschiedener Bildschirmgrößen zu geben, haben wir einige alltägliche Beispiele für die gängigsten TV-Größen zusammengestellt.

Vergleicht man einen 55 Zoll TV mit einem 65 Zoll TV, stellt man fest, dass der größere Screen mit den Maßen 145cm mal 90cm über 40 Prozent mehr Fläche gegenüber der kleineren Variante bietet. Ein 75 Zoll Modell liegt mit den Abmessungen 168cm mal 96cm dementsprechend schon bei beinahe 80 Prozent mehr Fläche im Vergleich zum 55 Zoll Fernseher. Schon wenige Zoll in der Diagonale machen also einen deutlichen Unterschied bei der Fläche des Bildschirms.

Hat man kein Maßband zur Hand, hilft folgender Vergleich: Während ein 55 Zoll Fernseher ungefähr einer Tischplatte entspricht, kann die Fläche eines ein 65 Zoll Bildschirms in etwa mit der Fläche einer durchschnittlichen Badewanne verglichen werden. Ein 75 Zoll Screen hat eine etwas größere Fläche als eine normale Wohnungstür. Dabei ist das Seitenverhältnis natürlich ein anderes, jedoch können diese alltäglichen Vergleiche dazu dienen, sich ein erstes Bild zu machen.

Fernseher-Größen im Vergleich: Infografik mit Alltagsbeispielen

* Ungefährer Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
tv
Mehr zu neuen TVs?
Dann abonniere unseren TV-Newsletter und bleibe informiert zu Neuheiten aus der Fernseher Welt ...
 
Mehr fürs Heimkino?
... oder abonniere unseren Heimkino-Newsletter um das Kino-Erlebnis nach Hause zu holen!
 
popcorn