QLED vs OLED 12/2019

tvfindr
Vergleiche selbst!
Zoll
Zoll

QLED und OLED sind zwei der wichtigsten Fachbegriffe in der Welt der 4K Fernseher. Die Frage, welche Technologie hier die bessere ist, stellt sich zurecht. Daher vergleichen wir auf dieser Seite QLED vs OLED und erklären euch ganz genau, welche Vor- und Nachteile QLED und OLED Fernseher haben und für welchen Einsatzzweck sie gedacht sind.

QLED und OLED im Vergleich
Welcher Fernseher ist der Bessere?

Samsung Q90R
QLED
  • Sehr tiefes Schwarz
  • Kontrast von 11000:1
  • Full Array Local Dimming mit 480 Zonen
  • Breiter Betrachtungswinkel
  • Sehr flüssige, klare Bewegungen
  • Farbgenauigkeit
  • Kein Dolby Vision, DTS oder Dolby Atmos

55, 65, 75 Zoll
Preis abfragen
Dir gefällt tvfindr?
Unterstütze uns!
Sony A9G
OLED
  • Perfektes Schwarz
  • Kontrast von ∞:1
  • Sehr guter Betrachtungswinkel
  • Klare Bewegungen
  • Dolby Atmos und DTS:X dank HDMI eARC
  • Sound from Screen
  • Automatic Brightness Limiter (ABL)

55, 65, 77 Zoll
Preis abfragen

Samsung Q90R vs Sony AG9

Samsung Q90R und Sony AG9 sind zwei sehr leistungsfähige Fernseher, die QLED bzw. OLED Technologie verwenden. Um die Technologie dahinter besser zu verstehen, werden wir exemplarisch diese beiden Fernseher vergleichen und euch Vor- und Nachteile anwendungsgemäß erläutern.

Der Sony AG9 verfügt, wie alle aktuellen OLED Fernseher, über ein Panel, das von LG Display produziert werden. LG Display ist eine hundertprozentige Tochterfirma von LG Electronics. Das ist der Grund, warum die Bildeigenschaften aller OLED Fernseher größtenteils übereinstimmen. Perfektes Schwarz, ein sehr breiter Betrachtungswinkel sowie ein theoretisch unendlicher Kontrast. Lediglich die Helligkeit übertrifft selten 1000 Nits, sodass OLED Fernseher Probleme mit vielen Lichtquellen haben. Dafür können diese Panels sehr gut mit Reflexionen umgehen. Die einzelnen Hersteller versuchen demzufolge, sich durch andere Features zu profilieren.

Bei Sony sind diese Features verbesserte Bildverarbeitung, Motion Interpolation sowie verbesserter Sound – das gilt jedoch nur für ausgewählte Modelle. Der Sony AG9 gehört dazu. Dazu später mehr.

QLED Fernseher gibt es nicht nur von Samsung, wobei das südkoreanische Unternehmen diesen Begriffe eingeführt und geprägt hat. Auch Sony, TCL oder Hisense produzieren Fernseher mit der gleichen Technologie. QLED TVs verwenden VA Panels mit einer zusätzlichen Quantum Dot-Schicht, die das Licht der Hintergrundbeleuchtung zu Farben aufspalten. Das ergibt eine extrem genaue Farbraumabdeckung, die OLED Fernseher sogar übertrifft.

Außerdem verfügen viele QLEDs über Full Array Local Dimming, wodurch selbst bei vorhandener Hintergrundbeleuchtung ein tiefes Schwarz entstehen kann. Weiterhin sind sie wahnsinnig hell, teilweise sogar bis zu 4000 Nits (!). Daher machen sie eine gute Figur in hellen wie auch dunklen Räumen. Der Kontrast erreicht auch gute Werte, sodass HDR-Inhalte gut aussehen. Bei OLEDs ist das aber besser. Auch der Betrachtungswinkel ist bei QLEDs schlechter, da dieser durch das VA Panel eingeschränkt sind. Manche QLED Fernseher verfügen über eine zusätzliche Schicht, die dem entgegenwirkt. Das geht allerdings zu lasten des Kontrastes.

Fakten im Detail: QLED oder OLED

Aus dem gesamten QLED-Lineup von Samsung gehört der Q90R zu den besten Fernsehern des Jahres. Er bietet ausgezeichnete Bildqualität und ist so hell, dass manche Farben etwas zu gesättigt aussehen, was toll für Animationsfilme ist. Außerdem ist er ein Spitzengerät für Gaming, da sein Input Lag extrem gering ist, er über VRR FreeSync verfügt und auf einem HDMI-Port sogar [email protected] Hz liefert. Dennoch hat er nicht offiziell HDMI 2.1. Für die nächste Konsolengeneration sowie für Kinofilme, animierte Filme und Serien ist er eine spitzenmäßige Wahl.
Der Sony AG9 verwendet ein OLED Panel von LG Display und verfügt demzufolge über zu erwartende Eigenschaften. Um sich jedoch aus der Masse der OLED Fernseher abzuheben, hat sie Sony ihm einige einzigartige Features verpasst. Der Prozessor sorgt für hervorragende Bildverarbeitung und Motion Interpolation. Obwohl er für Gaming schlecht geeignet ist, ist er für das Heimkino eins der besten Geräte. Dank Sony Acoustic Surface Audio+ integriert er sich in die heimische Soundanlage als Center Speaker.
Panel TypVA PanelOLED Panel
SubpixelRGBWRGB
Kontrast11200 :1unendlich :1
Local DimmingFull Array Local DimmingOLED
Frequenz120 Hz120 Hz
VRRFreeSynck.A
BetriebssystemTizen 5.0Android Oreo 8.0
Response Time< 4 ms< 1 ms
Input Lag< 16 ms< 27 ms
HDR10+
Dolby Vision
Dolby Atmos
DTS
HDMI 2.1
Verbesserter Betrachtungswinkel
Farbraum-Abdeckung1.15-mal besser
Durchschnittliche Helligkeit1.75-mal besser
Maximale Helligkeit1.63-mal besser
Reflexionenweniger Reflexionen
Preise für die 65 Zoll Bildschirmdiagonale
Preise für die 65 Zoll Bildschirmdiagonale
* Ungefährer Preis inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten // Zuletzt aktualisiert am 20. February 2020 um 19:59 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
tvfindr Vitus
Vitus // tvfindr.com

Unser Fazit: Sollte ich einen QLED oder OLED kaufen?

Die Entscheidung, welchen Fernseher man kaufen soll, ist nicht unbedingt einfach. Während beide Technologien fantastische Ergebnisse liefern, die den meisten Menschen gefallen sollten, ist es ratsam, ein Gerät zu wählen, das den individuellen Bedürfnissen entspricht und gut zu deinen Lichtverhältnissen passt.

Wenn du den Fernseher in einem dunklen Zimmer verwenden möchtest, solltest du sich für einen OLED-Fernseher entscheiden. Die Performance in dunklen Räumen eines OLED, insbesondere in Bezug auf Schwarzwert, Gleichmäßigkeit und Kontrast, ist von LCD TVs noch nicht erreicht. Außerdem haben sie einen sehr breiten Betrachtungswinkel, so dass angewinkeltes Betrachten oder Fernsehen mit vielen Menschen, die aus mehreren Richtungen zusehen, kein Problem darstellt. Es ist zwar zu beachten, dass OLEDs anfällig für Burn-In sind, aber moderne Technologien verhindern dies fast vollständig. Sie sind eine großartige Wahl für Spiele, Filme, Fernsehsendungen, Sport und HDR-Inhalte gleichermaßen.

Auf der anderen Seite sind QLEDs etwas bessere Allrounder. Sie sind ausreichend hell für sehr gut ausgeleuchtete Räume und können auch bei sehr hellen Bedingungen noch glänzende Highlights zeigen. Gleichzeitig liefern sie eine fantastische Performance in dunklen Räumen, aber der Schwarzwert und die Gleichmäßigkeit erreichen nicht ganz die Leistung von OLED-Panels. Ein Nachteil ist jedoch ihr begrenzter Betrachtungswinkel. Hochwertige QLEDs verfügen über einen zusätzlichen Bildschirm auf dem Panel, der den Blickwinkel erweitert, um diesem Problem entgegenzuwirken. Folglich verliert ein solcher Fernseher ein wenig an Kontrast. Dennoch sind QLEDs auch eine gute Wahl für Filme, Fernsehsendungen, Sport und HDR. Wenn du eine kritische Meinung zu Burn-In hast, kannst du dich problemlos für einen QLED-Fernseher entscheiden. Wir garantieren dir, dass du mit deinen Technologien eine Menge Spaß haben wirst.

Folgende Fernseher haben wir verglichen:
Samsung Q90R Sony A9G
Diese Fernseher Vergleiche könnten dich auch interessieren
tv
Mehr zu neuen TVs?
Dann abonniere unseren TV-Newsletter und bleibe informiert zu Neuheiten aus der Fernseher Welt ...
 
Mehr fürs Heimkino?
... oder abonniere unseren Heimkino-Newsletter um das Kino-Erlebnis nach Hause zu holen!
 
popcorn