Streaming-Dienste revolutionieren das Fernsehen: Netflix, Amazon und Co.

Die Möglichkeit, Filme und Serien immer und überall schauen zu können, hat die Art und Weise, wie wir schauen, regelrecht revolutioniert. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+ und Sky machen es zu jeder Stunde möglich, eine breite Palette von Filmen, Serien, Dokumentationen und andere Inhalte zu schauen und das auch noch zu einem recht guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings ist es mittlerweile nicht mehr so leicht, bei dem großen Angebot den Überblick zu behalten, da es immer neue Dienste gibt und sich auch die Preise öfter ändern als es dem Nutzer lieb ist. Daher haben wir euch hier die bekanntesten und beliebtesten Streaming Dienste zusammengefasst und legen auch einige eher unbekannte Schätze ans Herz.


Streaming-Definition

Durch Anbieter wie Netflix oder maxdome wurde das Streamen von Serien und Filmen in Deutschland eingeführt, was sich über Jahre immer mehr etabliert hat und mittlerweile sogar neue Wörter wie “netflixen” (Äquivalent zu “Fernsehen”) oder “binge-watching” (Eine Folge nach der anderen einer Serie schauen, ohne dass ein Ende in Sicht ist) hervorgebracht hat.

Solche Anbieter kaufen die Rechte an Serien und Filmen und dürfen sie über ihren Dienst ausstrahlen. Da das ganze natürlich nicht umsonst funktioniert, muss man sich als Nutzer ein Konto anlegen und für den Dienst monatlich zahlen. Dafür kann man überall auf den Dienst zugreifen, egal ob vom Handy, Tablet, PC oder Fernseher. Die genauen Details unterscheiden sich dahingehend jedoch, genau wie die Preismodelle, die nicht bei jedem Dienst gleich sind. Sucht ihr aktuell einen neuen Smart TV? Werft gerne einen Blick auf unsere besten TV-Angebote & Deals.

Popcorn
Zu jedem guten Filmabend gehört Popcorn und einer der vielen Streaming-Dienste.

Der große Vorteil des Streaming ist, dass man eine riesige, digitale Mediathek zur Verfügung hat, die man ganz nach seinem eigenen Zeitplan schauen kann, ohne sich das Wohnzimmerregal mit DVDs oder Blu-rays vollzustellen. Die Mediatheken werden außerdem regelmäßig erweitert, auch wenn dadurch Titel, die schon länger vorhanden sind, auch wieder aussortiert werden. Außerdem kann man sämtliche Inhalte in verschiedenen Sprachen und mit Untertiteln schauen, wodurch man sogar noch seine Sprachkenntnisse erweitern oder verbessern kann.

Zudem liefern die Streaming-Dienste je nach Film oder Serie eine exzellente Qualität, sodass viele Titel der Mediathek in einer 4K-Auflösung, auch UHD genannt, verfügbar sind. Diese setzen natürlich einen 4K-fähigen Fernseher oder PC-Monitor voraus, da sonst die 4-mal so hohe Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln im Vergleich zu Full-HD nicht dargestellt werden kann. Außerdem bedarf es eine stabile Internetleitung und die entsprechende App.

4K beim Streaming

Ein TV Erlebnis, dass der Realität zum greifen ähnlich scheint. Genau das Gefühl liefert eine 4K-Auflösung. UHD-Fernsehen zeigt präzisierte Farben durch genauere Farbentiefen und Kontrastumfänge, eine unglaubliche Schärfe und Brillanz, sowie eine optimierte Bildwiederholfrequenz.

Wissenswert: Durch einige Uneinigkeiten in der Entwicklung – da es lange Zeit keine einheitlichen UHD Standards gab – entwickelten sich auch technisch bedingt Phasen, was bedeutet, dass es stufenweise Verbesserungen von beispielsweise Auflösung und Farbtiefe der Ultra-HD Fernseher gab. Die erste Phase kam 2014 auf den Markt, gefolgt von Phase 2 im Jahr 2017, welche schließlich 2020 die dritte Phase erreichte.

Hochauflösendes Fernsehen in High Definition, kurz HD genannt, hat sich bereits seit einigen Jahren auch auf dem deutschen Markt etabliert. Von HD über Full-HD, gibt es mittlerweile bereits 4K, allgemein auch als Ultra-HD bezeichnet, wodurch sich die Abkürzung UHD TV ergibt. Hierbei ist eine 4 mal so hohe Auflösung wie bei HD Fernsehern gegeben. Statt 2 Millionen Bildpunkten, stellen 4K-Fernseher bis zu 8 Millionen Pixel dar. In der ersten Phase der UHD-Fernseher sind 3840 x 2160 Bildpunkte vorgesehen, wodurch sich die Auflösung in 8.3 Millionen Pixel dieses UHD-Formates ergibt. Weitere nützliche Informationen dazu erfahrt ihr in unserer Wissenssektion zum Thema 4K Auflösung.


Blu-ray oder Streaming

Bei der Vielzahl von verschiedenen Streaming-Diensten vergisst man schnell, dass es ja auch noch die Blu-ray gibt, um 4K-Inhalte genießen zu können. Aber warum sollte man sich noch eine Blu-ray-Sammlung zulegen, wenn man eine breite Masse von Filmen, Serien und Dokumentationen auf einen Klick und überall haben kann? 

Ein Stapel Blu-ray Hüllen.
Die blauen Hüllen sind unverkennbar.

DVD vs. Blu-ray

Die DVD war seiner Zeit eine Revolution und lange das meist abgespielte Medium, wenn es um das Konsumieren von Filmen und Serien ging. 2007 erschien die Blu-ray Disk und brachte hochauflösende Bildqualität auf den heimischen Fernseher. Das klang damals ganz wunderbar, doch hatte man bei der Markteinführung nicht darüber nachgedacht, dass, um auch wirklich die hohe Qualität einer Blu-ray genießen zu können, entsprechende Endgeräte benötigt werden. So brauchte man einen HD-Fernseher und einen Blu-ray-Player, weswegen der Beginn des Blu-ray-Zeitalters eher schleppend verlief. 

Die Ultra HD Blu-ray

Mehr als ein Jahrzehnt später folgte dann die Ultra HD Blu-ray, um Filme und Serien in Ultra-HD daheim zu genießen. Statt der in die Jahre gekommenen Full HD-Auflösung können Inhalte hier in Ultra HD-Auflösung gezeigt werden, also 3840 x 2160 Pixel. Kein “echtes” 4K, aber immerhin. Außerdem kommt man so in den Genuss von Dolby Vision und HDR10, wofür man jedoch einen Fernseher mit mindestens einem HDMI 2.0-Anschluss benötigt, da die große Datenmenge auch transportiert werden muss.

Blu-ray Player

Der zuvor gekaufte Blu-ray-Player musste jedoch nicht ausgetauscht werden. Allerdings verkündeten diverse Hersteller über die letzten Jahre, dass die Produktion von Blu-ray-Playern eingestellt wird, wodurch die Scheibe in der blauen Verpackung obsolet zu werden schien. Denn ohne entsprechende Abspielgeräte, würde über kurz oder lang auch die Produktion von Blu-rays eingestellt werden. 

Die neuen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series kommen jedoch erneut mit einem optischen Laufwerk und sind so durchaus dazu in der Lage, Blu-ray Discs weiterhin abzuspielen. Aber die Frage bleibt dennoch: Lohnt sich der Kauf von Blu-rays noch? Im ersten Moment scheint es, dass die Zeit der Blu-ray komplett vorbei ist. Doch es gibt durchaus Vorteile im Vergleich zu Streaming-Diensten, die vor allem die Bildqualität betrifft. 

Blu-ray vs. Streaming

Streaming macht das Schauen von Filmen und Serien kinderleicht. App installieren oder Browser öffnen, entsprechenden Titel heraussuchen und zurücklehnen. Doch viele von uns werden wissen, dass es gerade in den Abendstunden passieren kann, dass die Auflösung gedrosselt wird, da das Internet überlastet ist. Streaming hängt nämlich nach wie vor am meisten von der Breitband-Verbindung ab und wenn die überlastet ist, macht der neuste Blockbuster keinen Spaß.

Langsames Internet könnte zwar durch Glasfaserkabel und 5G-Mobilfunknetz bald der Vergangenheit angehören, jedoch könnte es noch einige Jahre dauern, bis schnelles Internet mit Übertragungsraten von bis zu 10Gbit/s flächendeckend in Deutschland angekommen ist. 

Breitband-Internet für Streaming
Für ruckelfreies Streaming sind für verschiedene Auflösungen verschiedene Internet-Geschwindigkeiten notwendig.

SD: (480p-576p) mindestens 3 mbit/s
HD: (720p-1080p) mindestens 5 mbit/s
4K / Ultra HD: (2160p) mindestens 25 mbit/s

Das Problem kommt beim Schauen einer Blu-ray nicht auf. Zwar sind die Kosten insgesamt deutlich höher, da neben einem mittlerweile 4K-fähigen Fernseher auch ein Blu-ray-Player und die Blu-ray selbst gekauft werden muss, jedoch ist die Bildqualität danach dauerhaft hervorragend — egal zu welcher Tageszeit. Wenn man dann noch den Sound erweitern möchte und sich vielleicht sogar eine Surround-Anlage oder eine Soundbar anschaffen möchte, wird das ganze dennoch recht kostspielig. Allerdings ist das auch der einzige Weg, echtes Kino daheim zu erleben, was mit Streaming-Diensten von der Qualität her nicht zu erreichen ist. 

Ein direkter Vergleich

Blu-ray

  • Beste erhältliche Qualität
  • Keine Ladezeiten beim Schauen
  • Umfangreicher Film-Katalog
  • Kompatibilität mit Dolby Vision und HDR10
  • Inhalte für Kinder
  • Technische Peripherie notwendig
  • Blu-ray-Player werden nicht mehr produziert
  • Unflexibel
  • Kann kaputt gehen

Streaming

  • Einfache Benutzeroberflächen
  • Bedienung auf mehreren Geräten
  • Nicht nur TV, auch Smartphone und Laptop
  • Große Auswahl an Filmen und Serien
  • Inhalte für Kinder
  • “Unzerstörbar”
  • Abhängig von Internet-Geschwindigkeit und Hosting-Servern
  • Durchgehendes Abonnement zum Konsum nötig

Streaming-Anbieter im Überblick

Um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen bei der Vielzahl von verschiedenen Streaming-Diensten, haben wir euch hier die bekanntesten und größten zusammengestellt.

Streaming-AnbieterBasis-AboFull-HDUHD-QualitätJahresaboVorteile 
Netflix7,99 €12,99 €17,99 €Zum Angebot
Prime Video7,99 €69,00 €StudententarifeZum Angebot
Disney+8,99 €89,99 €Zum Angebot
Joynkostenlos6,99 €Zum Angebot
Sky Deutschland14,50 €40,00 €+ 5,00 €Zum Angebot
Wakanimkostenlos5,00 €60,00 €Zum Angebot
YouTubekostenlos11,99 €Zum Angebot
MediathekenkostenlosZum Angebot
Die Preise gelten, abgesehen vom Jahresabo, pro Monat.

Netflix – Anlaufstelle Nummer 1

Netflix Logo

Der wohl bekannteste Streaming-Dienst ist der amerikanische Anbieter Netflix, den es in Deutschland seit 2014 gibt. Der Video-on-demand Service war einer der ersten Dienste, der die Möglichkeit bot, 4K Inhalte per Knopfdruck ganz bequem von zu Hause aus zu genießen. Spätestens seit dem Netflix-Eigenformat House of Cards werden nun fast alle neuen Produktionen gleich in 4K gedreht.

Um Netflix entspannt genießen zu können, sollten einige Dinge beachtet werden, sodass das Fernseherlebnis auf ein Maximum optimiert werden kann. Wenn Netflix durch eine vom Fernsehgerät externe Quelle, wie dem Apple TV 4K oder einer Spielekonsole, verwendet wird, solltest du sicher gehen, dass dein Fernseher eine HDMI 2.0 Verbindung oder höher besitzt und dass er mit HDCP 2.2 kompatibel ist.

  • Um UHD Inhalte erleben zu können, wird eine stabile Internetverbindung mit einer Datenrate von 25 Megabits pro Sekunde oder höher empfohlen. Dies dürfte aber kaum ein Problem bereiten, da die Meisten der großen Netzbetreiber dies ohnehin aufweisen.
  • Zahlreiche Serien und Filme können im UHD-Format geschaut werden.
  • Netflix Originale wie Stranger Things, House of Cards, The Crown und viele mehr.
  • Zugriff auf die scheinbar höchste Anzahl an 4K Inhalten

Aktuelle Preise von Netflix

  • Das Basis-Abo von Netflix kann man schon für monatlich 7,99 Euro abschließen und Inhalte in SD-Qualität an nur einem Gerät schauen.
  • Das Standard-Abo ist für 12,99 Euro zu haben und bietet bereits HD-Qualität auf zwei Geräten gleichzeitig.
  • Wer seine Filme und Serien in einer UHD-Qualität genießen möchte, muss das Premium-Abo für 17,99 Euro im Monat buchen. Dadurch kann man den Dienst auch auf vier verschiedenen Geräten gleichzeitig nutzen.
  • Der Probemonat, mit dem ihr zunächst schauen könnt, ob euch die Mediathek bei Netflix zusagt, wurde im August 2020 leider abgeschafft. Allerdings bleibt Netflix ein Streaming-Dienst ohne zusätzliche Kosten für spezielle Inhalte.

Prime Video – Die Mediathek von Amazon

Amazon Prime Video Logo

Auch Prime Video von Amazon zählt zu einem der bekanntesten Streaming-Dienste, die eine riesige Mediathek zur Verfügung stellt. Während bei der Einführung von Amazon Prime im Jahr 2007 ein Abo noch 29,00 Euro im Jahr kostete und einen schnellen Gratisversand versprach, bietet ein Abo heute viele weitere Vorteile. Allerdings ist der Preis dadurch auch in die Höhe geschnellt.

  • Auch hier wird eine konstante Internetverbindung mit einer Datenrate von mindestens 25 Mbit/s empfohlen, um die UHD Inhalte in vollem Format abrufen zu können
  • Eine große Anzahl an Blockbustern und viele Eigenproduktionen
  • Wer sich nicht dauerhaft an Amazon binden möchte, kann Filme einfach nur ausleihen oder kaufen
  • Preisgekrönte Serien wie The Man in the High Castle, Jack Ryan, The Boys, Good Omens und viele mehr.

Aktuelle Preise von Prime Video

  • Ein Jahresabo der Amazon Prime-Mitgliedschaft kostet derzeit 69,00 Euro, was einem monatlichen Beitrag von 5,75 Euro entspricht. Es entsteht dadurch ein Vertrag mit einer Laufzeit von 12 Monaten.
  • Ihr könnt Prime Video aber auch einzeln buchen. Es kostet dann zwar 7.99 Euro pro Monat, doch das Abo lässt sich monatlich kündigen.
  • Zusätzlich könnt ihr auch einzelne Filme, Serien und sogar einzelne Folgen einer Serie kaufen oder leihen. Ihr könnt außerdem zusätzliche Channels hinzubuchen, die noch einmal eine ganz besondere Auswahl von exklusiven Serien, Filmen, Dokumentationen und Sportereignisse bieten. Channels wie Starz Play oder der BBC Player können für zusätzliche Kosten von 1,99 – 5,99 Euro hinzugebucht werden.

Vorteile für Studenten und Azubis bei Amazon

Vorteile für Studenten bei Amazon
Studenten und Azubis genießen Prime-Vorteile zum halben Preis.
  • Studenten profitieren ganz besonders von ihrem akademischen Status bei Amazon. Sie können Prime Video, den eBook-Dienst Prime Reading, sowie den Premiumversand 6 Monate zum halben Preis testen.
  • Anschließend geht die Probemitgliedschaft in eine normale Prime-Mitgliedschaft über, jedoch zu einem Preis von nur 34,00 Euro im Jahr. Das Angebot könnt ihr 4 Jahre lang nutzen, wenn ihr in dieser Zeit studiert. Nach den vier Jahren müssen auch Studenten den Vollpreis bezahlen.
  • Das Angebot gilt mittlerweile auch für Azubis zu gleichen Konditionen, wobei der Vorteil spätestens nach Ende der Ausbildung endet.
  • Um den Status als Student oder Azubi zu bestätigen, müssen diverse Unterlagen bei der Verifizierung hochgeladen werden wie z.B. ein aktueller Auszubildenden-Vertrag.

Disney+ – Marvel, Star Wars und Pixar

Disney Plus Logo

Der hauseigene Streaming-Dienst Disney+ von Disney erblickte 2019 das Licht der Welt und hat in kürzester Zeit unglaublich viele Nutzer gewonnen. Denn Disney-Klassiker, sowie das Star Wars oder Marvel-Franchise gibt es nun exklusiv nur bei Disney+ und wurden aus den anderen Streaming-Diensten entfernt. Der Streamingdienst fokussiert sich größtenteils auf familienfreundliche Inhalte, wobei auch Dokumentationen von National Geographic vorhanden sind und andere Serien, die sich nicht nur an Kinder richten.

  • Familienfreundliches Programm mit unzähligen Disney- und Pixar-Filmen, sowie alle anderen Lizenzen, die Disney in den letzten Jahren aufgekauft hat.
  • Darunter fallen Marvel-Filme und -Serien, das Star Wars-Franchise, sowie die Simpsons, Fluch der Karibik oder Indiana Jones.
  • Zusätzlich gibt es viele exklusive Titel, die eigens für Disney+ produziert wurden: The Mandalorian, WandaVision, Loki oder Falcon and the Winter Soldier.
  • Inhalte werden in UHD und in der besten Audioqualität, die euer Wiedergabemedium unterstützt, abgespielt. Einige Titel werden außerdem in Dolby Vision angeboten.
Hulu Logo Star
  • Mit der Einführung von Star werden Inhalte für Erwachsene bei Disney+ eingepflegt, die zuvor auf der Streaming-Seite Hulu zu finden waren. Der Streaming-Dienst aus den USA soll bis 2024 komplett von Disney+ übernommen werden.
  • Star ist ab Februar 2021 auch in Deutschland über Disney+ verfügbar und enthält zahlreiche ältere Serien wie Desperate Housewives oder Akte X. Klassische Filme wie Der Staatsfeind Nr.1, Der Scharlachrote Buchstabe und mehr finden Nutzer ebenfalls in der neuen Star-Mediathek.

Aktuelle Preise von Disney+

  • Ein Jahresabo von Disney+ kostet 89.99 Euro, doch durch eine Kooperation mit der Telekom können Bestandskunden einen Vorzugspreis erhalten.
  • Ein monatliches Abo kostet 8,99 Euro pro Monat
  • Leider bietet auch Disney+ keinen Probemonat mehr an und auch Studenten erhalten keine Rabatte.

Joyn – Live TV und Seriengenuss

Joyn Logo

Der Streaming-Dienst Joyn entstammt eines deutschen Unternehmens und erfreut sich ebenfalls zunehmender Beliebtheit. 2020 übernahm Joyn auch die langjährige Plattform maxdome, die ebenfalls zu einer der ersten Streaming-Diensten hierzulande zählte. Im Vergleich zu Netflix oder Prime Video, könnt ihr über Joyn auch ganz normales Live-Fernsehen genießen und das sogar gratis.

  • Eine normale Mitgliedschaft ist gratis und bietet mehr als 50 TV-Sender im Livestream, sowie eigene Mediatheken der unterstützten Sender. So könnt ihr verpasste Sendungen von ProSieben, Sat.1 oder Sixx noch 30 Tage nach Ausstrahlung schauen.
  • Zusätzlich gibt es eigenproduzierte Serien, Shows und lokale Inhalte, die sich kontinuierlich erweitern

Aktuelle Preise von Joyn PLUS+

  • Joyn PLUS+ ist das Premium-Abo des Streaming-Dienstes und kostet 6,99 Euro im Monat.
  • Dadurch erhaltet ihr einen exklusiven Zugriff auf sämtliche maxdome-Inhalte, sowie zusätzliche Originals und andere exklusive Titel.
  • Mehr Live-TV-Sender und Pay-TV-Kanäle in HD-Qualität
  • Außerdem bietet die Premium-Mitgliedschaft deutlich weniger Werbung als das normale Abo.

Sky – Fußball und Blockbuster

Sky Logo

Sky Deutschland gibt es seit 2015 und ist ein weiterer Streaming-Dienst, der auf ein Abo-System setzt. Der Sender ist vor allem dadurch bekannt, der größte Live-Sport Sender zu sein, da er nicht nur die Bundesliga überträgt, sondern auch andere Sportereignisse wie Tennis, Handball oder Golf zeigt. Doch Sky liefert ebenso exklusive Serien und Filme und der Sender besitzt bis heute Exklusivrechte an HBO Serien wie Game of Thrones oder Westworld. Zudem sind zahlreiche exklusive Serien der amerikanischen Streaming-Seite Peacock wie z. B. Rutherford Falls vorhanden.

  • Unterschiedliche Abo-Pakete, die sich an die Wünsche des Kunden richten und beliebig kombiniert werden können.
  • Es gibt sogar ein Paket, dass Sky und Netflix in einem anbietet und sogar günstiger ist, als die Dienste einzeln zu abonnieren.
  • Mit der Einführung von Sky Q verbindet die App alle Streaming-Dienste in einem Fenster, sodass man im Fernseh-Menü nicht zwischen den Apps hin und her wechseln muss.

Aktuelle Preise von Sky

  • Das Sky-Entertainment Basis Abo kostet 14,50 Euro im Monat und kann durch verschiedene Pakete erweitert werden. Dieses Modell ist das aktuell preiswerteste und ist ausreichend um Serien und Filme zu schauen.
  • Zusatzbuchungen wie Sky Kids oder Sky Go Plus kosten jeweils 5,00 Euro, andere Dienste wie z.B. Netflix oder eine Multiscreen-Option kosten mehr. Diese Optionen müssen immer separat hinzugebucht werden, wodurch kontinuierlich Zusatzkosten entstehen.
  • Sky komplett inklusive Entertainment, Cinema, Sport und Fußball Bundesliga schlagen mit 40,00 Euro zu Buche.
  • Möchte man die Mediathek in einer 4K-Auflösung schauen, kostet auch das 5,00 Euro extra.
  • Günstiger ist Sky Ticket, das zusätzlich nicht an ein längerfristiges Abo gebunden ist und monatlich kündbar ist. Auch hier gibt es verschiedene Pakete, die aber oft nur eine abgespeckte Mediathek mit sich bringt. Hier bezahlt man lediglich 9,99 Euro im Monat.

Wakanim – Ein Traum für Otakus

Wakanim Logo

Für alle Anime-Fans gibt es den in Frankreich gegründeten Streaming-Dienst Wakanim, der klassische und brandneue Anime auch in Deutschland ausstrahlt. Das besondere: Neue Folgen werden nur eine Stunde nach der japanischen Ausstrahlung bei Wakanim zur Verfügung gestellt, sodass es keine langen Wartezeiten mehr gibt.

  • Wakanim bietet sowohl Klassiker als auch brandneue Anime direkt aus Japan.
  • Beliebte Serien wie Attack on Titan, Free!, Fruits Basket und viele mehr.
  • Neuste Folgen schon eine Stunde nach Erstausstrahlung verfügbar.

Aktuelle Preise von Wakanim

  • Wakanim bietet zwei verschiedene Modelle an, von denen eins sogar kostenlos ist.
  • Im kostenlosen Abo könnt ihr tausende von Folgen verschiedener Anime ohne Aufpreis schauen, müsst jedoch mit einer mittleren Qualität von 480p leben und Werbung in Kauf nehmen. Neue Folgen erscheinen jedoch schon eine Woche nach der Erstausstrahlung.
  • Der VIP-Service von Wakanim bietet Videos in Full-HD, Werbefreies schauen und exklusive Anime, die es im kostenlosen Abo nicht gibt. Außerdem könnt ihr offline schauen, nachdem ihr die Folgen oder Filme heruntergeladen habt.
  • Ein monatliches Abo kostet nur 5,00 Euro, ein Jahresabo kann für 60,00 Euro abgeschlossen werden.
  • Zusätzlich können auch einzelne Folgen separat gekauft werden, wodurch man seine eigene Sammlung zusammenstellen kann. Eine Folge kostet dabei 1,00 Euro, eine ganze Staffel 10,00 Euro.

YouTube – Mehr als nur Katzenvideos

YouTube Logo

Selbst YouTube ist auf den Zug der Streaming-Dienste aufgesprungen und hat über 13.000 Filme und rund 2.000 Serien im Angebot. Viele Nutzer der Online-Plattform, auf der jeder User seine eigenen Videos hochladen kann, wissen das jedoch nichts davon, da die Option sehr versteckt ist. Die findet man nämlich nur weiter unten im seitlichen Menü unter Filme & Serien.

YouTube bietet jedoch kein Abo-System an, sondern jeder Film und jede Serie muss einzeln bezahlt werden. Auch sind viele Inhalte bisher nur im O-Ton vorhanden, wobei die Qualität der Titel durchaus sehenswert ist, da viele Inhalte in UHD und 5.1-Surround-Sound verfügbar sind.

YouTube bietet außerdem einen Premium-Dienst für 11,99 Euro im Monat an, mit dem ihr Videos werbefrei schauen könnt. Außerdem könnt ihr dadurch Videos herunterladen, um sie z.B. im Flugzeug oder in der U-Bahn zu schauen. Zusätzlich könnt ihr den Dienst YouTube Music Premium nutzen, um überall Musik hören zu können. Der erste Monat ist zudem kostenlos.

Mediatheken – Kostenlose Filme und Serien

Arte Logo

Ein weiteres Format, dass ebenfalls Inhalte streamt und somit überall aufrufbar ist, sind spezielle Mediatheken der jeweiligen Fernsehsender. Hier werden nicht nur vergangene Sendungen gezeigt, sondern auch exklusive Inhalte wie Dokumentationen, Reportagen oder Beiträge zu aktuellen Themen. Öffentlich rechtliche Sender wie das ZDF oder ARTE führen ihre eigene Mediathek mit sehenswerten Inhalten, aber auch private Sender wie ProSieben, Sixx oder DMAX haben ihre eigene Mediathek. Hierbei sollte man jedoch beachten, dass vor allem die Mediatheken der privaten Sender mit viel Werbung bestückt sind. Das schöne an Mediatheken ist jedoch, dass sie völlig kostenlos sind.

Streaming funktioniert auf vielen verschiedenen Geräten.
Streame immer und überall auf verschiedenen Geräten.

Streaming-Wiedergabe-Geräte

Jeder Streaming-Anbieter hat seine eigene App und die können mittlerweile auf den meisten Geräten abgespielt werden. Bei aktuellen Fernsehern sind die gängigsten Apps schon vorinstalliert und auf anderen Geräten wie zum Beispiel bei Spielkonsolen findet man die meisten Apps im jeweiligen Store zum herunterladen. Auf Smartphones und Tablets findet man die Apps auch ganz leicht im Appstore oder bei Google Play.

Fire TV Stick

Eine Alternative für das Heimkino ist der Amazon Fire TV Stick, den man einfach mit dem Fernseher verbinden kann und so viele Streaming-Dienste direkt genießen kann. Den Streaming Stick gibt es zudem in zwei Varianten, denn der normale Stick liefert nur ein Full-HD Bild, was in vielen Situationen ausreicht, vor allem wenn man auf kleinen Bildschirmen schaut. Für Streaming in 4K muss der entsprechende Fire TV Stick 4K Ultra HD gekauft werden. Mittlerweile gibt es auch den Fire TV Stick Lite, der kostengünstig Full-HD-Inhalte in dein Wohnzimmer bringt.

Xbox Series X|S

Vor allem bei etwas älteren Fernsehern macht es Sinn, über ein externes Gerät zu streamen. Hier bieten sich unter anderem Spielkonsolen wie die neue Xbox Series X|S an, über die das Schauen von Netflix, Prime Video oder Disney+ problemlos funktioniert. Oft ist die Steuerung über einen Controller auch leichter als mit der normalen Fernbedienung und man hat zusätzlich auf Knopfdruck eine enorme Spielbibliothek zur Verfügung.


Die angegebenen Preise der Streaming-Dienste sind unverbindlich, ohne Gewähr und können sich kurzfristig ändern. Wir versuchen jedoch, euch immer auf dem neusten Stand zu halten.

This post is also available in: English

* Preise inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Meistens handelt es sich hierbei um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.