Kabel für’s Heimkino – Ordnung im Kabelsalat

Kabel sind unentbehrlich für unser technisches Zeitalter und auch im Heimkino gibt es einen zunehmend größer werdenden Kabelsalat. Hier kann man schnell den Überblick verlieren und nicht mehr wissen, welche Kabel denn nun essentiell im heimischen Wohnzimmer sind. Braucht man noch Antennenkabel oder funktioniert mittlerweile alles über HDMI? Wir haben euch eine Übersicht mit allen wichtigen Kabeln zusammengestellt und zeigen euch auch, welche zusätzlichen Hilfsmittel wie Kabelkanäle & Co hilfreich sind.


Kabel so weit das Auge reicht

Kabel

Auch wenn der Trend zunehmend zu kabellosen Geräten geht, sagen die vielen Kabelboxen im Schrank etwas anderes. Denn ohne Kabel sind wir in unserem elektronischen Zeitalter einfach aufgeschmissen. Zudem gibt es nicht das eine Kabel, um alle Geräte irgendwie am Leben zu erhalten, sondern jedes benötigt sein eigenes.

Da ist es leicht, den Überblick zu verlieren, weswegen wir uns in diesem Artikel auf die Kabel beschränkt haben, die für das Heimkino essentiell sind. Denn hier kann ein neues Kabel, das eine größere Datenmenge auf einmal transportieren kann, schon Wunder wirken.

Denn hier gibt es durchaus Unterschiede, auf die man achten sollte, vor allem wenn man die höchste Qualität erzielen möchte. Natürlich gibt es auch Geräte, die das Leben zusätzlich erleichtern und hinter dem Fernseher für mehr Ordnung sorgen oder das nervige Umstecken abschaffen.


TV-Antennenkabel (koaxial)

Wenn ihr das reguläre Fernsehprogramm genießen möchtet, dann ist ein TV-Antennenkabel, auch Koaxialkabel genannt, unabdingbar. Sie sind dafür da, hochfrequente Signale zu übertragen und sorgen dafür, dass man in Ruhe über den Kabel- oder Satellitenempfang das reguläre Fernsehen schauen kann.

Resistent gegen Störungen

Das Antennenkabel von deleyCON verbindet Geräte mit einem Koaxial-Anschluss und durch die 4-fach-Schirmung werden sämtliche Störsignale erfolgreich abgeschirmt. Hinzu kommt ein Mantelstromfilter, wodurch Ausbreitungen hochfrequenter Störungen unterbunden werden.

Das deleyCON Kabel ist kompatibel mit TV, Radio, DVB-T, DVB-T2, DVB-C, UKW, DAB und DAB+.

Platzsparend dank 90 Grad Winkel

Primewire bietet mit seinem Antennenkabel eine platzsparende Alternative an, die vor allem für Fernseher interessant sind, die an der Wand befestigt sind. Das Kabel kann analoge sowie digitale Signale übertragen und durch die 4-fach-Schirmung können auch hier Störsignale abgeschirmt werden.

Die vergoldeten Präzisionsstecker und die sauerstofffreien Kupferleitungen sorgen zudem für ein kristallklares Bild.

Für Satelliten-Fernsehen

Um Satelliten-Fernsehen zu empfangen, muss eine F-Steckverbindung gegeben sein. Auch hier bietet deleyCON gute Produkte an, die problemlos SAT TV, DVB-S, DVB-S2, DVB-C, UKW, DAB, DAB+ und Kabelinternet übertragen.

Auch hier findet man eine 4-fach-Schirmung, die Störsignale abschirmt und durch die vergoldeten Stecker und den verbauten Kupferdraht empfängt man auch hier ein kristallklares Bild.


HDMI-Kabel

Sowohl Konsolen als auch Blu-Ray-Player funktionieren mittlerweile nur noch über HDMI-Kabel, da sie eine hohe Datenmenge schnell und zuverlässig übertragen können. Mit dem neuen Standard HDMI 2.1 kommt eine noch schnellere Datenübertragung zum Einsatz, die jedoch auch ein spezielles Kabel benötigt. Hier findet ihr sowohl HDMI-Kabel für den gängigen Gebrauch, als auch Ultra-Speed-Kabel, die speziell für HDMI 2.1-Anschlüsse gemacht sind. Beim Kauf also unbedingt auf eine entsprechende Auszeichnung achten!

Der Allrounder

Ein Kabel, das für die meisten Geräte kompatibel ist, ist das HDMI-Kabel von Snowkids. Es bietet durch die Nylon-Ummantelung eine hohe Flexibilität und ist dadurch auch bruchsicherer, als Kabel mit einer PVC-Ummantelung.

Durch die Datenübertragungsrate von 18Gbit/s ist es nicht geeignet für HDMI 2.1-Anschlüsse, und dadurch nur eine Qualität von [email protected] übertragen. Dennoch bietet es dank guter Verarbeitung und vergoldeten Anschlüssen einen hohen Korrosionsschutz und ein kristallklares Bild.

Preiswert und HDMI 2.1

Ein günstiges HDMI 2.1-Kabel bietet Stouchi an, das problemlos [email protected] übertragen kann. Dadurch ist das Ultra High Speed Kabel mit einer Datenübertragungsrate von 48Gbit/s eine perfekte Wahl für alle, die ihre PlayStation 5 oder Xbox Series X vollends ausreizen möchten. Voraussetzung ist natürlich ein passender HDMI 2.1-Anschluss.

Auch bei diesem Kabel sorgt eine Ummantelung für maximale Flexibilität und ist dank einer verzinnten Kupferleitung geschützt vor Störungen.

Premium HDMI 2.1-Kabel

Wenn es etwas mehr kosten darf, dann bietet Oehlbach eine gute Alternative an, die durch seine hochwertige Verarbeitung überzeugen kann. Hier werdet ihr mit einem Kabel ausgestattet, dass nicht nur über eine 3-fach-Abschirmung verfügt, sondern noch äußerst robust ist dank seiner vergoldeten Kontakte.

Natürlich sind auch [email protected] möglich dank einer Datenübertragungsrate von bis zu 48 Gbit/s. Dadurch ist auch das Premium-Kabel von Oehlbach ein guter Begleiter für die aktuellen Konsolen.


Optische Kabel

Fast jeder hat schon mal nervige Knackgeräusche in der Leitung gehört und dahinter verbirgt sich meist ein elektronisches Störfeld. Optische Kabel, auch Toslink-Kabel genannt, übertragen digitale Signale durch Licht und sind daher unempfindlich gegenüber sämtlichen Störsignalen. Ein Umstieg auf optische Kabel ist kinderleicht, dennoch gibt es auch hier Unterschiede.

Für kristallklaren Sound

Das Toslink-Kabel von KabelDirekt bieten gute Qualität und sorgt dank der hochwertigen Verarbeitung für eine optimale Qualität. Dadurch liefert es optimalen Sound, ganz ohne Störgeräusche.

Die PVC-Ummantelung ist zwar nicht ganz so biegsam, dennoch werden digitale Daten hervorragend weitergeleitet. Zusätzlich sind die 24K vergoldeten Stecker passgenau und korrosionsgeschützt

Winkelstecker für Wandhalterungen

Es gibt natürlich auch optische Kabel mit einem 90 Grad Stecker und das Toslink-Kabel von EMK leistet hier einen guten Dienst. Das Anschließen ist einfacher und zudem platzsparender, weswegen es sich perfekt für Wandhalterungen oder kleinere Ecken. 

Die Stecker können um 360° gedreht werden, wodurch sie äußerst flexibel sind. Hinzu kommt eine Nylonummantelung, die ebenso für mehr Flexibilität sorgt. Natürlich garantiert auch dieses optische Kabel für exzellente Qualität aufgrund seiner hochwertigen Verarbeitung.


Cinch-Audiokabel

Cinch-Audiokabel kennt man vor allem aus dem Hifi-Bereich, denn sie übertragen Signale und sind dafür da, um Lautsprecher anzuschließen. Sie übertragen sowohl digitale als auch analoge Signale und bestehen immer aus einem linken und rechten Kanal.

Digital und analog

Das Cinch-Audiokabel von KabelDirekt ist ein guter Allrounder und übertragt sowohl analoge als auch digitale Signale zuverlässig und mit hoher Qualität. Denn das verarbeitete Kupferkabel sorgt für eine hohe Leitfähigkeit.

Zudem ist das Cinch-Kabel doppelt abgeschirmt und mit einer zusätzlichen Alu Mylar Folie ummantelt, wodurch Störgeräusche nicht zustande kommen. Außerdem kommt das Kabel mit einem Knickschutz und einer entsprechenden Farbkennung für links und rechts.

Für mehr Bass

Die Firma deleyCON bietet ein gutes Cinch-Kabel an, wenn man zusätzlich einen Subwoofer anschließen will, um für mehr Wumms zu sorgen. Mit diesem Kabel kann man ganz leicht den Subwoofer mit dem Hifi-Receiver verbinden, da ein zusätzliches Kabel vorhanden ist.

Durch die hochwertige Verarbeitung, kommt der Sound und Bass in bester Qualität an und das Cinch-Audiokabel ist zudem gegen sämtliche Störeinflüsse von außen abgeschirmt. Die goldenen Steckkontakte sorgen zudem für eine problemlose Übertragung.


Lautsprecherkabel

Wenn du nicht nur Heimkino liebst, sondern auch großer Fan von guter Musik bist, dann hast du natürlich ein komplettes Soundsystem in deinem Wohnzimmer installiert. Hierfür sollten dir Lautsprecherkabel geläufig sein, denn die sind elementarer Bestandteil des Setups. Eine verlustfreie Übertragung ist das Ziel guter Lautsprecherkabel, doch natürlich gibt es auch hier kleine aber feine Unterschiede.

Preis-Leistungssieger

Mit dem CCA-Lautsprecherkabel von BLCA ist man für’s Erste gut ausgestattet und bekommt ein solides Produkt für vergleichsweise wenig Geld. Die PVC-Isolierung sorgt für einen guten Schutz und der Kupfer- und Aluminiumleiter sorgen für problemlose Übertragung der Audiosignale.

Das Lautsprecherkabel von BLCA ist geeignet für Receiver, Stereo-Anlagen, Audio-Systeme, Hifi-Anlagen, Boxen und sogar Auto-Musikanlagen.

Hochwertig und stabil

Ein deutlich hochwertigeres Lautsprecherkabel bietet die Firma Dynavox an, bei dem das Kabel aus reinem Kupfer hergestellt ist. Zudem ist es mit 13 mm deutlich dicker als andere Lautsprecherkabel und bleibt dennoch sehr flexibel.

Die Flexibilität sieht man auch bei den verschiedenen Steckern. Die Gabelschuh-Stecker sorgen für einen sicheren Halt und eine optimale Signalübertragung, während die Bananenstecker, sollte ein passender Anschluss verfügbar sein, ebenfalls für einen guten Halt sorgen.

Bessere Leitfähigkeit

Die deutsche Firma Oehlbach verkauft ein Premium-Lautsprecherkabel, in dem ein versilbertes Kupferkabel verarbeitet ist. Dadurch ist die Leitfähigkeit sehr viel besser und das Kabel ist dennoch biegsam genug, um es flexibel verlegen zu können.

Silber hat jedoch seinen Preis, weswegen die Anschaffung deutlich teurer ist. Hier gilt nämlich der Preis pro Meter! Dennoch lohnt sich der Kauf vor allem bei hochwertigen Hifi-Anlagen und Soundsystemen, da das Kabel vor allem hohe Tonlagen deutlich präziser wiedergeben kann.


HDMI Splitter

Wenn man mehrere Geräte mit einem HDMI-Anschluss besitzt, wird der Kabelsalat schnell größer und hier kommt ein HDMI Splitter ins Spiel. Darüber können mehrere Geräte über einen Verteiler verbunden werden und dadurch ein Signal auf mehreren Displays darstellen. Das bietet sich zum Beispiel an, wenn man ein Signal auf einem PC-Bildschirm und einem Fernseher gleichzeitig darstellen möchte.

Zwei Geräte und HDMI 2.0

Mit dem HDMI-Splitter von EZCOO ist bereits eine sehr gute Qualität möglich. Der Splitter verfügt über zwei HDMI 2.0-Anschlüsse und überträgt demnach [email protected]. Dadurch können zwei Bildschirme an eine Quelle angeschlossen werden. Auch der Ton wird hier sehr viel deutlicher übermittelt, weswegen der Splitter ein gutes Produkt darstellt.

Auch die Verarbeitung ist solide und der HDMI-Splitter ist aufgrund seiner Bauweise gut vor Schäden von außen geschützt.

Splitter mit HDMI 2.1

Einen HDMI-Splitter mit HDMI 2.1-Anschlüssen gibt es von CableDeconn und bieten Platz für zwei Geräte. Damit sind [email protected] problemlos möglich, wodurch der Splitter auch interessant wird für die PlayStation 5 und die Xbox Series X.

Dadurch, dass nur zwei Steckplätze vorhanden sind, können lediglich zwei Geräte angeschlossen werden. Das geht jedoch ohne jegliche Stromzufuhr und ihr könnt direkt loslegen.

Mehr Platz und 2.0

Wer noch mehr Platz benötigt, für den ist der große HDMI-Splitter von EZCOO die richtige Wahl. Er bietet insgesamt vier Outputs und einen Input an, wodurch gleich vier Bildschirme mit einer Quelle versorgt werden können. Hier sind jedoch nur [email protected] möglich, da der Splitter nur über HDMI 2.0-Anschlüsse verfügt.

Die Verarbeitung ist auch hier sehr solide und stabil, sodass der HDMI-Splitter von äußeren Schäden gut geschützt ist.


HDMI Switches

Jeder, der mehr als nur ein HDMI-fähiges Gerät hat, kennt das nervige Umstecken, wenn nicht genug HDMI-Anschlüsse am TV verfügbar sind. Das kann vor allem anstrengend sein, wenn der Fernseher an der Wand befestigt ist oder man einfach nicht gut an die Anschlüsse heran kommt. Hier können HDMI-Switches Abhilfe schaffen. Ein HDMI-Switch verbindet mehrere Geräte über einen Verteiler, wodurch man nur noch den Schalter bedienen muss, um die Geräte zu wechseln.

Die einfache Variante

Eine solide und günstige Lösung bietet der HDMI-Switch von JAMEGA. Er bietet Platz für zwei Geräte und kann durch Knopfdruck zwischen beiden Geräten hin und her wechseln.

Der Verteiler unterstützt jedoch nur [email protected], was jedoch für die meisten Geräte absolut ausreichend ist. Zudem kann der Verteiler ganz leicht in Betrieb genommen werden und ist durch das Aluminium-Design vor Stößen und Überhitzung geschützt.

Modell mit Fernbedienung

Mehr Platz bietet der HDMI-Switch von Primewire, denn hier können bis zu fünf verschiedene Geräte angeschlossen werden. Auch das Wechseln könnte nicht unkomplizierter sein, denn das geschieht über eine mitgelieferte Fernbedienung.

Der HDMI-Switch unterstützt ebenfalls nur [email protected], was jedoch die meisten Nutzer absolut zufrieden stellen sollte. Darüber hinaus verfügt der Splitter über ein edles Design und eine solide Verarbeitung.

HDMI 2.1 für [email protected]

Für jeden, der eine solide [email protected]ützung sucht, wird bei EZCOO und seinem HDMI-Switch fündig. Hier können bis zu vier Geräte angeschlossen werden und das Wechseln geht bequem über einen Knopfdruck. Dadurch gehört nerviges Umstecken der Vergangenheit an.

Durch die HDMI 2.1-Anschlüsse können hier auch die aktuellen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X angeschlossen werden und ihr volles Potential nutzen, sofern der Fernseher ebenfalls über einen solchen Anschluss verfügt.


Kabelclips

Viele Fernseher bieten eigene Arten der Befestigung an, jedoch ist nicht jeder TV damit ausgestattet. Das führt dazu, dass Kabel in sämtliche Richtungen vom Fernseher zur Steckdose laufen und man nicht mehr weiß, welches Kabel wohin führt. Sollte der neue Fernseher nicht über eigene Clips verfügen, muss man selbst dafür sorgen, dass die Kabel sortiert und sauber zur Steckdose geführt werden. Die einfachste Möglichkeit dafür sind simple Kabelclips, die es in unendlichen Ausführungen zu kaufen gibt.

Selbstklebend und simpel

Einfache Kabelclips eignen sich am besten, um Kabel ordentlich zur Steckdose zu führen. AGPTEK bietet mit seinem Set aus 30 Stück eine gute Wahl an, die nicht nur schlicht aussehen, sondern auch ganz einfach montiert werden können. Hier hat man die Wahl zwischen einem Klebefilm auf der Rückseite oder einer festeren Verschraubung.

Der Vorteil ist, dass die Clips kaum sichtbar sind und man sie aufgrund ihrer kleinen Größe überall anbringen kann.

Kabelklemme

Die Firma PZOZ bietet eine etwas andere Lösung mit einer so genannten Kabelklemme. Sie funktioniert wir ein Verschluss für einen Gefrierbeutel und man klemmt die Kabel nebeneinander fest, sodass sie nicht nur sortiert, sondern auch gebündelt sind.

Auch hier ist eine Klebefläche an der Rückseite angebracht, wodurch sich die Klemme fast überall anbringen lässt. Ein Vorteil: Sie hinterlässt beim Entfernen keine Rückstände.


Kabelkanäle

Wenn die Kabel endlich bestimmt sind und man auch die passenden vor Ort hat, sieht man oft erst das Ausmaß des Kabelsalats, der sich angesammelt hat. Ordentlich ist nämlich meist etwas anderes und hier können Kabelkanäle bereits helfen, etwas Ordnung ins Chaos zu bringen. Es gibt verschiedene Ausführungen und die meisten kann man auch passend zur Wandfarbe kaufen oder mit kleinen Handgriffen selbst anpassen.

Der Klassiker

Eine der einfachsten Lösungen, um dem Kabelsalat den Kampf anzusagen, ist der simple Kabelkanal. Den gibt es in den verschiedensten Ausführungen und meist auch Farben. Ist die passende Farbe nicht vorrätig, kann man hier auch selbst schnell nachhelfen.

Der Kabelkanal von CILSON kann ganz einfach mit doppelseitigen Klebeband an der Wand befestigt werden und versteckt aufgrund seines Umfangs und seiner Form auch dickere Kabel ganz leicht.

Für mehr Beweglichkeit

Wenn die normalen Kabelkanäle zu steif sind, für den gibt es auch flexiblere Möglichkeiten. AGPTEK bietet hier einen beweglichen Kabelschlauch an, der von einem gewebten Kabelmantel umschlossen ist. Dadurch eignet er sich nicht nur perfekt für Ecken, sondern ist auch aufgrund des Materials ganz leicht zuschneidbar.

Bei einem Durchmesser von 12-20mm finden eher dünnere Kabel genug Platz im Kabelschlauch, allerdings ist er aufgrund seiner schmalen Form auch besser zu verstecken. Darüber hinaus ist das Material bis 150° hitzebeständig, weswegen man sich um eine Überhitzung keine Sorgen machen muss.

Platz für die Steckdose

Die Kabel sind alle sauber verlegt, aber die Steckdose ist groß und der letzte unschöne Anblick im Wohnzimmer? Dafür hat Bearware die Kabelbox erfunden, worin nicht nur die Steckdose bequem Platz findet sondern auch überschüssige Kabel, die für den Moment keine Verwendung findet.

Dank Anti-Rutsch-Füße unter der Box findet sie überall einen sicheren Stand und bringt nicht nur Ordnung in die Wohnung sondern dient auch als Schutz für Kleinkinder und neugierige Haustiere.

This post is also available in: English

* Preise inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Meistens handelt es sich hierbei um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.