Smartphone mit TV verbinden

Heutzutage hat fast jeder ein Smartphone in der Hosentasche, wodurch ihm die ganze Welt offen steht. Natürlich gibt es auch für iPhone und Co entsprechende Streaming-Apps auf dem Handy, um auch unterwegs seine Lieblingsserien und -filme genießen zu können. Doch große Blockbuster sehen auf einem kleinen Bildschirm nicht so gewaltig aus und vielleicht besitzt man zwar ein Smartphone aber noch keinen Smart-TV? Hier gibt es die tolle Möglichkeit, das Smartphone mit dem TV zu verbinden, um auch private Bilder oder Videos mit anderen auf dem großen Bildschirm zu teilen.


Was brauche ich für’s Streamen?

Natürlich klappt das Streaming nicht, wenn man nicht über die essentiellen Dinge verfügt. Zu allererst braucht man natürlich ein Smartphone und einen Fernseher, der mindestens einen HDMI-Anschluss besitzt. Dann braucht man natürlich noch eine funktionierende Internetverbindung. Am besten eignet sich hier eine Flatrate-Verbindung, sodass man einen festen Betrag im Monat bezahlt. Alles andere kann schnell zu teuer werden, wenn man sehr viel streamen möchte.

  • Smartphone
  • TV mit mindestens einem HDMI-Anschluss
  • Eine stabile Internetverbindung (für die meisten Optionen zumindest)

Zudem ist das rechts abgebildete Symbol ein Indikator in diversen Apps dafür, dass der aktuelle Inhalt des Smartphones auf dem TV gestreamt werden kann.

Wir verwenden in diesem Artikel den Begriff Streaming als eine Bezeichnung, um die auf dem Smartphone gezeigten Inhalte auf dem Fernseher darzustellen. Einen Artikel zum “anderen” Streaming mit Netflix und Co findet ihr in unserer Wissensdatenbank. Beim so genannten Spiegeln wird die komplette Smartphone-Oberfläche auf dem TV angezeigt.

Smartphone mit TV verbinden
Mit einem Smartphone lassen sich Inhalte ganz leicht auf den TV streamen – auch auf nicht smarte Fernseher.

Wie verbinde ich mein Smartphone mit dem TV?

Hier gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten, die sowohl mit oder ohne Kabel funktionieren. Smartphones mit dem Android-Betriebssystem liegen hier etwas weiter vorne, da sie vielfältiger eingesetzt werden können. Beim iPhone ist nicht jede der hier aufgeführten Möglichkeiten mit Erfolg gekrönt. Wir zeigen euch die verschiedenen Optionen und beginnen mit der noch am verbreitetsten Möglichkeit: Miracast.

Miracast

Mit Miracast wird der Bildschirm des Android-Smartphones direkt auf dem TV-Gerät angezeigt. Das ganze geht zudem bequem ohne Kabel, allerdings müssen sowohl Smartphone als auch TV-Gerät kompatibel sein. Heutzutage sind alle gängigen TV-Modelle Miracast-fähig und sollte das doch nicht der Fall sein, dann gibt es entsprechende Empfangsgeräte, die man über einen HDMI-Anschluss mit dem Fernseher verbinden kann.

Miracast basiert technisch auf Wi-Fi Direct und zählt im Vergleich zu z. B. Apple’s AirPlay zu den offenen Standards. Für eine Übertragung zwischen Smartphone und TV ist keine komplette Integration in das Netzwerk notwendig, da beide Miracast-fähigen Geräte direkt über Wi-Fi miteinander kommunizieren.

Über den Menüpunkt Einstellungen auf dem Smartphone könnt ihr nun den Unterpunkt Verbundene Geräte oder Weitere Verbindungen auswählen. Das ist von Hersteller zu Hersteller etwas unterschiedlich. Hier wählt ihr dann Streamen oder Drahtlosprojektion aus. Anschließend wählt ihr das Gerät aus, auf dem ihr euer Smartphone spiegeln möchtet.

Wenn du ein iPhone besitzt, funktioniert Miracast leider nicht. Allerdings gibt es dann andere Möglichkeiten, dein iPhone mit dem Fernseher zu verbinden, die wir euch weiter unten zeigen. Zudem ist die Übertragungsrate auf 1080p (Full HD) mit 5.1-Surround-Sound begrenzt.

Google Chromecast

Google Chromecast
Google Chromecast

Eine weitere, sehr einfach Methode das Smartphone mit dem TV zu verbinden, ist über einen Google Chromecast. Ähnlich wie bei einem Miracast-Empfänger, kann auch der Google Chromecast über den HDMI-Anschluss mit dem Fernseher verbunden werden. Befindet sich der Chromecast ebenfalls im WLAN, könnt ihr euer Smartphone damit verbinden oder aber auch Inhalte von eurem PC an den Chromecast übertragen. Der Google Chromecast ist sowohl mit Android- als auch mit Apple-Smartphones kompatibel.

Über die Google Home App könnt ihr nun das Streamen des Bildschirms starten und wenn ihr fertig seid, beendet ihr die Übertragung in der gleichen App. Euer Smartphone oder Tablet fungiert dabei als eine Art Fernbedienung. Von einer direkten Spiegelung kann man hier nicht reden, sondern eher vom Übertragen von Medieninhalten auf den Fernseher. Auch hier ist die Übertragungsrate auf Full HD begrenzt, jedoch gibt es auch einen Google Chromecast, der 4K unterstützt.

Den Google Chromecast gibt es mittlerweile auch als Google TV-Version (Google Chromecast 4. Generation), inklusive einer separaten Fernbedienung. Dadurch kann man jeden Fernseher zusätzlich mit dem Smart-Betriebssystem Google TV ausstatten und hat eine eigene Benutzeroberfläche. Im Zusammenspiel mit dem Google Assistant kann der Google Chromecast sogar mit der eigenen Sprache angesteuert werden. Viele Fernseher haben auch bereits einen Google Chromecast integriert.

DLNA

Eine weitere, kabellose Möglichkeit ist die Verbindung über DLNA. Die Abkürzung steht in dem Fall für Digital Living Network Alliance und ermöglicht Inhalte vom Smartphone an den Fernseher zu übertragen. Um den Dienst auf einem Android-Gerät nutzen zu können, wird die App BubbleUPnP benötigt. Nach Installation der App steht einer Übertragung sämtlicher Mediendateien vom Smartphone auf den TV nichts mehr im Wege.

Ein Nachteil ist hier jedoch, dass oft nur eingeschränkte Funktionen verfügbar sind. Hier kann es zum Beispiel vorkommen, dass das Vor- und Zurückspulen bei Videos nicht funktioniert.

Apple TV

Eine Möglichkeit, die vor allem für iPhone- und iPad-Nutzer interessant ist, allerdings etwas kostspieliger ausfällt, ist Apple TV. Das Gerät wird an den Fernseher angeschlossen und nach der Einrichtung kann es auch schon los gehen. 

Über die AirPlay-Funktion werden nun Inhalte vom iPhone oder iPad auf den Fernseher übertragen. Das gleiche gilt auch mit anderen Medieninhalten wie Fotos oder private Videos. Je nach gewähltem Gerät, ist die Übertragung auf Full HD begrenzt, allerdings wird von den teureren Geräten auch 4K unterstützt. 

Ein Vorteil von Apple TV ist, dass es das eigene Apple-Ökosystem erweitert, wenn man so oder so schon einen Mac, ein iPhone und ein iPad nutzt. Außerdem hat man dadurch auch Zugang zu den Apple-eigenen Serien und Filmen mit Apple TV+, die man allerdings nur mit einem entsprechenden Abo nutzen kann. Das gleiche gilt für Apple Arcade, Apple Music und Apple Fitness+, für die man jedoch ebenfalls ein eigenes Abo benötigt.

Screen Mirroring

Beim Screen Mirroring wird der ganze Bildschirm des Smartphones auf dem Fernseher gespiegelt. Beim Android-Smartphone müssen sie zunächst die Taskleiste nach unten ziehen und dort das Icon für Screen Mirroring antippen. Auch hier müssen sich sowohl Smartphone als auch Fernseher im gleichen Netzwerk befinden, damit das Mirroring klappt. Wie auch bei Miracast, kommunizieren die Geräte untereinander über Wi-Fi, wodurch kein WLAN-Router notwendig ist.

Android-Geräte werden sofort erkannt, wenn es sich um ein entsprechendes Smartphone sowie einen Android-TV handelt. Sollte der TV nicht direkt erkannt werden, kann man auch die Option Scannen aktivieren. Samsung-Smartphones haben bereits die Funktion Smart View vorinstalliert, worüber der Vorgang noch leichter vonstatten geht.

Beim iPhone wird ein AirPlay-kompatibler Fernseher und eine entsprechende App auf dem Smartphone benötigt. Hier ist die App Airbeam eine gute Möglichkeit. Ist das alles gegeben, müssen auch die beiden Geräte im gleichen Netzwerk sein und nun muss man nur noch den Fernseher anwählen. Der angezeigte AirPlay-Code muss auf dem iPhone oder iPad eingegeben werden, wodurch sich die beiden Geräte schließlich verbinden. Beim Apple TV passiert das ganze fast automatisch.

Amazon Fire TV

Auch über den Amazon Fire TV Stick kann man das Smartphone mit dem Fernseher verbinden. Da der Amazon Fire TV Stick jedoch schon dafür gedacht ist, den Fernseher smart zu machen und ihn nicht nur mit einer Benutzeroberfläche auszustatten, sondern ihm auch den Zugang zu vielen Streaming-Apps zu ebnen, ist die Verbindung zu einem Smartphone fast obsolet.

Möchte man dennoch die Verbindung herstellen, muss im Menü Töne und Bildschirm beim Amazon Fire TV Stick die Option Bildschirm duplizieren aktiviert werden.

Auf dem Android-Smartphone muss die Funktion Screen Mirroring ausgewählt werden, die man entweder unter Einstellungen und Verbindungen findet oder indem man die Taskleiste nach unten zieht. Hier sollte schließlich der Amazon Fire TV Stick erscheinen und angesteuert werden können.

Hier ist ein iPhone wieder im Nachteil, da man den Amazon Fire TV Stick zwar nutzen kann, jedoch zusätzlich die kostenpflichtige App AirReceiver benötigt. Dadurch wird der Amazon Fire TV Stick AirPlay-fähig und kann nun auch vom iPhone angesteuert werden. Die App muss allerdings immer wieder gestartet werden, damit ein iPhone genutzt werden kann.

MHL-Kabel

Eine kabelgebundene Lösung ist die Verbindung über ein MHL-Kabel. Dadurch kann man problemlos das Smartphone mit dem TV-Gerät verbinden und sofort los streamen. Über das Kabel wird das Smartphone zudem direkt mit Strom versorgt, sodass der Akku während eines Films nicht schlapp macht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Smartphone auf HDMI-CEC-basierende Steuerbefehle vom TV empfangen kann. Dadurch kann man die normale Fernbedienung des TV-Geräts nutzen, wodurch man es sich auf dem Sofa gemütlich machen kann.

Ein Nachteil ist jedoch, dass die Übertragung nicht immer ruckelfrei funktioniert und auch hier ist die Übertragung auf Full HD beschränkt. Apple-Nutzer benötigen zudem meistens einen gesonderten Adapter, um ihr Smartphone oder Tablet mit dem TV-Gerät zu verbinden.


FAQ — Häufig gestellte Fragen zum Streaming vom Smartphone auf den TV

Brauche ich das Streaming wenn ich bereits einen Smart-TV besitze?

Nicht unbedingt. Die heutigen Smart TVs verfügen über sämtliche Streaming-Apps, wodurch das streamen vom Smartphone auf den TV eigentlich wegfällt. Wenn man jedoch einen nicht smarten TV und auch nicht die Möglichkeit für ein Upgrade hat, ist die Funktion des Streamings eine gute Möglichkeit, um dennoch Zugriff auf Netflix & Co zu haben – und zwar im Großformat!

Das Streamen ist zudem eine gute Alternative, wenn man nur über das Smartphone auf das Internet zugreifen kann. Das kann zum Beispiel im Urlaub der Fall sein, wenn man die einheimischen Sendungen nicht versteht oder schauen möchte. Hier sollte man jedoch jederzeit seinen Smartphone-Tarif im Blick behalten.

Welche Inhalte kann ich streamen?

Taucht dieses Symbol auf dem Bildschirm auf, kann die Übertragung los gehen.

Theoretisch sind alle medialen Inhalte möglich, die man sich auch auf dem Smartphone anschauen kann. Dazu zählen eigen gedrehte Videos oder selbst gemachte Bilder, als auch Apps wie YouTube und Twitch.

Auch die Streaming-Dienste Netflix, Prime Video oder Disney+ sind natürlich Streaming-fähig. Dazu wählt man während der laufenden Sendung einfach das entsprechende Symbol aus und es werden einem umstehende Geräte angezeigt, mit denen man sich verbinden kann.

Beim Spiegeln des Smartphones können auch alle anderen Apps auf dem Smartphone genutzt werden. Mittlerweile gibt es auch verschiedene Spiele, die man durch einer Übertragung am großen Fernseher spielen kann. Übrigens: Du kannst dein Smartphone weiterhin nutzen während du streamst und so bequem deine E-Mails checken oder durch deinen Twitter-Feed scrollen.

Ich habe meine Fernbedienung verlegt. Kann ich dann mein Smartphone nutzen?

Ja! Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Apps, die die Fernbedienungen von verschiedenen Fernsehern ersetzen können. Dazu muss man das TV-Modell herausfinden oder eine App mit einer Universalfernbedienung herunter laden. In der jeweiligen App muss man das Smartphone schließlich mit dem Fernseher verbinden und man kann nun fröhlich weiter Filme und Serien schauen.

Die Option kann man natürlich auch nutzen, wenn man mehrere Geräte auf einmal in einer Fernbedienung vereinen möchte. Oft ist es ja doch der Fall, dass man im Fernbedienung-Salat nicht mehr durchblickt, weswegen eine einzelne auf dem Smartphone sinnvoll sein kann.

This post is also available in: English

* Preise inkl. Mwst, zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Meistens handelt es sich hierbei um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.